L2TP mit IPSec bei dynamischer IP

NAT, Open Ports, Port Redirect, Address Mapping, Port Trigger, Instant Messenger, Netmeeting, Serveranwendungen wie FTP und Gameserver, Peer2Peer, eDonkey, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

L2TP mit IPSec bei dynamischer IP

Beitragvon Shad0w » Sa 12.02.2005 - 18:35

Hallo,
bei den neueren Firmware Version (hier: 2900G mit 2.5.5 rc1) muß man leider bei L2TP mit IPSec einen IP des Clients von der aus er sich in den Router einwählen darf angeben. Gibt es eine Möglichkeit dies zu umgehen. Wähle mich nämlich, wenn ich unterwegs bin, per analog Modem ins Internet ein und erhalte dadurch natürlich immer eine neue IP.

Gibt es da eine Lösung für dynamische IPs oder muß ich in dem Fall weiterhin auf PPTP setzten?
Shad0w
Ambitionierter User
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 11.02.2005 - 23:16

Beitragvon cne51 » Mo 14.02.2005 - 13:44

Hi,

beim 2500 funktuioniert das mit Dyndns oder wenn keine explizite Gegenstelle angegeben wird mit dem globalen IPSEC Key.

Sollte beim V2900 ähnlich sein.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon Shad0w » Fr 18.02.2005 - 13:40

Das ging mit der alten Firmware auch. So wie es jetzt leider aussieht muß man wohl eine IP angeben mit eigenem IPSEC Key usw. Eine reine L2TP Verbindung bekommen ich ohne spezielle Einstellungen zustanden.

Nur wenn ich jetzt L2TP mit IPSec verwenden möchte, gehts scheinbar ohne diese Einstellungen nicht, was bei einer dynamischen IP etwas ärgerlich ist.

Werd mal einen DynDNS Client auf meinen Notebook installieren uns mal damit probieren. Danke für die schnelle Antwort.
Shad0w
Ambitionierter User
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 11.02.2005 - 23:16


Zurück zu Anwendungen und Server

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste