Zwei Draytek Vigor 2500We per WLAN miteinander verbinden

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2500 und des DrayTek Vigor 2500We.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Zwei Draytek Vigor 2500We per WLAN miteinander verbinden

Beitragvon Gast » Mi 26.04.2006 - 14:15

Hallo!

Ich habe hier zwei DrayTek Vigor 2500We. Router 1 (R1) steht oben bei meinem Nachbarn und Router 2 (R2) befindet sich unten bei uns. Am R1 hängt mein Nachbar per WLAN dran und er hat auch den Zugang zum DSL. Am R2 hängen meine zwei PCs per Netzwerkkabel dran. Nun möchte ich R2 mit R1 per WLAN verbinden. Meine zwei PCs sollen quasi über R1 und anschliessend über R2 ins Internet gelangen. Eine Verbindung der zwei Router per Kabel kommt leider nicht in Frage. Meine Frage ist nun wie ich das realisieren kann. Können die zwei Router das überhaupt? Ich sehe vor lauter Begriffen (Bridge, Repeater, WDS) nicht ganz durch und weiss nicht so recht, wie ich was einstellen muss. Die Firmware der Router ist auf den neusten Stand. Vielleicht geht es ja über die Funktion "PPPoE Bridge-Mode" (aktiv für Funk-LAN)? Zu finden unter "Hauptmenü > Schnellstart > Internet-Verbindung (Internet Access)". Für was ist diese Funktion da? Nützt sie mir etwas?

MfG Gast
Gast
 

Beitragvon frank_m » Mi 26.04.2006 - 17:44

Hallo,

nein, das geht nicht mit Vigor 2500 Routern, es fehlt ihnen der WLAN Client Mode bzw. WDS. Der Vigor WLAN Teil berhersscht nur den AP Mode.

Der PPPOE Passthrough Modus ist z.B. für Computer, die via WLAN mit dem Router verbunden sind und selbst die Verbindung aufbauen wollen (quasi ein DSL Modem per WLAN). Man braucht dafür aber einen WLAN Client - und das kann der Vigor wie gesagt nicht.

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45

Beitragvon Gast » Mi 26.04.2006 - 18:57

Mist! :( Da habe ich wohl Pech gehabt. Gäbe es denn, zumindest theorhetisch, die Möglichkeit dieses Feature per Firmwareaktualisierung hinzu zu fügen oder ist das technisch gar nicht machbar?
Gast
 

Beitragvon frank_m » Mi 26.04.2006 - 19:23

Hallo,

Gast hat geschrieben:Gäbe es denn, zumindest theorhetisch, die Möglichkeit dieses Feature per Firmwareaktualisierung hinzu zu fügen oder ist das technisch gar nicht machbar?

Theoretisch schon. In der Fritzbox wurde es auch per Firmwareupdate nachgeliefert. Die Chips sind die gleichen, egal ob AP, WDS oder CLient, es kommt auf die Treibersoftware an.

Da aber der Vigor2500 und der Support dafür abgekündigt ist, wird es das wohl nicht geben.

Viele Grüße
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45

Nochmal zum Client Mode

Beitragvon Aymeris » Mo 09.10.2006 - 22:05

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem wie Gast. Bin jetzt also nach stundenlangem lesen hier gelandet und muss einsehen, dass ich meinen Vigor wohl nicht mehr benutzen kann.
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, welches möglichst günstige Gerät funktioniert WLAN-seitig als Client (im Client Mode) und bietet zur LAN Seite hin Router-Funktionalität (mir reicht schon ein einziger LAN-Port)?

Ich habe da einen LinkSys WRT54G für €50 gefunden, bin aber nicht sicher, ob der wirklich auf Client Mode konfiguriert werden kann.

Kann mir jemand einen verlässlichen Einkaufstipp geben?

Danke!

P.S.: Hier noch ein Bild meiner gewünschten Zielnetzwerkkonfiguration:

[DSL] -- [Fritz Box Fon Wlan] ---WDS-Brücke--- [AP im Client Mode] -- [dbox2]
Aymeris
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 09.10.2006 - 21:37

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 10.10.2006 - 09:33

Mit dem WLI-TX4-G54HP von Buffalo klappt das 100%ig, auch ohne WDS.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Aymeris » Sa 21.10.2006 - 17:43

Vielen Dank für den Tipp.

Ich habe mich jetzt aber für einen Buffalo WHR-G54S entschieden.
Dazu habe ich die Firmware von DD-WRT (http://www.dd-wrt.de/) installiert, weil nicht alle von der Hardware unterstützen Funktionen von der Original-Firmware verwaltet werden können.
Die Einstellungen des Routers habe ich aus dem dazugehörigen Wiki: (http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Wireless_Bridge)

Klappt super! Alle Rechner im gleichen Netz, sie können sich also sehen. Die Funkbrücke ist verschlüsselt (WPA-TKIP PSK). Das ganze kostet bloss €50,--

Das hat alles eigentlich nichts im DrayTek-Forum verloren, denn der kommt ja nun nicht mehr zum Einsatz. Aber vielleicht hilft es ja trotzdem jemanden :-)
Aymeris
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 09.10.2006 - 21:37


Zurück zu DrayTek Vigor 2500 Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron