CLIP / VoIP Probleme mit dem Vigor 2200VG

VoIP mit DrayTek Routern und dem DrayTek Softphone. SIP (Session Initiation Protocol), CODEC, RTP, SRTP und DTMF, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

CLIP / VoIP Probleme mit dem Vigor 2200VG

Beitragvon WhiteWolf » Sa 09.07.2005 - 14:42

Grüsse alle zusammen,

ich besitze einen Vigor 2200VG.

Bei mir läuft alles. Sowohl Telefonieren über das Internet als auch die (noch existierende) Lifeline Leitung. Angeschlossen ist ein analoges noname DECT-Telefon.

Das einzige was mich irritiert ist, dass keine Rufnummern bei eingehenden Anrufen über das Netz übermittelt werden oder zumindest nicht zum Telefon durchkommen. Ausgehend wird erwartungsgemäß die mir zugeteilte Nummer des Providers (QSC) übermittelt.

Hat jemand eine Idee?

Grüsse

WW
WhiteWolf
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 09.07.2005 - 14:18

Beitragvon durden » So 18.09.2005 - 10:20

Hi,

das hängt vom Telefon ab. Draytek unterstützt nur das FSK verfahren, welches z.B. Siemens Telefone nicht unterstützen. Ich habe ein Panasonic Telefon dranhängen, damit funktioniert es einwandfrei.

Gruß
-Durden
durden
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: So 18.09.2005 - 10:18

Beitragvon asteriks » Mo 19.09.2005 - 11:41

Genau dem kann ich eigentlich nur zustimmen.

cu asteriks
asteriks
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 10.08.2005 - 20:51

Beitragvon zaggi » Mi 28.12.2005 - 19:07

Hallo,

das Problem hatte ich auch erst. Nutze ein Siemens Gigaset SL1 an einer alten Siemens-Dect-Basis.

Habe per Telnet die Option "cidtype" von 0 auf 1 gestellt. Seitdem funktioniert die eingehende Rufnummernübermittlung einwandfrei. Per Telnet auf den Router einloggen und dann folgenden Befehl eingeben:

voip dsp cidtype 1
Vigor 2200VG
Benutzeravatar
zaggi
Ambitionierter User
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 28.12.2005 - 19:00


Zurück zu VoIP - Voice over IP

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron