Virtual Capi unter Linux - Virtual Capi unter Linux

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon SteffenK » Do 21.02.2002 - 22:52

Hi

Wie sieht es denn mit einer Linuxversion von Virtual TA aus?
Dass eine Capi unter Linux machbar ist hat AVM ja bewiesen.

Wird da was entwickelt? Von Draytek,2-com,tkr,oder open source?

Gruß
Steffen
SteffenK
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 21.02.2002 - 22:28

Beitragvon sbellon » Fr 22.02.2002 - 08:28

Ich würde mich darüber auch freuen. Aber ich befürchte, dass die Chancen schlecht stehen.

1. Draytek hat wohl (noch?) nicht allzuviel Interesse an Linux. Das sieht man auch daran, dass im Web-Interface nur der Internet Explorer vernünftig unterstützt wird (und wohl auch Netscape, aber kein Mozilla und andere auf gecko aufbauende Browser).

2. Vigor-User sind eher keine Linux-Freaks (die lassen einen alten 486er als ISDN/DSL-Router laufen), daher ist die Chance, dass da jemand was programmiert auch gering.

3. Nein, ich habe momentan keine Zeit, arbeite an meiner DA.

Gruß, sbellon.
sbellon
Ambitionierter User
 
Beiträge: 80
Registriert: Mi 22.08.2001 - 18:48

Beitragvon technolion » Mo 17.01.2005 - 15:49

Jetzt müsste Deine Doktorarbeit doch langsam fertig sein oder? :D
Im Ernst, ich hätte auch starkes Interesse an einem VTA Treiber für Linux.

Hat da irgendjemand etwas gehört?
technolion
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 13.08.2004 - 14:52
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste