Fax over IP??

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2900 und Vigor 2900V Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Fax over IP??

Beitragvon muetze » Mo 17.07.2006 - 21:09

hat schon mal jemand versucht eine T-online DSL Telefonie Nummer als Fax zu betreiben?

gibt es da Erfahrungen?

danke+cu

muetze
muetze
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17.07.2006 - 21:03

Beitragvon kdd » Di 18.07.2006 - 12:56

Moin,
hat schon mal jemand versucht eine T-online DSL Telefonie Nummer als Fax zu betreiben?
Ja, es geht mit einer DIN A4 Seite und dem Standard Fax Protokoll T.30 der ITU-T bei ca. 1,5 Versuchen von 10 gut. Das ist eine etwas magere Ausbeute und verschlechtert sich mit zunehmender Seitenanzahl.

gibt es da Erfahrungen?
Es sollte das Fax Protokoll T.38 benutzt werden. Der Nachteil ist, dass die wenigsten Faxgeräte diesen Standard unterstützen und nicht alle Provider automatisch vom Einen in das Andere umsetzen.
Sinnvolle Lösungen sind daher Provider, die UM (Unified Massaging) Boxen zur Verfügung stellen. Diese Boxen setzen Voice und Fax in entsprechende Formate (wav, tif) um und senden diese Dateien als E-Mail weiter. Man kann diese Boxen aber auch anrufen, und sich die Voice Nachrichten anhören und Faxe ggf. vorlesen lassen. Faxe können auch an fremde Anschlüsse weitergeleitet werden.
Viele Internetprovider bieten solche, -m.E. professionelle-, Lösungen ohne oder mit nur geringen Mehrkosten an. Man kann über die zugewiesene UM - Telefonrufnummer dann auch von einer Weboberfläche Faxe und SMS versenden. Das jedoch kostet dann entsprechend Geld.

Grössere Unternehmen erweitern ihre VoIP Gatekeeper mit entsprechenden SW Modulen um Faxe per LAN zu versenden und zu empfangen.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon muetze » Mi 19.07.2006 - 20:21

danke für die antwort.
das hört sich ja nicht so toll an ... werde da wohl besser die finger von lassen und nerven schonen :cry:

was für sw lösungen gibt es denn, die fax via LAN ermöglichen?
habe das netz schon ein paar mal danach abgesucht aber nie so recht was gefunden.

cu.muetze
muetze
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 17.07.2006 - 21:03

Beitragvon kdd » Do 20.07.2006 - 08:57

Moin,
was für sw lösungen gibt es denn, die fax via LAN ermöglichen?
Das kommt natürlich letztendlich auch immer auf die benutzte HW und den Telefonanschluss an. Ich benutze immer noch meine gute alte ISDN Fritz!Card via isdn. Aber AVM bietet auch gute SW- Lösungen mit LANCAPI an. Da ist der Ken zu nennen und natürlich die Variante mit der Fritzbox, die ich bei meinen Clients nutze. Beide setzen jedoch eine CAPI kompatible HW voraus. Muss nicht AVM sein, ist aber wieder so'ne Sache mit den Fingern :wink: .
Über ein analoges Modem kann aber auch jedes Windows faxen. Das geht dann über den normalen analogen Telefonanschluss.
Ich würde aber auch empfehlen beim Provider mal nach Unified Messaging zu fragen.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg


Zurück zu DrayTek Vigor 2900 / Vigor 2900V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste