Was bringt VTA 2.2b ?

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Was bringt VTA 2.2b ?

Beitragvon defence » Mo 30.08.2004 - 17:51

Hallo,

ich habe mir gerade den neuen VTA 2.2b vom 19.08.2004 von DrayTek in Taiwan herruntergeladen, aber noch nicht installiert.

Weiß jemand etwas über die neue Version ? Ist da jetzt ein 'richtiger' CAPI-Treiber (auch für w2k/XP) drin oder lohnt die Installation nicht ?

Bei mir laufen die Telefonieanwendungen mit dem alten VTA und RVS Com lite (auch unter XP) einigermaßen und ich würde mir das ungern kaputt machen, wenn der neue VTA nichts bringt.

Über Erfahrungsberichte bin ich sehr dankbar.

Viele Grüsse
defence
Power-User
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 25.04.2002 - 18:15

Beitragvon Doc P » Di 31.08.2004 - 18:21

Ich habe mich mal gerade getraut und es installiert, (zuvor 2.0 deinstalliert) schlimmer als mit der vorigen Version konnte es ja nicht kommen, da half damals nur die Systemwiederherstellung gegen die virtuellen Modems unter XP.
Die neue Version installiert vorsichtshalber erst gar keine virtuellen Modems. So kann man auch weiterhin mit der XP Faxkonsule nichts machen (ein CAPI wird nicht erkannt) und muß die Classic Phone Tools nutzen. Zumindest habe ich da keine Verschlechterung gesehen.
Ich habe übrigens die VirtualTA ebenso wie CaptureFax aus dem Autostart herausgenommen und lade diese nur bei Bedarf, wenn ich mal ein Fax versenden möchte.
Doc P
Ambitionierter User
 
Beiträge: 78
Registriert: Do 21.08.2003 - 15:04

Beitragvon defence » Di 31.08.2004 - 18:51

Hallo Doc P,

vielen Dank für die Antwort (und den Mut). Ich hatte schon ähnliches befürchtet und werde die Finger von der Version lassen (ich bin heilfroh, dass bei mir das uralte RVS Com lite läuft). So sehr ich grundsätzlich mit dem vigor zufrieden bin, so unverständlich ist mir, dass DrayTek über Jahre (!) hinweg nicht in der Lage ist, die Telefonieanwendungen unter den aktuellen Betriebssystemen in die Gänge zu bringen. Wie kann man nur einen ISDN/DSL-Kombi-Router herstellen, ohne sich um die ISDN-Funktionalität zu kümmern ?

Nochmals vielen Dank und

viele Grüsse
defence
Power-User
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 25.04.2002 - 18:15

Beitragvon Doc P » Mi 01.09.2004 - 19:18

Immerhin ist es ein gutes Zeichen, daß es überhaupt eine neuere Version gibt (vielen Dank übrigens für die Info, man übersieht das sonst leicht).
Außerdem gibt es ja auch wieder aktuelle Vigors mit ISDN, so daß man hoffen kann, daß die CAPI Unterstützung doch noch besser wird.
Doc P
Ambitionierter User
 
Beiträge: 78
Registriert: Do 21.08.2003 - 15:04


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron