DFÜ Rückruf entgegennehmen (RVS-COM) - ...klappt nicht!

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon danher » Di 26.03.2002 - 11:01

Vigor 2200X v2.1a, Virtual TA 1.06 for Win98, RVS-COM Lite 1.63 (Build 4051)

Um mich ins Firmennetz einzuwählen muss ich eine DFÜ-Verbindung über ISDN mit den Shiva Security Pack 4.5.7P2 aufbauen (klappt wunderbar), die dann automatisch getrennt wird, damit die Gegenstelle anschließend zurückzurufen kann zur Etablierung der eigentlichen Arbeitssitzung. Dieser letzter Schritt, der Rückruf, klappt leider nicht, d.h. zurückgerufen wird schon aber RVS hebt nicht ab (s. Meldung aus RVS CommCenter weiter unten). Im RVS CommCenter/Dienste ist "Anrufe entgegennehmen" ausgewählt. In der Router Konfiguration ist ISDN (obviously :) ) enabled mit der zurückgerufenen Nummer als einziger MSN Eintrag. Weiterhin ist bei den "Virtual TA Users Profiles" ein V-TA Benutzer aktiv, ebenfalls mit der zurückgerufenen Nummer als einziger MSN Eintrag. Beim "Remote Access Control Setup" ist "Enable ISDN Dial-In" gesetzt. Bei "Remote Dial-In User Accounts" ist *kein* Benuzter definiert, weil es nach meinem Verständnis dies nicht für Virtual TA nötig ist.

Weiss jemand Rat?

Gruß + Dank

Hier die Meldungen aus der Übersicht vom RVS CommCenter:
-----------------------------
23.03.02 23:21
Programmteil: CommCenter
ausgehender Ruf
Verbindungsdauer: 00:00:33
gerufene Nummer: xxxxxxxx
digitaler Dienst

Dienstekennung: 7/0
CIP: 2
Protokoll B2: 02
Protokoll B3: 04
-----------------------------
23.03.02 23:21
Programmteil: CommCenter
eingehender Ruf
rufende Nummer: +49 (zz) xxxxxxxx
rufende Nummer (Gerät): zzxxxxxxxx
Typ der rufenden Nummer: 02
gerufene Nummer: yyyyyyyy
digitaler Dienst

Dienstekennung: 7/0
CIP: 2
BC: 88 90
-----------------------------
danher
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24.03.2002 - 19:40

Beitragvon danher » Mi 27.03.2002 - 15:17

Ich liebe Selbstgespräche, vor allem wenn sie positiv verlaufen... Die Lösung des Problems: Beim "Remote Access Control Setup" darf "Enable ISDN Dial-In" *nicht* gesetzt sein, denn sonst nimmt der Router statt die DFÜ-Anwendung, die auf einen Rückruf wartet, ab!
danher
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24.03.2002 - 19:40

Beitragvon Arie » Sa 30.03.2002 - 16:42

An deiner Aussage ist was wahres dran. Nur aus deiner Anfrage hier im Forum konnte ich dies nicht rauslesen und dachte daher an ein Problem mit RVS-Com.

Läuft denn jetzt alles wie gewünscht oder hackt noch irgendetwas ?

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon MARamius » Mi 24.07.2002 - 03:29

Hi,

ich weiss nicht, on ich zu blöd bin... :-(

Draytek 2200W+ mit 2.1e
RVS-Com plus 3.10
VT-A von Draytek
Windows2K

Virtuelles Modem auf Com5 als ISDN-Modem installiert (PPP 64K), im VTA Benutzer angelegt, der eine MSN hat, die auf Vigor bei ISDN-Config ausgehend (Rufnr.übermittlg.) und MSN eingetragen ist
KEIN ISDN DialIn/Remote/... im Vigor

Nun wähle ich mich per RAS in die Firma, klappt prima, Rückruf wird abgefragt, und das wars... :-(

Mein PC steht auf WarteRückruf, in der Firma kommt RAS-Fehler (keine Verbindung möglich)

Hat jemand eine Idee? Oder eine "Anleitung für Dummies" ?

Danke schonmal
Ciao
MARamius
MARamius
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 08.07.2002 - 14:56


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron