Probleme mit Draytek 2500WE und USB-Modul! - Es kommt öfter zu Verbindungsabbrüchen.

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2500 und des DrayTek Vigor 2500We.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon azrael » Mi 23.07.2003 - 15:35

Hallo!

Ich nutze den von 1&1 vertriebenen Wireless LAN Router DrayTek 2500 WE und das USB-Modul Draytek 510.

Es kommt leider öfters zu Abbrüchen in der Verbindung und z.b. zum Problem, daß sich das USB-Modul nicht richtig initialisiert. Nach USB aus- und einstecken funktioniert es wieder.

Ich nutze Windows XP SP1 und DSL.

Was tun??

Gruß,
Patrick
Benutzeravatar
azrael
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 23.07.2003 - 15:29

Beitragvon Dexter » Do 31.07.2003 - 21:30

Ich hab haargenau die gleichen Probleme:


Hi

ich benutze den Vigor 2500We und an meinem Desktop PC (WinXP) den Vigor 5010 USB WLAN Adapter und hab ähnliche Probleme. Auf dem Router ist die wohl aktuellste Firmware 2.3.8. Dennoch kommst es zu zwei ähnlichen Problemen:

1.) nach unbestimmter Zeit schaltet sich das "Empfagsgerät" Vigor 510 anscheinend ab (jedenfalls erlisch die diode) und die Verbindung reisst ab (das verbindungssymbol in der Taskleiste bleibt da aber lässt sich nicht mehr anklicken ( !!! )). Im Gerätemanager taucht der WLAN Adapter nicht mehr auf auch wenn nach Hardware gesucht wird. Nach einem Neustart des PCs funzt's wieder.

2.) Nach unbestimmter Zeit reisst die Verbindung auf allen PCs im WLAN Netzwerk ab, die Diode am WLAN-Adapter blinkt. Eine Verbindung kann nur durch Aus- und wieder Einschalten des Routers erreicht werden. ein Neustarten der Pcs ist nicht notwendig.

Ich bin halb am Verzweifeln. Ich hab keine Lust alle halbe Stunde nach irgend so nem Mist wieder zu gucken. Ich hab WEB Verschlüsselung 128Bit an, MAC-Adressenliste aktiv, IP-Adressen manuell zugewiesen (DHCP-Server aus) [ich dachte ich probiers mal mit dem Ding ausgeschaltet, hat aber eigentlich nix gebracht.]

Bin für jeden Tip oder ähnliches dankbar...
Dexter
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 31.07.2003 - 21:09

Beitragvon Erdapfel » Sa 02.08.2003 - 13:01

Hallo,

zu problem zwei kann ich folgendes empfehlen.

Installiert die neueste Firmware mit der *.all Datei und konfiguriert den Router neu. Scheinbar wird beim Update mit der *.rst nicht die nötige Einstellung geändert.

Desweiteren solltest ihr DoS aktivieren.


MFG

Dominic
Erdapfel
Ambitionierter User
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 03.07.2003 - 14:34

Beitragvon Hagat » Mo 04.08.2003 - 11:52

Ich habe zwar nicht das USB-Modul Vigor 510, sondern zwei PCMCIA-Karten (D-Link 650+ und Vigor 520), aber ähnliche Probleme.
Seit 10 Tagen läuft das gesamte Funknetz stabil - mit WEP-Verschlüsselung 64-Bit.
Offensichtlich hat Win XP (läuft bei mir auf allen Maschinen)bzw. der Router Probleme mit der 128-Bit-Verschlüsselung (bei den XP-Rechnern sind ALLE notwendigen Updates installiert...).

Das verschiedenartige Probieren mit den Firmware-Updates (ob *.all oder *.rst - Datei) brachte leider gar nichts. Auch das Abschalten von DoS oder DHCP hatte keine Änderungen zur Folge: Irgendwann, nach einem nicht vorhersehbaren Zeitpunkt, war das Funknetz wieder tot.
Erst das Heruntersetzen des WEP-Codes brachte die Wende, vielleicht aber auch im Zusammenspiel mit Hardware-Reset, Aufspielen der *.RST-Firmware und manuellem Neu-Eintrag einzelner Router-Werte.
Bez. des WEP-Problemes warte ich noch auf Antwort von Draytek.
:(
Hagat
Ambitionierter User
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 16.07.2003 - 13:19

Beitragvon aTOMic1971 » Sa 09.08.2003 - 20:10

Hi ,
hatte die selben probs. wep 64 bit rein und es funzt.
zum abschalten der karte:
habe windoors 2000 am laufen und das phänomen trat auch hier auf die karte schaltete irgendwann nach einer leerlaufzeit ab. das hat bei mir aber windoors getan.
meine lösung:
im gerätemanager lan karte wählen und unter energieoptionen das häckchen windows erlauben gerät auszuschalten erlauben entfernen. nun ging sie bei mir nie wieder aus.
muss entweder am usb oder am treiber der karte liegen.
aber egal so funzts.

gruss ,

tom.
... theoretisch kein Problem ... aber praktisch schon ... ???
Oder wollt ihr euer Taschengeld ein wenig aufbessern ?

http://www.u-n-f.com/papers/Leergut-Automaten-Hack.txt
Benutzeravatar
aTOMic1971
Ambitionierter User
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 09.08.2003 - 15:46


Zurück zu DrayTek Vigor 2500 Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron