Problem mit Syslog

SNMP, Telnet, Syslog, Statustools, RTools, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Problem mit Syslog

Beitragvon mklann » Sa 22.01.2005 - 19:35

N'Abend Vigor-Experten:

ich versuche zur Zeit ein Problem in meinem LAN zu beheben (s.u.) und wollte dazu Syslog einsetzen. Syslog zeigt mir zwar korrekt die "Network Information" und den "Net State" an, aber keine einzige log-Info.

Ich verwende:

Vigor 2600 We mit Firmware V2.2.5
Routertools 2.5.3
WinXP Notebook

und habe

* zu Testzwecken auf dem Notebook die Firewall deaktiviert
* auf dem Router Syslog aktiviert
* die gleichen Port-Einstellungen im Syslog-Programm und im Router

Was mache ich falsch?

Kurz zu dem Problem im LAN:

Alle Rechner im LAN greifen problemlos auf Internet zu. Aber zwischen keinem der Rechner im LAN kann ich Verbindungen aufbauen. Auch das Pingen zwischen den Rechnern im LAN über IP-Adressen funktioniert nicht. Auch bei deaktivierten Firewalls auf den Rechnern und bei deaktivierten Filtern auf den Routern.

Leider weiß ich über LANs etc. nur ein kleines bisschen aber ich dachte Syslog wäre gut um das Problem zu diagnostizieren. S.o. ;-)

Also: über Hilfe würde ich mich sehr freuen :-)

Markus
mklann
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 22.01.2005 - 19:13

Beitragvon cne51 » So 23.01.2005 - 12:48

Hi,

syslog protokolliert nur was im Router passiert.

Alle LAN Verbindungen werden nicht protokolliert.

Du solltest zuerst alle Softwarefirewalls entfernen. Dann funktuioniert schon mal der ping, wenn du nicht die VLAN Option nutzt.

Dann lies noch hier:
http://www.netzwerktotal.de/
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

syslog und ping

Beitragvon mklann » So 23.01.2005 - 17:15

Schönen Sonntag!

also ping funktioniert zwischen meinen beiden Laptops auch bei ausgeschalteter WINXP Firewall nicht. Wenn ich dagegen eine VPN-Verbindung zu meinem Arbeitgeber aufbaue, mich da remote auf eine andere Kiste einlogge und meinen Laptop unter der neu vergebenen IP im dortigen LAN pinge, dann krieg ich auch Antwort. Daraus schließe ich, dass mein Notebook prinzipiell die pings empfangen und erwidern kann. Daher meine Hypothese, dass der Router die pings nicht weiterreicht. Mein EIndruck ist, dass der Router die Rechner in meinem häuslichen LAN völlig gegeneinander isoliert.

Um was handelt es sich bei der VLAN Option? Die kenne ich nicht. Vielleicht liegt es ja daran?

Ich nehme an, externe Verbindungen (zB beim Aufrufen einer Website) würde syslog mitloggen, oder? Leider loggt syslog aber einfach überhaupt nichts. Z.B. sind auch die Felder zum WAN, LAN und ADSL Status leer. Gibt es eigentlich ein vernünftiges Manual zu dem Program? Ich habe nur sehr dürftige Doku gefunden?

Auf netzwerktotal habe ich nach Beiträgen gesucht, aber nichts passendes finden können. Unter

http://www.netzwerktotal.de/cgi-bin/for ... 1103409141

steht ein Beitrag, der ein sehr ähnliches Problem zu schildern scheint.

Bin gespannt, wie's weiter geht ;-)

Markus
mklann
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 22.01.2005 - 19:13

Beitragvon cne51 » So 23.01.2005 - 18:04

Also der Router unterbindet nichts im LAN. Weder Pings noch sonstige Daten.

Das Syslog Tool zeigt nur dann etwas an wenn keine Softwarefirewall installiert ist und im Router die Syslog Funktion aktiviert ist.
Auch eine ehemals installierte Softwarefirewall kann immer noch Datenpakete filtern. Eine ausführliche Erklärung habe ich bisher auch nicht gefunden. Da aber auch nicht viel konfiguriert werden kann im Tool ist es auch fast überflüssig. ;)

VLANs müssen explizit konfiguriert werden, hast du an den Einstellungen nichts verändert befinden sich alle Computer im gleichen Teilnetz.
Mit der Option kann man relativ einfach per Kabel angeschlossene Computer in unterschiedliche Teilnetze legen damit ein Datenaustausch untereinander unetrbunden wird.

Alle Computer können eine Verbindung zum Webinterface des Routers herstellen?
Dann ist die Verkabeulng und IP-Adressvergabe OK.

in dem von dir angesprochenem Beitrag steht dass dort eine Softwarefirewall installiert ist. Das ist genau der punkt den ich als Fehler genannt habe.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS


Zurück zu Tools und Fernwartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste