RS232 boot mode - Nur komische ACII Zeichen

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2000 und seinem Nachfolger dem Vigor 2000plus.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon monnboot » Sa 24.05.2003 - 13:06

Hi Folks,

habe vor kurzem einen Vigor2000 bei eBay ersteigert.

Ich kann machen was ich will, ich bekomme keinen Kontakt zu meinem 2000'er über die RS232.

Was habe ich versucht:
- Windows 95 Hyperterminal
- Com 1
- 115200 und 8N1
- Hardware hat gepufferten seriellen Baustein (liegt hier das Probelm?)
- Original Kabel

Hat jemand noch ne Idee?

cu TK
Benutzeravatar
monnboot
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 24.05.2003 - 12:47

Beitragvon monnboot » So 25.05.2003 - 18:29

Ach ja, habe schon alle Geschwindigkeiten im Hyperterminal ausprobiert.

Das hilft sonst oft, aber hier....


Kann man denn z.b. über TELNET die Geschwindigkeit für den seriellen Port anpassen???


cu TK
Vigor 2000 über eBay

PS
Jedes Update führt sofort zu einem TIMEOUT. Sogar wenn TFTP Deamon über TELNET gestartet wird....
Benutzeravatar
monnboot
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 24.05.2003 - 12:47

Beitragvon ZuseZ3 » Sa 05.07.2003 - 19:27

Versuch den guten alten Vigor2000 in den bootloader Modus
zu bringen:
1. in dem du zuerst die Einstellungen abspeicherts
2. dem Vigor ein Hardware Reset verpasst
3. alle Stecker entfernst, ausser RS-232
4. über Telnet ne Verbindung zum Vigor aufbauen
5. "Text übernommen von Two-Com"
Hier versetzen Sie den Vigor2000 in den Bootloader-Modus, indem Sie kurz den Netzstecker an Ihrem
Vigor2000 ziehen und anschließend wieder reinstecken.
Nun sollten Sie innerhalb der nächsten 5 Sekunden irgendeine Taste drücken ausser der Taste „G“ und „X“
Jetzt erscheint folgende Meldung in Telnet: Please any Key to stop booting
Wenn Sie das getan haben ,haben Sie den Vigor2000 erfolgreich in den Bootloader-Modus versetzt und er
erwartet weitere Instruktionen.
Jetzt können Sie z.B. unter Verwendung des Firmware Upgrade Utilitys ein *.*.all File in den Vigor2000
senden.

Bei den anderen Methode, habe ich sonst immer ein Timeout zusehen bekommen. Nur einmal hats richtig beim 1.7 update gefunzt. Auf diesem Weg habe bis jetzt alles reinsenden können :)
Never touch a running woman!
Benutzeravatar
ZuseZ3
Power-User
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 19.09.2002 - 18:19

Beitragvon Petrus » Mo 07.07.2003 - 10:53

hier noch mal ein Schnelldurchlauf,mit dem du den Router hinbekommst:
-Anschluß über Ethernetkabel an Netwerkkarte und Konsolekabel an Konsoleport
-Hyperterminal ,Com1,115200,8,N,1
-Space drücken ... Menü erscheint
(wenn nichts passiert,Strom abziehen,bei gedrückter Spacetaste den Strom einstecken)
-Firmwareupdateutility starten, 192.168.1.1,*rst-Firmware vorsinstellen
-beim Menü 3 und Space hintereinander drücken,solltest du mit dem Stromtrick gearbeitet haben ist der Router schon im Firmwareupdatemodus
-im FW-Updateutility send/update drücken
-nach erfolgtem Einspielen kannst du im Hyperterminal den Flashvorgang beobachten, anschließend bei Passwortwarnung N drücken und noch einmal im Menü die 3 drücken und reboot durchlaufen lassen
- das wars , Router ist nun im Werkszustand (kein Passwort etc) und kann unter 192.168.1.1 neu konfiguriert werden ...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Reset und Firmware update

Beitragvon mal78 » Di 11.08.2009 - 21:05

Hallo zusammen,
bin ein paar Jahre hinter euch, aber leider gibt es bei uns noch keine DSL Anbindung. Um ein bischen komfort in die neue Bude zu bekommen habe ich bei Ebay eine VIGOR2000 ersteigert.
Leider ist der aber nicht mehr im Auslieferungszustand.
Ich komme zwar über das Hyperterminal auf das Gerät und sehe die IP. Kann die aber leider nicht wie im Menü angeboten abändern. Dann kommt immer ungültige Eingabe.
Habe dann im Forum die Themen durchgelesen und bin darauf gestossen mittels Firmwareupdate den Router zurückzusetzen. Leider verstehe ich euch net, oder mir fehlt ne Doku.
Ich starte den Router neu und drücke dann direkt eine Taste. Der stoppt also das booten und schreibt, das ich mittels TFTP Client die Firmware updaten soll. Was ist das für ein Client? Habe von der CD das Firmware Update Utility versucht. Funktioniert aber nicht. Der meldet immer Timeout. Kann mir jemand eine detaillierte Aufstellung der Arbeitsschritte machen? Wäre super. Vielen Dank im voraus.
Mfg
mal78
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 11.08.2009 - 20:50

Re: RS232 boot mode - Nur komische ACII Zeichen

Beitragvon Petrus » Do 12.01.2012 - 13:02

Hier noch mal eine kurze Anleitung:

-Anschluß über Ethernetkabel an Netzwerkkarte und Consolekabel an Consoleport
-Hyperterminal starten , Einstellungen:Com1,115200,8,N,1
-Space drücken ... Menü erscheint
(wenn nichts passiert,Strom abziehen,bei gedrückter Spacetaste den Strom einstecken)
-Firmwareupdateutility starten (ist in den Routertools der beiliegenden CD oder kann von der DrayTek-Webseite herunter geladen werden), 192.168.1.1 als IP des Routers im Tool einstellen,*rst-Firmware-Datei auswählen (entweder von der CD oder auch herunterladbar)
-beim Menü im Hyperterminal 3 drücken und sofort Space hinterher,solltest du mit dem Stromtrick gearbeitet haben ist der Router schon im Firmwareupdatemodus
-im FW-Updateutility send/update drücken
-nach erfolgtem Einspielen kannst du im Hyperterminal den Flashvorgang beobachten, anschließend bei Passwortwarnung N drücken und noch einmal im Menü die 3 drücken und den folgenden reboot durchlaufen lassen
- das wars , Router ist nun im Werkszustand (kein Passwort etc) und kann unter 192.168.1.1 neu konfiguriert werden ...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin


Zurück zu DrayTek Vigor 2000 / Vigor 2000plus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron