Sehr ärgerlicher Bug bei 2910 und ähnlichen Routern

Administrator Passwort, LAN, TCP/IP, DHCP, ISDN-Setup, Provider, Dual ISP, PPPoE, PPTP, statische/dynamische IP, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Sehr ärgerlicher Bug bei 2910 und ähnlichen Routern

Beitragvon nobody » Mo 15.09.2008 - 15:43

Zwar hatte ich mich genau erkundigt beim Draytek Support, ob es wirklich möglich ist, an WAN1 eine Verbindung mit Statischer IP (Tkom Festvebindung) und an WAN2 eine PPPoE Verbindung zu haben, und, es wurde dort gesagt, dass dies möglich ist,
Aber: Es ist nicht so. :cry:

Mit anderen worten:
Man kan machen was man will bei den Einstellungen, aber WAN2 ist unbenutzbar, solange WAN1 mit Statischer IP Verbunden ist.

Dieser Fehler tritt auf zumindest noch bis zur Version 3.2.0 - spätere Versionen habe ich nicht getestet, jedoch frühere (3.1.2)

Ein protokoll zum Fehler siehe hier:
viewtopic.php?t=5989
(die Überschrift ist falsch, es sollte besser nicht "2910 & Modem "Alvarion IDU"" sondern WAN2 geht nicht bei WAN1 mit static IP verbunden heissen).

Damals versprach auch der Draytek/2-Com support sich drum zu kümmern, es kam aber nichts dabei raus.

Ich würde bitten, ob dies jemand testen kann, und, so der Fehler bestätigt wird, dies nach TW weitergeben.

Danke.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon Petrus » Di 16.09.2008 - 11:48

Es geht definitiv, habe mehrere Kunden,die das genau in der Konstellation nutzen. Allerding nicht über einen Alvarion IDU .
Was passiert denn, wenn der Alvarion auf WAN1 konfiguriert wird ?
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon nobody » Di 16.09.2008 - 12:07

Ich habe das Teil nun am WAN1, und dort geht es.
Die Tkom Festverbindung ist mittlerweile gekündigt. Somit kann ich den umgkehrten Fall nicht (mehr) testen.

Die Verbindung mit "Fester IP" ist eben ohne PPPoE, nicht zu verwecheseln mit einer SDSL PPPoE, bei der man immer die gleiche IP bekommt.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon bundr » Fr 19.09.2008 - 08:17

Ich habe auch mehrere Konfigurationen wie oben am laufen. Das Problem ist der DNS nach der Zwangstrennung. Dann kennt sich der Router nicht mehr aus und macht keine Namensauflösung mehr.

Daher bitte einen allgemeingültigen DNS-Server in den Router eintragen.

Hier ist es beschrieben:
http://www.draytek.us/support-programs/ ... ncing.html

Noch was:
WLAN1: Feste IP-SDSL 4MBit (Static or Dynamic IP (DHCP Client))
WLAN2: 16/1 MBit ADSL (PPPoE)

Gruss
BundR
Benutzeravatar
bundr
Power-User
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 02.06.2001 - 15:41

Beitragvon nobody » Fr 19.09.2008 - 10:03

Dies war nicht das problem bei meinem Setup.

Vielmehr konnte einfach keine PPPoE Verbindung aufgebaut werden.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45


Zurück zu Grundkonfiguration Rechner und Router

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron