Vigor 2800 und ADSL2+ - katastrophal!

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2800 und Vigor 2800V Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon froeschi62 » So 31.12.2006 - 15:47

luk33 hat geschrieben:Mir macht die hohe Dämpfung noch sorgen. Deswegen wollte ich erstmal nen billigen ADSL2+ Router holen, um zu kucken ob es überhaupt geht.

Wenn Du T-DSL16000 geschaltet bekommen hast, kann Deine Dämpfung nicht höher als 18 dB liegen. Darüber schaltet die T-COM definitiv keinen ADSL2+ Anschluss mehr. Der Router zeigt das einfach zu hoch an. Dem Vigor2700G dürfte das nichts anhaben.
Übrigens ganz wichtig, was hier im Forum überhaupt nicht so rüberkommt. Die meisten Verbindungsabbrüche resultieren aus dem von der T-COM geschalteten L2-Powersavemodus. Lasst Euch den unbedingt abschalten. Damit behebt Ihr 90% dieser Probleme. Es gibt derzeit kein ADSL2+ Modem/Router auf dem Markt, der mit dem L2-Powersavemodus zurechtkommt. Deshalb wird dieser jetzt standardmäßig an allen neuen Anschlüssen abgeschaltet.

Gruß
Dietmar
Online mit T-DSL16000 / Lancom 1823 VOIP
froeschi62
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 26.12.2006 - 16:12

Beitragvon luk33 » So 31.12.2006 - 17:04

Ich hab einfach meinen bestehenden dsl6000 account auf 16k aufstocken lassen, ohne Hardware. Nachdem DSL6000 jahrelang problemlos funktioniert hatte, gab es seit ca. 3 Monaten Probleme. Ich hatte schon 2 mal nen Telekomtechniker hier und der hat die selben Werte wie der 2800G ermittelt. Die Schwierigkeiten seien entstanden, da in meiner Nachbarschaft noch weitere DSL Anschlüsse geschalten wurden und diese dann eventuell stören. DSL 16k nutzt aber andere Frequenzen und das könnte mir wieder einen DSL Anschluss mit 6 MBit down ermöglichen. So die Theorie. :) Die hatte mich von DSL6000 auf DSL1000 runtergestuft, nur mir ist der Upload recht wichtig und der ist bei DSL1000 ja sehr gering. Ich wurde schon auf andere Ports gelegt, es wurden andere Adernpaare verwendet, was auch insgesamt leichte Verbesserung gebracht hatte (SNR von 4 auf 11 bei DSL6000). Naja, am 2. kommt der Telekom-Techniker, mal sehn...

MfG
René
luk33
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 30.12.2006 - 19:37

Beitragvon froeschi62 » So 31.12.2006 - 17:16

@luk33,

hmm, ganz verstehe ich das immer noch nicht. Dein Thread hat mit Problemen bei T-DSL16000 angefangen. Jetzt schreibst Du etwas von einer Runterstufung auf T-DSL6000/1000? Was hast Du denn nun momentan?
Noch was zur Theorie. Eine Leitungsdämpfung ändert sich nicht durch Zuschaltung von benachbarten Leitungen. Was sich dadurch ändern kann, ist der SNR Margin im Downstream. Der ist aber genauso wichtig. Einen SNR Margin von 6 dB im Downstream würde der 2700G allemal schaffen. Das ist dann auch die offizielle Grenze für einen stabilen Betrieb unter T-DSL16000. Gute Router schaffen es aber noch darunter.

Gruß
Dietmar
Online mit T-DSL16000 / Lancom 1823 VOIP
froeschi62
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 26.12.2006 - 16:12

Beitragvon luk33 » So 31.12.2006 - 19:29

Also ich hatte DSL6000 und zwar ca. 3 Jahre. Vor 3 Monaten traten Probleme auf und ich wurde nach etlichem hin und her auf DSL1000 herabgestuft. Mir wurde aber gesagt, das mit DSL16000 die Probleme nicht unbedingt auftauchen würden, bzw. eine höhere Geschwindigkeit als DSL1000 drin ist. Seit kurzem gibts hier DSL16000 und seit 4 Tagen hab ich es. Der Router 2800G wird auch synchron, nur kommt immer die Meldung "PPPoE: Server antwortet nicht". Also kommt auch keine Verbindung zu stande. Entweder es liegt am 2800G, was ja warscheinlich ist, wenn ich mir diesen Thread hier durchlese, oder hier ist wirklich nur DSL1000 möglich. Letzteres wäre schlecht und auch unverständlich, da ich ja jahrelang DSL6000 ohne Probleme genutzt habe.

Momentan klebt mir das Pech an den Hacken, eben ist mein Fernseher kaputt gegangen. Aber das tut hier nichts zur Sache. ;)
luk33
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 30.12.2006 - 19:37

Beitragvon froeschi62 » So 31.12.2006 - 19:37

@luk33,

hast Du mal geschaut ob diese Werte stimmen: VPI 1, VCI 32?

Gruß
Dietmar
Online mit T-DSL16000 / Lancom 1823 VOIP
froeschi62
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 26.12.2006 - 16:12

Beitragvon luk33 » So 31.12.2006 - 21:18

yep, die stimmen
luk33
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 30.12.2006 - 19:37

Beta 2.7.2

Beitragvon hermeschris » Di 02.01.2007 - 20:17

Vigorfan hat geschrieben:Hallo!

Beim Feldtest hat sich bis jetzt nichts weiter getan. Ich bekam ein Formular, das ich ausfüllen und schicken sollte. Das habe ich auch getan.

Seit gut 3 Wochen habe ich eine Beta 2.7.2 irgendwas auf dem 2800 und damit komme ich nun ganz gut klar. Keine Abbrüche mehr, kein SNR-Bug, Re-Sync nach Zwangstrennung, Down- und Upload in Ordnung. Also: Damit kann ich leben.

Wurde auch langsam Zeit. Ich war auch kurz davor, den Vigor in Rente zu schicken!

Mfg Vigorfan


Habe dieselben Erfahrungen gemacht mit dem 2.7.2 Beta release. Bei mir klappt nun alles sehr ordentlich. Keine Abstürze seit drei Tagen, ordentliche up- und download Geschwindigkeiten. :D
hermeschris
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 30.12.2006 - 17:16

Beitragvon itservice » Di 02.01.2007 - 21:04

Hallo

ich habe auch massive Probleme ( Seit anfang Dezember ) mit meinem V2800G

kann mir jemand bitte die 2.7.2Beta zumailen

mit den 2.7.1 hatte ich bis jetzt nur Probleme !

Matthias
v2910G
v2800G
v2700VGi
v2900VGi
Elmeg ICT46
ADSL2+ Hansenet gedrosselt auf 10mbit
1,3km Leitungs länge.
beeing connected
**************
itservice
User
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 01.09.2005 - 00:08

Beitragvon itservice » Di 02.01.2007 - 21:35

Danke für die

2.7.2_B3_110806

ich hatte schon von 2.7.1( alle Versionen ) zurück geschaltet
auf 2.7 mit Modem Code E11219

was mir als erste auffällt is das SNR jetzt bei SNR 8.5 und Loop Att bei 17.5 liegen im Gegensatz zu vorher mit der 2.7 E11219 mit SNR 12.5 und Loop Att 23.

Ist das nich eigentlich schlechter ? = niedriegere DB schlechtere Leitung ?

gibt es auch noch 2.7.2 Betas mit anderem Modem Code ?

Gruß

Matthias
v2910G
v2800G
v2700VGi
v2900VGi
Elmeg ICT46
ADSL2+ Hansenet gedrosselt auf 10mbit
1,3km Leitungs länge.
beeing connected
**************
itservice
User
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 01.09.2005 - 00:08

Beitragvon Egge » Di 02.01.2007 - 21:57

itservice hat geschrieben:was mir als erste auffällt is das SNR jetzt bei SNR 8.5 und Loop Att bei 17.5 liegen im Gegensatz zu vorher mit der 2.7 E11219 mit SNR 12.5 und Loop Att 23.

Ist das nich eigentlich schlechter ? = niedriegere DB schlechtere Leitung ?

Darauf solltest Du nicht sooo genau schauen. Wer weiß, wo die Messung im Vigor stattfindet.
Am besten Telekom anrufen und dort die Leitungsdaten erfragen. Da stimmt dann auch die Messung.
Bei mir zeigt der Router 14,5 dB Dämpfung, habe aber reell nur 10,8 dB.

itservice hat geschrieben:gibt es auch noch 2.7.2 Betas mit anderem Modem Code

Lt. Vigorkom soll Anfang Januar eine neue Firmware für den 2800er kommen. Warten wir mal ab...

cheers
Egge
Egge
Power-User
 
Beiträge: 105
Registriert: So 06.08.2006 - 09:47

Beitragvon itservice » Di 02.01.2007 - 22:29

die jeweilig angezeigten SNR Werte haben mit den Werten die beim Hansenet Support über die Leitung angezeigt wurden übereingestimmt.

insgesammt heute ca 3 Stunden mit denen telefoniert :) Stufenweise die Leitung runtergeschraubt usw....



sehr hilfsbereit :)

Matthias
v2910G
v2800G
v2700VGi
v2900VGi
Elmeg ICT46
ADSL2+ Hansenet gedrosselt auf 10mbit
1,3km Leitungs länge.
beeing connected
**************
itservice
User
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 01.09.2005 - 00:08

Beitragvon Klaus725 » Mi 03.01.2007 - 11:30

Also bei mir läuft die Beta "2.7.2_B3_110806" auch problemlos.
Um vernüftige Geschwindigkeiten zu bekommen, musste ich zwar noch den MTU-Wert anpassen, aber seit dem läuft es super.

Hier nochmals ein Danke an Vigorfan :)
Klaus725
User
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 24.10.2006 - 15:32

Beitragvon yagodewinter » Do 04.01.2007 - 14:55

Hallo Leute,

ich hab DSl 6000 und den Vigor 2800VGi. Ich hab heute einen Reboot des Routers durchgeführt. Seitdem connected der Router nicht mehr. Steht seit Stunden auf Handshake. Meine Firmware E.74.2.11 hat einwandfrei funktioniert.

Kann das evtl. daran liegen, das was an der Leitung geändert wurde und erst durch den Reboot zum tragen kam? Ich hab Call & Surf Plus als Tarif und mir wurde gesagt, dass irgendwann auf DSL 16000 umgestellt wird. Könnte das damit zusammenhängen?

Woher bekomme ich denn Die 2_7_2 beta Firmware zum testen?

Grüße und Danke

Yagode
yagodewinter
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11.06.2004 - 12:55

Beitragvon Egge » Do 04.01.2007 - 21:15

yagodewinter hat geschrieben: Seitdem connected der Router nicht mehr. Steht seit Stunden auf Handshake. Meine Firmware E.74.2.11 hat einwandfrei funktioniert.
...und mir wurde gesagt, dass irgendwann auf DSL 16000 umgestellt wird. Könnte das damit zusammenhängen?

Hast Du den Router schon mal komplett ausgeschalten?
Der 6000er Anschluß ist noch "classic ADSL" während der 16000er ADSL2+ ist. Da kann der Router Probleme haben...
Ist die Modulation bei Dir auf G.DMT oder Multimode eingestellt? Setze die Modulation bei einem 16000er auf G.992.5
Falls das nichts nützt probier doch mal die Firmwares aus, die Draytek für Telekomanschlüsse entwickelt hat. Bekommst Du unter www.vigorkom.de

cheers
Egge
Egge
Power-User
 
Beiträge: 105
Registriert: So 06.08.2006 - 09:47

Beitragvon yagodewinter » Do 04.01.2007 - 22:10

Hi Egge,

ein- aus-schalten, hatte ich bereits versucht. Einstellungen waren ja nicht anders als vorher. Jetzt funzt alles wieder prima. Ich hab bei der T-Com angerufen und die haben mir erzählz, dass ein Knoten in meinem Bereich probleme gemacht hat. :?

War wohl Zufall, dass ich gerade in dem Augenblick einen Reboot gemacht habe.

Danke für die Hilfe.

Yagode
yagodewinter
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11.06.2004 - 12:55

VorherigeNächste

Zurück zu DrayTek Vigor 2800 / Vigor 2800V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron