Geschwindigkeit

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Installation

Beitragvon Cardan » Sa 15.09.2001 - 20:07

Wie sind eigentlich die maximalen Bandbreiten im Up- und Downstream, die die 2200er unterstützen?
Gruß
Carsten
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon bundr » Sa 15.09.2001 - 20:39

10-Base-T. Reicht Dir das? DSL-WAN!

Gruss
BundR

(Geändert von bundr um 9:41 pm am Sep. 15, 2001)
Benutzeravatar
bundr
Power-User
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 02.06.2001 - 15:41

Beitragvon Cardan » Sa 15.09.2001 - 21:52

Naja, bei den meisten Routern ist nach 1,5 Mbit Schluß, ich habe nun aber die Möglichkeit, abld an eine 2 Mbit-DSL-Leitung zu kommen. Wie sieht´s denn da mit dem Vigor aus?
Gruss Carsten
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon bundr » So 16.09.2001 - 06:15

Hatte noch nicht die Möglichkeit, aber das dürfte kein Problem sein. Meiner Meinung nach dürfe der etwa maximal die 10-Fache T-DSL Geschwindigkeit schaffen.

Wenn die Technik der Telekom dann mal soweit ist und alles auch bezahlbar ist, dann haben wir sicher auch alle neue Hardware.

Gruss
BundR
Benutzeravatar
bundr
Power-User
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 02.06.2001 - 15:41

Beitragvon deMattin » Mo 24.09.2001 - 01:02

Hallo Carsten,

ich habe da noch was zu dem Thema gefunden:

[Zitat]
Die Geräte der 2200er Serie sind hierüber hinaus auch für noch schnellere ADSL-Zugänge wie z.B. das „Business Online“ der Deutschen Telekom (1,5 MBit/s Downstream, 192 KBit/s Upstream) geeignet.
[/Zitat]
von: [url=http://www.tkr.de/hardware/draytek-vigor.html

Auf]http://www.tkr.de/hardware/draytek-vigor.html

Auf[/url] der Seite wird auch gschrieben, dass der 2000er NICHT für 1,5 MBit ausreichend ist bzw. empfohlen wird.
Also für mich liest sich das auch so, als ob zumindest keine allzu große Reserve oberhalb der 1,5 MBit ist.

Vermutlich wird die maximale Geschwindigleit auch stark von der Routerkonfiguration abhängen bzw. beeinflußt (Firewallregeln, Port Redirect, ...)

Wäre interessant, wenn du deine Erfahrungen mit der 2Mbit-Leitung hier posten würdest.

Gruß,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon mhonline » Mo 24.09.2001 - 01:23

Bei der Telekom sind die 760k-Bit/sek wegen
dem Protokoll-Overhead tatsächlich
800-irgendwas k-Bit/sek.
Macht beim Download ca 70-90 K-Byte/sek Nutzdaten,
also ca. 720k-Bit netto.

10-BaseT wird an den Anschlüssen
bis geschätzte 250 K-Byte/sek netto funktionieren.

Ich glaube zu erinnern, daß technisch - auf dem kurzen Weg bis zur Vermittlungsstelle - Geschwindigkeiten bis 4MBit möglich sind, was bei der Telekom wohl nur bis max 2MBit verkauft werden wird. Also, mit dem Weitertransport ins Lan per 10-baseT paßt das wohl. Nur, gibt's dazu auch irgendwo die passenden Server ?!

Gruß ;)
mh
mhonline
User
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 04.09.2001 - 22:23

Beitragvon deMattin » Di 25.09.2001 - 02:27

Bei den SOHO-Routern ist nicht die 10-BaseT der begrenzende Faktor, sondern das Routing mit NAT (dafür haben die ja schliesslich den Prozessor).
Das betrifft nicht nur den Vigor!

Und die Aussage von Cardan, dass im Allgemeinen bei 1,5Mbit/s Schluss ist, trifft auf die meisten low-cost-Router zu. (low-cost bedeutet hier < ~1.000,- DM)

Und 1,5MBit/s (~185 Kbyte/s) entspricht gerade mal 2 x dsl!

ADSL ist soweit ich weiss maximal bis 6Mbit/s im Downstream spezifiziert.

Da der Router ja für den Weltmarkt mit universellem Breitbandinterface ausgestattet ist, vermute ich mal, dass er die 2MBit/s noch schaffen dürfte.

Ob der Vigor jetzt allerdings (viel) mehr schafft, ist fraglich. Aber dass die Architektur des Routers so schnell ist, dass das 10-BaseT-Interface der Flaschenhals wird , kann ich mir nicht vorstellen ;-)
An dem Interface hängen ja nur 2 Teilnehmer: Wan und Router - also dürfte hier bis zu 600kbyte/s effektiv möglich sein!

Und zu dem Thema der "langsamen" Server im Internet - also ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, wo die Netzgemeinde mit ihren 28.8er Modems die ISPs und die Server ausgelastet hat - und das ist gar nicht so lange her ;-)

Gruß,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon Cardan » Sa 29.09.2001 - 12:49

Also mit dem Vigor2000 geht´s natürlich nicht, das wusste ich. Wir hatten uns überlegt, einen 2200er anzuschaffen...aber das war uns zu unsicher. Haben nun einen Elsa LANCOM I-1611, der problemlos bis 6Mbit/s im downstream schafft. Privat mit meiner t-dsl-Flat reicht mir mein Vigor2000 (und vielleicht bald mal ein 2200w).
Gruß
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon Petrus » Mo 01.10.2001 - 08:58

Vigor Router machen maximal 5Mbit !
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon Cardan » Mi 03.10.2001 - 11:44

Wurde das getestet? 5 MBit sind schon ne starke Leistung. Und im Upstream? Sind 768 KBit drin?
Gruß
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon Petrus » Do 04.10.2001 - 10:36

Das sind die Angaben,die Taiwan gemacht hat.Habe leider keine so schnelle Leitung hier....
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon Cardan » Do 04.10.2001 - 23:36

Wollte halt auch kein Risiko eingehen...vom Elsa wußte man schon vorher sicher, dass er sehr schnelle Bandbreiten unterstützt. Aber ich glaub das schon mit den 5 Mbit des Vigor.
Danke und Gruss.
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon wizard » Do 25.10.2001 - 20:31

Alo ich betreibe den 2200E zur Zeit an einem 1MBit-Anschluß bei NetCologne hier in Köln. Wenn mir jemand auf die schnelle ein Tool nennt, mit dem ich den tatsächlichen Durchsatz hinter dem Vigor messen kann, sag ich mal Bescheid was übrigbleibt ...


(Geändert von wizard um 10:38 pm am Okt. 25, 2001)
Benutzeravatar
wizard
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 25.10.2001 - 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon wizard » Do 25.10.2001 - 21:37

Also, sofern man den Angaben von Windoof trauen kann, habe ich gerade folgene Werte beim Download angezeigt bekommen:

5.13 MB in 51 Sek.
103 KB/Sek.

Angezeigt wurden Werte von bis zu 108 KB/Sek. Das alles ohne Downloadtools sondern nur mit der Funktion von IE 5.00 SP2 an einem 1MBit-DSL-Account von Netcologne.

Wer vergleichen will, hier die URL des Downloads:

http://www.ackermann.com/eura_r/download/dime513.exe

(neee, keine Schleichwerbung, habe ich nur für denjenigen downgeloadet, der meinen nun obsoleten Euracom R - ISDN-Router gekauft hat)


(Geändert von wizard um 10:40 pm am Okt. 25, 2001)
Benutzeravatar
wizard
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 25.10.2001 - 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon Cardan » Fr 26.10.2001 - 16:57

Mit diesem Link hab ich über meine private DSL-Flat und den Vigor 2000 satte 94Kbyte im Schnitt pro sec.
CU
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Nächste

Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - Installation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste