VTA + RVS-COM-LITE

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon IMS » Mi 21.08.2002 - 11:42

Hallo Ihr Wissenden,

ohne Euch ( z.B. CARDAN ) wäre ich nie so weit wie heute.

Ich bzw. mein Freund hat immer noch ab und an Schwierigkeiten bei seinem Vigor 2200 x ( DSL + ISDN ) via VT + RVS-COM-LITE Faxe zu versenden.

Nachdem ich auf Rat von Euch NAT bzw. Stelth, ISDN-Setup + MSN eingetragen habe, versendet RVS gelegentlich keine Faxe. VT ist grün, RVS hat com3 der Router ( Internet + E-mail arbeitet einwandfrei.

Ich bin gestern bei meinem Freund gewesen und man konnte nicht faxen. Ich habe das Notebook runter und wieder rauf gefahren ( er klappt das Notebook nur zu und vesetzt das Notebook damit in den TOSHIBA Sleep Modus / Wenn man das Notebook dann wieder aufklappt, fährt es automatisch wieder in die Stellung in der es schlafen gelegt wurde) und ich konnte faxen. Den Router musste ich nicht reseten.

Und noch eine Frage zu RVS :

Das Faxen geschieht aus WORD heraus. Mein Freund hätte geren in der Betreff-Zeile ( In-BOX ) den Dateinamen von Word stehen. Unter der AVM-Software vorher, war das kein Problem. Geht das auch mit RVS ?

Michael
IMS
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 31.07.2002 - 00:24

Beitragvon Cardan » Mi 21.08.2002 - 15:39

Also der Port 56415 ist stealth....schon mal gut. Eigentlich sollte nun RVS stabil laufen, auch nach Faxversand sollte man gleich wieder auf die VT-Capi zugreifen können, ohne sich in Windows aus- und wieder einzuloggen. Sollte WinXP eingesetzt werden, könnte es helfen, die VT-Capi im w2k-Kompatibilitätsmodus starten zu lassen. Generell bin ich der Meinung, dass auch die Lite-Versionen von RVS allemal Probleme machen können. Seit ich die RVS 3.0 verwende, kenne ich derart trouble nicht mehr. Probleme gab es tlw. auch mit geschlossenem port 56415, dann nämlich, wenn die clients ihre LAN-ip´s per dhcp zugewiesen bekamen. Hier half die feste ip-Zuteilung.

CU
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste