2900VG - Probleme mit VOIP

VoIP mit DrayTek Routern und dem DrayTek Softphone. SIP (Session Initiation Protocol), CODEC, RTP, SRTP und DTMF, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

2900VG - Probleme mit VOIP

Beitragvon fredclüver » Mo 07.03.2005 - 01:39

Hi habe leichte Probs mit dem 2900VG und VOIP

Mein VOIP lüpppt gar nicht so mit dem 2900VG wie ich das so will.
Problem ist das telefonieren mal geht und mal nicht.
Verbinden tut der immer . Problem ist ich werde immer gehöhrt nur ich höhre die gegenseite nicht. das ist in 85 prozent der fälle so. Manchmal klappts auch einwandfrei.

getestet mit sipgate und web.de. immer das gleiche.
Telefon habe ich nen ganz normales analoges telefon am rj11 port dranne.
Ports habe ich 5004 und 5006 , 10000 , 3478 , 5000
freigeschaltet. codec ist : 7.11MU , 20MS
Internet : SDSL 2 Mbit


wißt ihr da abhilfe ??


danke
fredclüver
User
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 07.03.2005 - 01:38

Beitragvon Spacy » Mi 16.03.2005 - 11:17

Da kann ich mich nur der Frage anschließen.

ich kämpfe seit Tagen darum das VoIP mit meinem neuen Vigor 2900V in Schwung zu bringen - vergebens.
Ich habe mich bei Sipgate angemeldet und die Daten im Vigor entsprechend der Sipgate-Anleitung für den Vigor 2600V im Router hinterlegt (auch die Einstellungen für das RTP, Ports 5004 bis 5006)

Die Einrichtung von Portumleitungen der Ports 5004, 5060, 10000 oder das aktivieren von UPnP wie bei Sipgate als mögliche Fehlerbehebung aufgeführt brachte gar nichts. Stets erhält man bei Anrufen nach draußen ein besetzt Zeichen, ebenso, wenn man von einem normalen Telefon aus den VoIP Anschluß anruft.

Anrufe von außerhalb auf die Sipgate-Rufnummer kommen aber bei Sipgate an, wie an den Verbindungsprotokollen online ersichtlich.

Drei verschiedene analoge Endgeräte wurden benutzt - daran kann es also auch nicht liegen.

Mit Web.de gings knapp 2 Tage (nur eingehende Anrufe) , danach war Feierabend - immer besetzt Zeichen.

Ich tippe mal auf nen Firmwarefehler oder so.
Bis jetzt würd ich sagen der Draytek ist sein Geld net wert...

*Frust*
Spacy
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 16.03.2005 - 11:05

Beitragvon Spacy » Mi 16.03.2005 - 18:50

ok ok.

Bei mir wars meine Schuld. Hatte den Router nicht auf "immer aktiv" (Verbindung zum Provider) gesetzt. Portumleitungen hab ich wieder rausgenommen, die braucht man nicht.

Hab jetzt mit sipgate den 711 mu 64kbit codec und den 729 (8kbit) irgendwas getestet, gehen beide.
Spacy
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 16.03.2005 - 11:05

Ähnliches Problem

Beitragvon Dunedan » Mo 30.01.2006 - 19:22

Schönen guten Abend!

Ich habe hier ein ähnliches Problem mit einem Vigor 2200VG. Gekauft, eingerichtet, alles super. Telefonieren ging. Perfekt.
Dann von einem auf den anderen Tag nicht mehr und es trat obengenannter Einbahnstraßeneffekt trat auf, d.h. Gegenseite konnte mich nicht hören, egal ob's ein abgehender oder ein eingehender Anruf war.
Nach einem Firmwareupdate auf die neuste (englische) Version schien wieder alles in Ordnung zu sein, wie sich nun allerdings rausstellte funktioniert es bei eingehenden Anrufen immer noch nicht.
Was ich interessant finde ist, dass ich ebenfalls SDSL (von QSC) habe. Kann da vielleicht ein Zusammenhang liegen?

Außer dem Vigor wurden eigentlich schon alle Fehlerquellen ausgeschlossen.
Am Telefon liegt's nicht und laut Support von QSC ist auch mit dem Anschluß alles in Ordnung und es wurde in letzter Zeit nichts am Netz geändert was diesen Effekt erklären könnte. An den Routereinstellungen hab ich auch nichts verändert und wie gesagt, in eine Richtung geht's ja.
Aber das mit dem SDSL ist schon ein merkwürdiger Zufall.

Ich würde mich freuen wenn jemand irgendwelche Ideen zur Lösung dieses Problems hätte.
Mit freundlichen Grüßen
Dunedan
Dunedan
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14.12.2005 - 13:12

Beitragvon Spacy » Di 31.01.2006 - 14:10

tja, es funktioniert nun seit Monaten einwandfrei mit Sipgate. Nur wenn ich auf die zweite Sipgate Nummer umschalte, braucht er teils ein paar Stunden.
Beliebte Fehlerquelle ist ein falsch eingegebenes Paßwort. Mit Web.de funktionierte es damals so wie bei dir ein paar Tage, dann nicht mehr. Probier mal nen anderen VOIP Provider.
Spacy
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 16.03.2005 - 11:05

Beitragvon Dunedan » Di 31.01.2006 - 15:07

Ich glaube du hast mich missverstanden. Grundsätzlich funktioniert ja das anmelden beim VoIP-Provider bloß eine Sprachrichtung ist halt gestört.
Dunedan
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14.12.2005 - 13:12


Zurück zu VoIP - Voice over IP

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron