Static IP DNS Auflösung zu langsam

Administrator Passwort, LAN, TCP/IP, DHCP, ISDN-Setup, Provider, Dual ISP, PPPoE, PPTP, statische/dynamische IP, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Static IP DNS Auflösung zu langsam

Beitragvon kerzenanzuender » Di 09.06.2009 - 05:50

Hallo,

ich wohne in einem Dorf ohne T-Com DSL. Der einzige Weg DSL zu bekommen ist der über WLAN. Dies habe ich nun seit 1 Jahr.

Mein Problem ist, dass ich einen Gateway Router meines ISP (über WLAN) bekommen habe, dieser hat die 192.168.1.1, dann gehe ich in den WAN Port eines Linksys WRT54GL, dieser arbeitet als AP, dann gehe ich auf einen weiteren Linksys WRT54GL, dieser arbeitet als Repeater Bridge und an diesem habe ich noch ein virtuelles WLAN aufgemacht, wo ein Nachbar dranhängt. Diesen würde ich gerne physikalisch von meinem Heim-IP-Bereich trennne, somit wollte ich in den WAN meines Draytekt 2900VGi und dann eben per Static IP eine DNS Umsetzung in eine andere Range machen. Soweit so gut. Leider bockt der Draytek aber seltsam rum, immer wenn ich über den WAN des Draytek gehe, dann funktioniert mein Internet am PC nur träge trotz einwandfreiem Ping zu bspw t-online. Mit träge meine ich, dass beispielsweise ganz einfache Seiten bei Amazon aufgehen aber man noch weitere 5-6 sec auf die Bilder warten muss (auf 1-2 Bilder). Wenn ich mich ins virtuelle WLAN meines Linksys einlogge funktioniert alles einwandfrei.

Ich hoffe mir kann jemand helfen, sonst muss ich den Draytek wohl in ebay verscherbeln. Mit keinem anderen Router habe ich dieses Phänomen. (Übrigens die 2.5.9.1 vom 13.10.2006 drauf).

Vielen Dank!
kerzenanzuender
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 09.06.2009 - 05:39

Beitragvon Petrus » Di 09.06.2009 - 11:20

hast du denn im Ethernet-Setup des Draytek unter primären und sekundären DNS die IP-Adressen der DNS-Server des Providers mal fest eingetragen ?
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon kerzenanzuender » Di 09.06.2009 - 11:24

Hi,
thx!

Nein, habe ich nicht, ich weiß sie auch gar nicht. Ferner wüsste ich nicht in welchem Router ich sei eintragen müsste!?

Ich frag mal nach den DNS.

Gruß

------------------Ich erweitere einfach mal meinen post:--------------

Hallo, ich habe das Problem, dass wenn ich mein Netzwerk so konfiguriere ich DNS Probleme bekomme. Internetseiten gehen dann nur schleppend und hakelig auf. Nach Rücksprache mit dem Draytek Support liegt es nicht an meinem Draytek. Dies hat der Techniker per Zugriff über meinen PC auf meinen Router festgestellt, indem er Start -> Ausführen -> cmd -> telnet -> o -> 192.168.3.60 -> ip ping www.google.de, da gibt es nur 4 Timeouts. Gibt man die IP vom Google Server direkt ein geht es. Ich bin ratlos, hat es was mit der WLAN Bridge zu tun? Der Draytek Support meinte dass einer der Linksys den DNS nicht weiterleitet!!??? Wenn ich den Linksys nach dem Draytek über die WAN Laufen lasse Also WAN Linksys direkt in mein netzwerk geht es einwandfrei! Für mich war klar es liegt am Draytek. Der Draytek Techniker meint das es Zufall sein könne und in den Linksys zufällig die DNS Server Ip auf 192.168.1.1 steht, also wie mein ISP Router. Ich hoffe mir kann jemand helfen, bin echt ratlos! Im Moment lasse ich die Umsetzung für mein Heimnetzwerk weg und gehe von dem Linksys der normal zum Draytek geht direkt auf meinen Switch, der hier meine Pc's versorgt. Somit haben im Moment alle meine PC's die IP 192.168.2.X und so geht es einwandfrei.

Bitte auf das Bild klicken und dann ein 2. Mal zum vergrößern!!!

Besten Dank schon einmal!
Bild
kerzenanzuender
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 09.06.2009 - 05:39


Zurück zu Grundkonfiguration Rechner und Router

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron