VTA / PC-Anywhere / Ftam

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon kevinius » Di 24.06.2003 - 13:19

hi @all,

habe mir den vigor2600x zugelegt und übe fleissig mit dem teil.
da ich noch kein dsl zur verfügung habe, benutze ich isdn. habe keine probleme mit dem connect und möchte jetzt über pc-anywhere eine feste telefonnummer für remote anwählen.

also ich installiere das vta und es wird auch grün. nun habe ich aber nicht so ganz verstanden wie das mit den virtuellen adaptern läuft (glaube in englischen manual gelesen zu haben) sind die nur für ankommende anrufe.
habe alles probiert (eigene msn) die nummer meines zieles - ich bekomme keinen connect zum ziel ???

desweiteren benötige ich einen connect mit einer Ftam-Verbindung (Banksoftware) auch hier mache ich irgendwas verkehrt - nur was??

kann mir mal jemand bitte auf die sprünge helfen ?!?

Router vigor2600x ist unter win2000 SP3 voll eingerichtet und läuft. Fritz-card wurde deinstalliert - VTA installiert

mfg
kevinius
kevinius
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 24.06.2003 - 13:04

Beitragvon malcolm » So 29.06.2003 - 07:58

Hallo,

also soweit ich alles verstanden habe macht der VTA folgendes: Es handelt sich um ein Programm, dass auf einer Seite die gleiche Schnittstelle bietet, wie eine normale ISDN Karte. Jedes ISDN-Gerät (externer/interner ISDN Adapter) bietet eine solche CAPI genannte Schnittstelle. Alles, was der VTA macht, ist alle anfragen an den Router weiterleiten.

Ich kann auf meinem Notebook (ohne ISDN-Hardware) jetzt problemlos die Fritz! software von meiner alten Fritz-Card verwenden.

Allerdings mußt du glaube ich im Router einrichten, unter welchen Nummern du Anrufe empfangen/aufbauen kannst.

Hoffe ich konnte etwas helfen.
malcolm
User
 
Beiträge: 16
Registriert: So 18.05.2003 - 18:18

Beitragvon kevinius » Mo 30.06.2003 - 09:05

thx für antwort :-)

im router unter den einstellungen isdn habe ich den einwahlknoten der telekom.

unter den virtuellen isdn adaptereinstellungen habe ich verschiedene rufnummern versucht zu nutzen - leider kein connect erhalten -

der virtual-ta enthält auch modemtreiber, vielleicht muss ich mit dem eine dfü-verbindung zu meinem gewählten ziel mit dem z.B. PPP-modem aufbauen. <- habe ich auch gemacht, wieder kein connect :-((

mein englisch ist nicht das beste aber in dem manual habe ich gelesen (glaube ich zumindest ;-) ) das unter den virtuellen isdn-adaptereinstellungen jene rufnummern zu hinterlegen sind, welche sich mit dem router in verbindung setzen können.

kann mir jemand sagen, ob hiermit ich richtig liege was dfü-verbindung zum ziel und die routeranwahl der nummern in den virtuellen isdn-adaptereinstellungen richtig liege.

ganz toll waere, wenn jemand schon einmal eine remoteverbindung mit pc-anywhere (entweder über capi 2.0 oder über direktanwahl) geschafft hat und mir die notwendigen schritte kurz mitteilen könnte.
ach ja, meine gegenstelle hat keinen router sondern nur ganz einfachen isdn-fritz-anschluss.

thx im voraus
kevinius
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 24.06.2003 - 13:04


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste