Virtual TA und DFÜ-Netzwerk

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon wschell » So 01.12.2002 - 16:34

Welche Software muss ich zusätzlich zum Virtual TA installieren, um ein Modem zu erhalten, mit dem ich dann per DFÜ-Netzwerk eine Verbindung einrichten kann?

Danke
Walter
wschell
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: So 01.12.2002 - 16:29

Beitragvon Cardan » So 01.12.2002 - 16:44

Du musst RVS-COM installieren, dann wird ein virtuelles Modem eingerichtet. Dem ist nicht so bei den Phonetools....

CU
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon kdd » So 01.12.2002 - 19:47

Hi,
die neueste Version des VTA (2.0; ab Win 98; unbedingt auf Betriebssystem achten) bringt auch virtuelle DFÜ MODEMs mit. z.B. DrayTek VTA PPP. Mit diesem Modem kann bereits eine DFÜ Verbindung aufgebaut werden, ohne irgendeine SW ausser VTA zu haben. Das PPP Modem läuft via isdn des Routers wunderbar. Desweiteren sind einige weitere Modems dabei, unter anderem für Fax Gr.3. Die habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Bislang traue ich da eher meinem zusätzlichen FritzFax, dass ohne murren läuft und läuft und .....

Die Erfahrungen die ich mit RVS und BVP Modems gemacht habe lässt sich auf die Aussage: extrem unzuverlässig reduzieren. Sie waren in Verbindung mit dem "alten" VTA schlicht unbrauchbar.
Und da mittlerweile MODEMS im VTA enthalten sind ist das für mich auch keine Diskussion mehr.

Ach ja, wichtig zu wissen! "Alte" (ursprünglich installierte) CAPI Treiber machen oft ungeahnte Schwierigkeiten. Insbesondere, weil sich diese CAPI's oft nicht richtig deinstallieren lassen. Das Problem ist oft so gewaltig, dass eine Neu - Installation nötig wird. Nur wer sich in der Windows Registrierung bestens auskennt, traue ich diese Aufgabe zu. Das liegt aber nicht an den Anwendern, sondern den Programmierern von CAPI - Deinstallationsprogrammen.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hobbyfahrer » So 01.12.2002 - 20:10

Hallo kdd,

wo bekommt man die VTA 2.0 Version?

Ich kann mit der Version VTA 1.2 leider nicht faxen!


Thorsten
Hobbyfahrer
Ambitionierter User
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 18.10.2002 - 19:13
Wohnort: Hamburg

Beitragvon kdd » So 01.12.2002 - 20:43

Hi,
Downloads direkt von Draytek hat's hier
Draytek ist recht langsam. Mit echtem FTP Client unter ftp.terton.com (Finnland) gehts a bisserl schneller.

In das entsprechende Verzeichnis muss man sich immer vorkämpfen. Mal wird nach Routermodellen sortiert, mal nach anderen Kriterien. Wenn man bei VTA angelangt ist, wird's ganz heiss.
Manchmal gibts auch direkte Links bei vigor-users wo's grundsätzlich auch Super Support gibt!
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hobbyfahrer » So 01.12.2002 - 21:16

Hallo,

das ist ja SUPER! Mit VTA 2.0 kann ich endlich auch T-Online über meinen Router machen!

Das ist GEIL! :-)



Thorsten
Hobbyfahrer
Ambitionierter User
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 18.10.2002 - 19:13
Wohnort: Hamburg

Beitragvon wschell » Mo 02.12.2002 - 20:57

Hallo kdd,

danke für den Tipp mit VTA 2.0; werde ich gleich mal laden. (Trotzdem schade, dass die parallele Einwahl per ISDN durch den Router selbst nicht geht, dann könnte diese Verbindung ja von allen Rechner im Netz genutzt werden).

Walter
wschell
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: So 01.12.2002 - 16:29

Beitragvon kdd » Mo 02.12.2002 - 21:42

Hi,
@Walter
Die Verbindung des Routers ins Internet kann von allen Rechnern im Netz benutzt werden, dass ist ja seine Aufgabe.
Der Router allein entscheidet nach "gängigen" Kriterien (Preis des DSL Flat versus isdn) welche Verbindung er nutzt. Dabei gibt er DSL eindeutig den Vorrang. ISDN hat nur Backup Funktion.
Gleichwohl kann der Router so eingestellt werden, dass DSL nicht genutzt wird. Dann geht halt nur noch isdn.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste