WLAN funktioniert nach Rechnerwechsel nicht mehr (2500 We)

Wireless LAN Setup und alles was sonst noch zum Thema gehört

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

WLAN funktioniert nach Rechnerwechsel nicht mehr (2500 We)

Beitragvon jonny_b_99 » Sa 07.10.2006 - 00:13

Hallo,

ich habe in der letzten Woche den Rechner getauscht (Festplatte unter W2K wurde in den neuen Rechner übernommen). Auch meine WLAN-Karte habe ich übernommen.

Seit dem Umbau funktioniert die TCP/IP-Kommunikation über diese WLAN-Karte zum / über den Vigor-Router nicht mehr.

Klar, alles an Konfiguration durchgecheckt; ich habe heute aus dem Büro einen Artem-Empfänger mitgebracht und diesen dann via Kabel an den Vigor-Router anbgeschlossen und siehe da, die Kommunikation (und damit auch Ansteuerung Drucker, Internet-Zugang und Platten-Sharing) funktionierte sofort. Also ist die Konfiguration auf dem Rechner als solches in Ordnung.

Die Netzwerk-Karte zeigt auch bei der Verbindung zum Vigor-Router "Connected"; bei den TCP/IP-Eigenschaften werden aber nur gesendete Pakete angezeigt, aber keine empfangenen Pakete. Deshalb läuft ein Ping zu einem anderen Rechner auch auf Timeout.

Es sieht so aus, als ob eine physikalische Verbindung besteht, es aber keine Rückmeldung vom Router gibt.

Hat einer eine Idee, ob bei der Konfiguration des Vigor etwas verstellt sein könnte, was diesen Effekt auslöst. Oder wurde der Router genau in der Zeit, in der der Rechner umgebaut wurde, defekt ?

Was bedeutet die Einstellung "Verbindungstimer"; hat es Auswirkungen, wenn da alle Einträge leer sind ?

TIA

wm
jonny_b_99
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 06.10.2006 - 23:54

Re: WLAN funktioniert nach Rechnerwechsel nicht mehr (2500 W

Beitragvon frank_m » Sa 07.10.2006 - 09:20

Hallo,

jonny_b_99 hat geschrieben:Die Netzwerk-Karte zeigt auch bei der Verbindung zum Vigor-Router "Connected"; bei den TCP/IP-Eigenschaften werden aber nur gesendete Pakete angezeigt, aber keine empfangenen Pakete. Deshalb läuft ein Ping zu einem anderen Rechner auch auf Timeout.

Geradezu klassische Symptome für einen falschen WLAN Schlüssel. Gib die Schlüssel mal in hexadezimaler Schreibweise ein.

Übrigens würde ich das WLAN des Vigors nicht mehr einsetzen. Der kann nur WEP Verschlüsselung, und das lässt sich nach neuesten Erkenntnissen innerhalb von 2 Sekunden knacken. Da "Hidden SSID" und "MAC Filterung" schon lange keinen Schutz mehr bietet, gibt es keinen wirksamen Schutz im Vigor, mit dem man sein WLAN absichern könnte.

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45


Zurück zu Wireless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste