emule up/download bricht ein

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2500 und des DrayTek Vigor 2500We.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

emule up/download bricht ein

Beitragvon zeroman » Do 23.02.2006 - 13:24

hi
brauch mal eure hilfe, da ich echt nichtmehr weiter weiss

hab emule etwa ein jahr nicht genutzt und damals dieses prob nicht gehabt.
das problem stellt sich so dar, dass wenn der download hoch geht, der up und download einbricht (siehe screen)
http://www.directupload.net/show/d/616/4HvH7pSt.jpg

hardware:
dsl 1000 (laut speedtest werden die werte auch erreicht)
prov.: lila riese
router: draytek vigor 2500we über lan kabel angeschlossen
FW: 2.5.5 eng

emule einstellungen:
alles standard
dazu niedriege einstellungen:
verb. pro 5 sec: 20 (testweise auf 10 runter -> problem bleibt)
hardlimit 150
quellen: ca 3000
zu viele verb.: 0
max aktive verb.: 200 (testweise auf 100 runter -> problem bleibt)

hab schon alle möglichen emule versionen probiert, bei allen das gleiche
nur beim cyrex ist es etwas seltener...
kad habe ich auch schon abgeschaltet, netzwerktreiber aktualisiert

die internetverbindung wird übrigens nicht getrennt
ich bleib auf dem server und auch der router reagiert währen eines solchen einruchs ganz normal (wenn ich im routermenü bin etc)

bin für jede idee dankbar, wenn ihr weitere infos braucht liefer ich die schnellstmöglich nach
merci
zeroman
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 23.02.2006 - 12:46

Beitragvon frank_m » Do 23.02.2006 - 22:54

Hallo,

bist du sicher, dass es nicht schlicht die ganz normalen Schwankungen bei P2P Software sind, die durch Warteschlangen, neue Clients und das Wegbrechen von Servern verursacht werden?
Also ich kann nichts außergewöhnliches an den Grafiken feststellen. Solche Effekte lasen sich in P2P Netzen volkommen durch das Funktionsprinzip erklären. Außerdem ist grade der Vigor 2500 als recht brauchbar bei P2P berühmt. Auch der Umstand, dass das Herumspielen an den Einstellungen nichts bringt, bestätigt meinen Verdacht eigentlich voll.

Macht die DSL Verbindung denn außerhalb von P2P Probleme, z.B. bei FTP Downloads?

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45

Beitragvon zeroman » Do 23.02.2006 - 23:22

ne ansonsten läuft alles rund

und normal ist das nicht :)

die verbindung sackt da ja irgendwie kurz weg

die meisten downloads die laufen werden unterbrochen und upload geht auch in die knie

als ich noch n modem hatte sah die linie deutlich glatter aus

klar schwankt der download mal, aber hier isses wie gesagt (siehe screen) ein echtes einbrechen (und zwar immer dann wenn der download gerade mal hoch geht)

hab schon die befürchtung das irgendwas an dem gerät selbst defekt ist :(

@frank
benutzt du emule und wenn ja, wie sieht deine linie aus?

ps: gibt es ein program wo man eine dauerbelastung des routers machen kan und sich den verlauf graphisch anzeigen lassen kann?

würde gerne mal einen grösseren download starten der über längere zeit läuft und dann gucken ob da auch kleine unterbrechungen drinn sind
zeroman
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 23.02.2006 - 12:46

Beitragvon MentalFS » Fr 24.02.2006 - 14:00

zeroman hat geschrieben:klar schwankt der download mal, aber hier isses wie gesagt (siehe screen) ein echtes einbrechen (und zwar immer dann wenn der download gerade mal hoch geht)
Hm ich dachte diese Schwankungen machen A-DSL gerade aus.

A(synchrones) DSL zeichnet sich dadurch aus, dass Up- und Downstream sich eine Leitung teilen.
Das bedeutet auch: wenn viel vom Downstream benötigt wird, geht es vom Upstream ab und umgekehrt.

Insofern könnte das ziemlich typisches Verhalten sein (ich selber hab kein A-DSL und kann es deswegen nicht anhand der Kurve bewerten).
MentalFS
Ambitionierter User
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 27.09.2005 - 09:43
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon frank_m » Fr 24.02.2006 - 17:57

Hallo,

MentalFS hat geschrieben:A(synchrones) DSL zeichnet sich dadurch aus, dass Up- und Downstream sich eine Leitung teilen.
Das bedeutet auch: wenn viel vom Downstream benötigt wird, geht es vom Upstream ab und umgekehrt.


ne, ne, das geht im Frequenzmultiplexverfahren und damit parallel. Up- und Download beeinflussen sich nicht Gegenseitig.


zeroman hat geschrieben:benutzt du emule und wenn ja, wie sieht deine linie aus?

Ich nutze den Esel nur selten, aber Bittorrent zuweilen.
Die Kurven sehen meiner Meinung nach normal aus: Man arbeitet sich in den Warteschlangen weiter nach oben, der Download wird größer, man hat eine schnelle Gegenstelle, von der es so richtig fluppt, über die man mit zig anderen Clients vermittelt worden ist, und plötzlich bricht die weg: Bumm. Einbruch. Dann hängt man in den anderen Clients wieder hinten in der Warteschlange und das Spielchen geht von vorn los.

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45


Zurück zu DrayTek Vigor 2500 Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron