2900Gxx + WLAN + VLAN oder ein anderes Modell?

Administrator Passwort, LAN, TCP/IP, DHCP, ISDN-Setup, Provider, Dual ISP, PPPoE, PPTP, statische/dynamische IP, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

2900Gxx + WLAN + VLAN oder ein anderes Modell?

Beitragvon till » Mo 07.01.2008 - 04:15

Hallo,

ich habe drei Parteien über KabelDeutschland, also via Breitbandrouter, ins Internet zu bringen, die jeweils ihr eigenes Subnetz bekommen sollen.

Nach einigem Herumgegoogle ist der 2900G als relativ günstiges Gebrauchtgerät aus der Bucht in die engere Wahl gekommen. Dessen VLAN-Funktionalität scheint das zu sein, was ich brauche.
Besonders gefällt mir hier die Möglichkeit, das WLAN mit auf die VLANs zu verteilen.

Allerdings habe ich noch keine rechte Vorstellung, wie das mit dem user/passwort-Anmelden übers WLAN-VLAN läuft. An welcher Stelle wird denn das abgefragt? Oder andersherum: es gibt einen bunten Park von WLAN-fähigen Geräten, von Ubuntu-Linux bis WindowsMobile, iPhon und xBox, die jeweils in die Subnetze ihrer Besitzer rein sollen, und das nach einmaligem Einrichten möglichst automatisch. Hätte ich da mit Schwierigkeiten zu rechnen?

Oder gibt es ein Alternativgerät für meine Zwecke?

Dankeschön!

Till
till
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 07.01.2008 - 03:39

Beitragvon Petrus » Mo 21.01.2008 - 16:13

da ist nichts mit authentifizierung , die clients haben eine dauerhafte verbindung ohne vorherige Abfrage, sehen sich aber untereinander nicht ...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon till » Di 22.01.2008 - 14:01

Danke für die Antwort!

Ich habe versucht, mich auf der Draytek-Seite schlau zu machen. Da finde ich folgende Support-Seite: http://www.draytek.de/Beispiele_html/WL ... ispiel.htm

Dort erstelle ich im zweiten Schritt einen V_Wlan-User mit username / pw. Das habe ich so verstanden, dass die Clients sich ganz normal via Passphrase am WPA-WLan anmelden und dann in einem zweiten Schritt mittels eben dieses Usernamens/Passworts für "ihr" VLAN authentifizieren.

Oder spannt der Vigor dann entsprechend viele WLANs auf ("User1", "User2"...)?
Woher weiß denn der Vigor, welcher User sich gerade angemeldet hat?


Till
till
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 07.01.2008 - 03:39

Beitragvon till » Di 22.04.2008 - 10:50

...danke für das Gespräch :-)

Habe den Router jetzt hier.

NATÜRLICH gibt es eine Abfrage.
Die passiert offenbar über eine Art http-Zwangsproxy (?), jedenfalls öffnet sich nach der ganz normalen WPA-Anmeldung und Start einer Browser-Session im Browser ein weiteres Fenster, an dem die V-WLAN-User/Passwort-Kombi abgefragt wird; erst dann gibt es eine Internet-Verbindung.

1. Ich habs nicht weiter ausprobiert, aber die Vorstellung, für jede mit WLan angebundene Eieruhr herausfinden zu müssen wie sie sich authentifizieren kann, läßt mich schaudern.

2. Es hat sich ohnehin erledigt: um den Router zu mehr als 10mbit WAN-Durchsatz zu bewegen, mußte ich von FW 2.5.9.1 auf 2.5.7 downgraden. Die Version bietet aber gar kein V_WLAN.
till
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 07.01.2008 - 03:39


Zurück zu Grundkonfiguration Rechner und Router

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron