Firmware 2.3.10 für Vigor 2500We

Upgrade-Probleme, Bug-Reports, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon Rolf_HD » Do 04.09.2003 - 13:27

No risk no fun.

Ich habe die 2.3.10 einfach mal aufgespielt und werde sehen ob alles rund läuft, möglicherweise im WLAN besser.

Rolf
Rolf_HD
User
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 15.07.2003 - 13:00

Beitragvon Matthias-N » Fr 05.09.2003 - 16:47

So gerade ist die 2.3.11 rausgekommen, ich mache die gleich mal drauf. Mal sehen ob der Router morgen wieder ausflippt.

Edit: aufspielen der Firmware hat geklappt. Jetzt heißt es abwarten...
Vigor 2500WE SE-Nr: 03600... FW: 2.51 Final (Danke an Hagat)
Matthias-N
Ambitionierter User
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 28.08.2003 - 02:17
Wohnort: Hessen

Beitragvon CharlyO » Fr 05.09.2003 - 23:47

Bei der Version v2.3.11 habe ich wieder einen IP-Adressenkonflikt bekommen :-( egal ob statische oder dynamische IP-Vergabe. Aber mal schauen, ob bei anderen das Problem auch auftritt.
CharlyO
User
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 05.09.2003 - 22:15

Beitragvon nwfreak » Sa 06.09.2003 - 16:47

Hi,

ich habe jetzt mal die Versionen 2.3.8, 2.3.10 und 2.3.11 ausprobiert.

Bei allen Versionen gibt Probleme mit dem Router wenn ein zweiter Router (Static-IP) am LAN Port angeschlossen wird und der PC1 (Static-IP) am Draytek angeschlossen ist.
Surfen ist teilweise noch mit einem PC2 am Draytek möglich.

Wenn ich den PC1 am zweiten Router anschliesse, läuft der Draytek ohne Probleme durch. Auch ein surfen vom PC2 am Draytek ist möglich.

So sieht das Netz aus:

Funktioniert immer:
Splitter => Draytek => PC2, PC1 (192.168.1.X)

So auch:
Splitter => Draytek => PC2, (192.168.1.X) Router2 => PC1 (192.168.2.X)

So nicht:
Splitter => Draytek => PC2, PC1, (192.168.1.X) Router2 => (192.168.2.X)

Alle Geräte haben feste IP-Adressen.
Die von PC1 wird natürlich angepasst, wenn er am Draytek oder Router2 angeschlossen wird.
Die Netzwerkkarten in den PCs sind identisch und fest auf 100 MBit Full-Duplex eingestellt.
Benutzeravatar
nwfreak
Ambitionierter User
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 06.09.2003 - 16:32

Beitragvon CharlyO » Sa 06.09.2003 - 22:18

Hi!

Seltsamerweise bekomme ich den IP-Adressenkonflikt nur dann, wenn ich meinen PC direkt an den Router per Kabel anschließe. Mit meiner FunkLanKarte funktioniert das ganze (inkl. Verschlüsselung etc.) ohne Probleme (also ohne IP-Adressenkonflikt). Benutze die Firmwareversion v2.3.11.

Vermutlich ist die Sache mit dem IP-Adressenkonflikt irgendwo ein Konfigurationsfehler im System, aber ich weiß nicht, wo ich den gemacht haben könnte. Den Konflikt bekomme ich sogar, wenn ich die IP-Adressen statisch vergebe und den dhcp im Router abschalte.

:(
CharlyO
User
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 05.09.2003 - 22:15

Beitragvon BJS » So 07.09.2003 - 13:37

Merkwürdig, merkwürdig ...
Bei mir läuft jetzt 2.3.10 seit 5 Tagen ohne jede Probleme, 128bit WEP aktiviert. Warum gibt es eigentlich keine Release Notes zu den FW Versionen? Draytek, Do You Copy???
BJS
Ambitionierter User
 
Beiträge: 56
Registriert: Fr 22.08.2003 - 15:20

Beitragvon nwfreak » So 07.09.2003 - 17:28

Wenn man sich die Firmwares ansieht, sind Änderungen vorgenommen worden.

Was diese bewirken, weiss ich aber auch noch nicht.
Benutzeravatar
nwfreak
Ambitionierter User
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 06.09.2003 - 16:32

Beitragvon Matthias-N » So 07.09.2003 - 18:17

So, mit der 2.3.11 habe ich den IP-Adressenkonflikt erst nach ca. 36 Stunden. Das ist schon etwas besser als bei der 2.3.10. Aber trotzdem habe ich jetzt wieder die 2.3.8 drauf, denn mit der läuft der Router wochenlang ohne Probleme durch. Ich werde lieber auf die 2.5 von Draytek Taiwan warten, das was die deutsche Niederlassung da zusammenbastelt scheint nicht wirklich toll zu laufen.

Noch mal zu meiner Konfig:
Vigor 2500 WE aus Serie 03600.
2 Clients mit statischen IPs über 100MBit Fullduplex am internen Switch vom Router, WLAN in der Routerconfig deaktiviert.
Vigor 2500WE SE-Nr: 03600... FW: 2.51 Final (Danke an Hagat)
Matthias-N
Ambitionierter User
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 28.08.2003 - 02:17
Wohnort: Hessen

Beitragvon BJS » Mo 08.09.2003 - 08:46

Matthias-N hat geschrieben:So, mit der 2.3.11 habe ich den IP-Adressenkonflikt erst nach ca. 36 Stunden. Das ist schon etwas besser als bei der 2.3.10. Aber trotzdem habe ich jetzt wieder die 2.3.8 drauf, denn mit der läuft der Router wochenlang ohne Probleme durch. Ich werde lieber auf die 2.5 von Draytek Taiwan warten, das was die deutsche Niederlassung da zusammenbastelt scheint nicht wirklich toll zu laufen.

Noch mal zu meiner Konfig:
Vigor 2500 WE aus Serie 03600.
2 Clients mit statischen IPs über 100MBit Fullduplex am internen Switch vom Router, WLAN in der Routerconfig deaktiviert.

Hallo,
ich habe Deine Konfiguration einmal nachgestellt (FW 2.3.10) und kann den Konflikt nicht bestätigen - lief jetzt 3 Tage mit Last, 2 oder 3 Routern und bis zu 12 Clients ohne Probleme. Vielleicht doch ein Konfigproblem???
Gruss
BJS
BJS
Ambitionierter User
 
Beiträge: 56
Registriert: Fr 22.08.2003 - 15:20

Beitragvon grisu64 » Mo 08.09.2003 - 11:07

.... ich habe jetzt auch das Problem mit den IP Konflikten.
Mit der 2.3.10 hatte ich das Problem auch nicht!
2 Rechner sind per Kabel verbunden, ein Rechner per WLAN.
WEP 128Bit ist für das WLAN eingerichtet.
Den ersten Konflikt hatte ich nach 30 Stunden, den zweiten dann 4 Stunden später.
Echt nervig!
Ein Konfigurationsfehler liegt def. nicht vor.
Alle Systeme sowie der Router sind sauber konfiguriert!
grisu64
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: So 07.09.2003 - 14:49

Beitragvon nwfreak » Mo 08.09.2003 - 11:18

Wie machen sich bei Euch denn die IP-Adressenkonflikte bemerkbar?

Erschient eine Meldung auf dem Monitor?

Was läuft dabei alles im Hintergrund?

Werden die IP-Adressen automatisch bezogen (DHCP)?

Welches Resultat meldet der Befehl IPCONFIG /ALL wenn der Fehler auftritt?

Ist ein Ping zum Router möglich?

Ist ein Ping auf die eigene IP möglich?
Benutzeravatar
nwfreak
Ambitionierter User
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 06.09.2003 - 16:32

Beitragvon Matthias-N » Mo 08.09.2003 - 11:20

BJS hat geschrieben:Vielleicht doch ein Konfigproblem???

Nein, bei einer Fehlerhaften Konfiguration würde ein IP-Adressenkonflikt (bedeutet ja nix anderes als das zwei oder mehr MAC-Adressen die selbe IP beanspruchen) sofort auftreten und nicht erst nach mehreren Stunden.

Edit:
@nwfreak
Wie machen sich bei Euch denn die IP-Adressenkonflikte bemerkbar?

Erschient eine Meldung auf dem Monitor?

Ja, es erscheint die normale Windows System Meldung für diesen Fall.

Was läuft dabei alles im Hintergrund?

Nichts was vorher nicht auch lief.

Werden die IP-Adressen automatisch bezogen (DHCP)?

Nein.

Welches Resultat meldet der Befehl IPCONFIG /ALL wenn der Fehler auftritt?

Die Netzwerkkonfig auf den Clients verändert sich nicht.

Ist ein Ping zum Router möglich?

Ist ein Ping auf die eigene IP möglich?


Pings sind nicht möglich da das ganze Netz durch den Konflikt lahm gelegt wird, wenn ich die Clients denn vom Router abziehe (weder Router noch Clients werden runtergefahren) und an meinen alten Switch hänge funktioniert das interen Netz sofort wieder problemlos. Hänge ich die Clients dann wieder an den Router melden alle sofort wieder den Konflikt. Nur ein neustart des Routers hilft.

Joog hatte schon recht mit seinem Posting, wenn der Fehler auftritt antwortet der Router auf jeden ARP-Request und nimmt somit jede IP im Netz für sich ein.
Vigor 2500WE SE-Nr: 03600... FW: 2.51 Final (Danke an Hagat)
Matthias-N
Ambitionierter User
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 28.08.2003 - 02:17
Wohnort: Hessen

Beitragvon nwfreak » Mo 08.09.2003 - 11:36

Hast Du feste IPs vergeben und den DHCP-Server deaktiviert?

Sind die festen IPs im Bereich des DHCP Bereiches?

Sind die festen IPs ausserhalb des DHCP Bereiches?

Läuft ein Filesharing Programm auf einem oder allen PCs?

Ich habe teilweise auch Aussetzer wie ich schon gepostet habe. Dabei erschien aber keine Meldung des Betriebssystems.
Benutzeravatar
nwfreak
Ambitionierter User
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 06.09.2003 - 16:32

Beitragvon Matthias-N » Mo 08.09.2003 - 11:48

nwfreak hat geschrieben:Hast Du feste IPs vergeben und den DHCP-Server deaktiviert?

Sind die festen IPs im Bereich des DHCP Bereiches?

Sind die festen IPs ausserhalb des DHCP Bereiches?

Läuft ein Filesharing Programm auf einem oder allen PCs?

Ich habe teilweise auch Aussetzer wie ich schon gepostet habe. Dabei erschien aber keine Meldung des Betriebssystems.

Feste IPs sind vergeben, der DHCP Server ist aktiviert (es kommen öfters mal Rechner kurzzeitig ins Netzwerk mit rein). Die festen IPs sind natürlich außerhalb des DHCP-Pools. Ob ein Filesharing Programm läuft oder nicht spielt keine Rolle (ich hatte den Konflikt beim ersten mal auch während ich offline war und nur im internen Netz gearbeitet habe).

Wenn du die Meldung reproduzieren willst stell einfach auf zwei Rechnern die selbe IP ein und versuche von einem auf den anderen zuzugreifen. Allerdings haben bei mir keine zwei Rechner die selbe IP, denn wenn das so wäre würde das Problem auch beim wechseln vom Router auf den alten Switch bestehen bleiben.

P.S. ich studiere Telekommunikations- und Netzwerktechnik im 7. Semester und bin durchaus in der Lage ein Netz richtig einzurichten ;).
Vigor 2500WE SE-Nr: 03600... FW: 2.51 Final (Danke an Hagat)
Matthias-N
Ambitionierter User
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 28.08.2003 - 02:17
Wohnort: Hessen

VorherigeNächste

Zurück zu Firmware + Firmware-Upgrade

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron