Gerät wird nicht in den ARP-Chache aufgenommen

NAT, Open Ports, Port Redirect, Address Mapping, Port Trigger, Instant Messenger, Netmeeting, Serveranwendungen wie FTP und Gameserver, Peer2Peer, eDonkey, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Gerät wird nicht in den ARP-Chache aufgenommen

Beitragvon MentalFS » Fr 06.04.2007 - 08:40

Hallo, ich bin stolzer Besitzer eines NSLU2 und habe darauf nun Debian installiert. Darauf habe ich z.B. einen SVN-Server installiert (getestet, läuft auf Port 3690).

Um ihn von außen zugreifbar zu machen habe ich es mit "Open Ports" versucht, was aber nicht klappt. Auffällig ist, dass die IP des Geräts auch nicht im Popup auftaucht. Port Redirection und DMZ brachten auch nur miserfolge. Habe mehrmals rebootet.

Der Server bekommt eine feste IP per DHCP, hier die ifconfig:
Code: Alles auswählen
Erzeugerturm:~# ifconfig
eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:14:BF:65:AB:C9
          inet addr:172.22.22.1  Bcast:172.22.31.255  Mask:255.255.240.0
          inet6 addr: fe80::214:bfff:fe65:abc9/64 Scope:Link
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:764 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:151 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:100
          RX bytes:56133 (54.8 KiB)  TX bytes:27495 (26.8 KiB)

lo        Link encap:Local Loopback
          inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
          inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:0
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:0 (0.0 b)

Woran könnte das jetzt liegen?
Zuletzt geändert von MentalFS am Sa 07.04.2007 - 10:10, insgesamt 1-mal geändert.
MentalFS
Ambitionierter User
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 27.09.2005 - 09:43
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon MentalFS » Fr 06.04.2007 - 15:43

Ich antworte mir mal selbst um meine weiteren "Erkenntnisse" hinzuzufügen:

Als vielleicht wichtige Information: ich benutze einen Vigor 2900VG.

Zunächst habe ich vermutet, die MTU sei der Schuldige und sie auf 1000 runtergesetzt. Nix passiert.

Was mich nun wundert: In der ARP-Tabelle des Routers taucht mein Serverchen garnicht auf. Dennoch habe ich über ssh Zugriff darauf. Ich vermute wegen dem fehlenden ARP-Eintrag "sieht" der Router ihn aber nicht "richtig", keine Ahnung. Ich hab per telnet versucht zu flushen, und den Eintrag "per Hand" vorzunehmen, aber der Vigor weigert sich beharrlich den Server in die ARP-Liste aufzunehmen. Auch ein Neustart des Routers hilft nix.

Das Zuweisen der IP über DHCP funktionier jedoch prima:
Code: Alles auswählen
Apr  6 18:14:09 Erzeugerturm dhclient: DHCPREQUEST on eth0 to 172.22.22.22 port 67
Apr  6 18:14:09 Erzeugerturm dhclient: DHCPACK from 172.22.22.22
Apr  6 18:14:10 Erzeugerturm dhclient: bound to 172.22.22.1 -- renewal in 1669 seconds.
MentalFS
Ambitionierter User
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 27.09.2005 - 09:43
Wohnort: Düsseldorf

Lösung

Beitragvon MentalFS » Mo 09.04.2007 - 13:57

Das Problem ist jetzt gelöst, oder um genauer zu sein lokalisiert.

Ich kann es eigentlich garnicht fassen, aber hier und hier las ich, dass ältere Vigors nur den letzten Byte der Adresse im ARP-Cache speichert und davon ausgeht, dass in dieser Welt nur C-Netze existieren. Das war 2005 und es wurde versprochen, dass der Vigor 2900 und folgende das besser können.

Nun, es ist 2007, ich habe einen 2900VG und er kann es nicht. Ich werde mein NEtz wohl auf ein C-Netz umstellen. Da ich den Vigor eh provat nutze und das B-Netz nur zr Übersicht benutze geht das ja. Aber ich frage mich echt, wofür ich da 200€ ausgegeben habe...
MentalFS
Ambitionierter User
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 27.09.2005 - 09:43
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Anwendungen und Server

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron