ein paar fragen die 2te :-)

Dynamische IP, Time Setup, Call Controll, PPP/MP Setup, CSM ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

ein paar fragen die 2te :-)

Beitragvon pyke » Mi 15.02.2006 - 11:07

hi leute ich hab mal wieder ein paar fragen für euch... und ich weis mir mal wieder nicht weiter zu helfen. bitte liest es euch durch und schreibt mir euer wissen !!!

1
Nehmen wir an, Sie wollen mittels der Kommandozeilenbefehle von FTP.EXE mehrere Dateien auf einen Rutsch herunterladen. Alle Dateien sollen nur vom Typ .html sein, auch wollen Sie die Übertragung der einzelnen Dateien Nicht jedes Mal bestätigen.

Wie sähen die abzusetzende Befehlsfolge aus?


2
Betrachten Sie nachfolgende Client/Server-Kommunikation und versuchen Sie zu ergründen, warum der Server einen Wechsel in das Verzeichnis Fernschule verweigert, obgleich dieses Verzeichnis existent ist.

ftp> pwd
257 „/“
200 Port command seccessful.
150 Opening ASCII mode data connection.
Arplex.gif
Befehl.html
Einleit.html
ftp-list-de.html
Archie
Fernschule
226 8 matches total
105 bytes received in 0.39 seconds (0.27 kbytes/sec)
ftp> cd Archie
250 Changed to /Archie
ftp> cd Fernschule
530 Can’t change directory to Fernschule

3
Wenn Die erste Stelle der Dateirechte zum einen ein Verzeichnis ausweist (d) und zum anderen einen Alias (i), für was steht dann ein Bindestrich bzw. Minuszeichen an erster Stelle – wie nachfolgend zu sehen?

-rw-rw-rw- 1 www www 19857 Nov 17 1998 ftp-list-de.html
Drwxrwxrwx 1 www www 0 Nov 17 1998 Archie

4
Hieße ein Herausarbeiten der Gemeinsamkeiten zwischen POP3, SMTP, http auf der einen und FTP auf der anderen Seite, Äpfel mit Birnen vergleichen zu wollen? Wie auch immer Sie sich entscheiden, vergleichen Sie. Finden Sie Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede aller bisher besprochenen Protokolle zu FTP. Arbeiten Sie dies stichpunktartig heraus.#



das sind wiedermal Hausaufgaben meiner schule... manche hab ich schon beantwortet aber ich würde gern eure nochmal mit meinen vergleiche!!!
pyke
User
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 06.12.2005 - 11:31

Beitragvon frank_m » Mi 15.02.2006 - 15:04

Hallo,

1) "mget *.html", 1x mit "a" oder "all" bestätigen.

2) Das Verzeichnis "Fernschule" ist kein Unterverzeichnis von "Archie". Du must "cd ../Fernschule" eingeben.

3) Es ist eine Datei.

4) http://de.wikipedia.org.

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45

Beitragvon pyke » Mi 01.03.2006 - 16:32

Es ist eine Datei??? wie soll ich das schreiben ich kann nicht einfach schreiben es ist eine datei !!! bitte um erklärung danke !!!!
pyke
User
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 06.12.2005 - 11:31

Beitragvon kdd » Mi 01.03.2006 - 17:18

Moin,
Es ist eine Datei??? wie soll ich das schreiben ich kann nicht einfach schreiben es ist eine datei !!! bitte um erklärung danke !!!!
Was soll das? Du weist nicht was eine Datei ist?

siehe auch bei WIKIPEDIA
Das klingt doch schon Klasse oder:
Eine Datei ist ein strukturierter Bestand inhaltlich zusammengehöriger Daten, der auf einem Datenträger, einem externen Speichermedium abgelegt ist. Diese Daten existieren über die Laufzeit eines Programms hinaus und werden als persistent (engl. persistance = Erhaltung) bezeichnet


Ich bin Berufsschullehrer, und würde mir schon mal ein dickes MINUS notieren. Das nächste mal stellst du erst deine Lösungen hier ein und dann kann man mal diskutieren.

Unter UNIX gibt es nur Dateien. Im erweiterten Listing (ls-l) erscheinen die Dateien des aktuellen Verzeichnisses (.) so, wie du es im Posting darstellst.
Zu Beginn steht ein Buchstabe oder Strich (z.B. d oder -) Sofern dort als erstes ein Strich erscheint handelt es sich um eine "normale" Datei. Steht dort ein Buchstabe handelt es sich um "besondere" Dateien. Ein "d" zu Beginn bedeutet das es sich um ein directory (dt. Verzeichnis/Unterverzeichnis) handelt.
Danach kommen 3 Gruppen à 3 Bit, die nicht gesetzt (entspricht dem "Strich" -) oder gesetzt sein können. Sofern sie gesetzt sind erscheint jedoch nicht die log."1", (ebensowenig wie beim "-" die log."0" erscheint) sondern die Kodierung der Bedeutung; "r" für read, "w" für write "x" für ..........und so weiter und so fort. Schau dich selbst mal ein wenig im Netz um. Das ist nämlich der Sinn solcher Aufgaben 8)
Z.B. Hier oder dort die Hardwarezeichnung dazu.
Versuch doch diese Recherchearbeit das nächste Mal selbst zu erledigen ok ?
Gruß
DER LEHRER ;-)
Zuletzt geändert von kdd am Do 02.03.2006 - 20:42, insgesamt 3-mal geändert.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon frank_m » Mi 01.03.2006 - 17:57

Hallo,

pyke hat geschrieben:wie soll ich das schreiben ich kann nicht einfach schreiben es ist eine datei !!!


Oh, das ist nicht schwer zu schreiben. Glaub mir, andere schaffen das auch! D A T E I, sind nur 5 Buchstaben. Nur Mut, es ist ganz einfach!

Viele Grüße

Frank
Router: FBF 7050 14.04.15
Netz: T-Net analog mit 1und1 DSL 6000 (3072 kBit) + 1und1 Deutschland Flat
VoIP: 1und1, GMX und sipgate über FBF
Telefon: Siemens Telefon + Noname Schnurlos an FBF
frank_m
Super-User
 
Beiträge: 321
Registriert: Mi 12.10.2005 - 17:45


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste