Remotedesktopverbindung über Vigor 2200

Dynamische IP, Time Setup, Call Controll, PPP/MP Setup, CSM ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Remotedesktopverbindung über Vigor 2200

Beitragvon who_knows » Sa 11.06.2005 - 12:15

Hallo,

wenn ich eine VPN-Verbindung in die Firma über den Vigor 2200 herstelle, dann kann ich per Ping alle Rechner dort erreichen, jedoch kann ich keine Remotedesktopverbindungen zu den Rechner herstellen. Unmittelbar nach Eingabe des Servernamens bleibt der Bildschirm einfarbig blau. Nach einer gewissen Zeit erscheint dann eine entsprechende Fehlermeldung.

Wenn ich die VPN-Verbindung direkt über das DSL-Modem (ohne Router) herstelle dann gibt's bei der Remotedesktopverbindung keinerlei Probleme.

Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?

Vielen Dank im voraus.

Gruß

Harald
who_knows
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11.06.2005 - 12:08

Beitragvon cne51 » So 12.06.2005 - 09:52

Hi,

das Netbios Protokoll was zur Auflösung des Computernamens benötigt wird, ist nicht routbar.

Versuch mal den Computer per IP Adresse zu erreichen.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon who_knows » So 12.06.2005 - 11:36

Die Namensauflösung sollte meiner Meinung nach nicht das Problem sein, da bei einem Ping der Name problemlos aufgelöst wird. Außerdem ist der Fehler bei der Verwendung der IP-Adresse statt des Servernamens der gleiche.
who_knows
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11.06.2005 - 12:08

Beitragvon cne51 » So 12.06.2005 - 12:07

Welche Option hast du bei der VPN Verbindung im Router eingestellt?

Privates Netzwerk oder NAT Übersetzung?
Bei NAT Übersetzung wird der Port umgesetzt und die Remoteverbindung kann dann nicht aufgebaut werden.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon who_knows » So 12.06.2005 - 14:13

Offensichtlich liegt hier ein Mißverständnis vor.

Ich stelle keine VPN-Verbindung zwischen dem Laptop und dem Vigor-Router her, sondern einen VPN-Verbindung zwischen meinem Laptop und der Firewall bei uns in der Firma. Dazu habe ich auf dem Laptop eine VPN-Software des Firewall-Herstellers installiert.

Mit der Remotedesktopverbindung greife ich auf einen Server bei uns in der Firma zu.
who_knows
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11.06.2005 - 12:08

Beitragvon cne51 » So 12.06.2005 - 15:29

Hast du denn beim Vigor die Ports 500, 1701 und 1723 weiter geleitet auf deinen Computer und die VPN Funktion im Router deaktiviert?

Ich meinte auch nicht dass dein Computer zum Vigor verbindet sondern der Vigor zur Firma.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon who_knows » So 12.06.2005 - 15:39

Nein, die Ports habe ich nicht weitergeleitet. Aber ich werde das gleich mal testen.
who_knows
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11.06.2005 - 12:08

Beitragvon who_knows » So 12.06.2005 - 15:55

Den VPN-Server des Vigor habe ich deaktiviert und die Ports auf mein Laptop weitergeleitet. Bei Änderungen haben aber keine Erfolg gehabt.

Gerade eben habe ich es auch nochmal mit dem Port 3389 versucht. Ebenso ohne Erfolg.
who_knows
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11.06.2005 - 12:08

Beitragvon who_knows » Do 16.06.2005 - 05:29

Ich habe das ganze gestern nochmal mit einem DSL-WLAN-Router von SMC ausprobiert. Mit dem hat es ohne weitere Konfiguration (kein Portfreigabe, usw.) sofort und problemlos funktioniert.

Es deutet als alles darauf hin, daß der Vigor 2200 das Problem verursacht.

Hat noch jemand eine Idee?
who_knows
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11.06.2005 - 12:08


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste