2900G und WPA Probleme

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2900 und Vigor 2900V Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

2900G und WPA Probleme

Beitragvon Ralph Sprenger » Mi 26.10.2005 - 20:21

Nach zig Tests mit unterschiedlichsten Adaptern (vigor 530, Buffalo, d-Link...) komme ich zum Schluß, dass der 2900G mit (deutscher) Firmware 2.5.5 für WPA ungeeignet ist.

Effekte: nach 5 oder auch mal nach 30 Minuten bricht die W-LAN Funktionalität ab, obwohl Win oder auch die Adapter-Tools eine gute Funkverbindung anzeigen. Zurück zu WEP 128Bit und alles läuft wie geschmiert. Dies ist so sowohl bei Verwendung der Adapter-Tools, wie auch bei reiner XP-Administration. Treiber der Adapter sind aktuell.
Nach einem Rechnerneustart läuft WPA wieder. Und dies ist so bei 3 unterschiedlichen Rechnern.

Kann dies noch jemand bestätigen und hat evtl. einen Workaround dafür?

WEP ist mir zu unsicher, Kabel gehen baulich bedingt nicht. :?
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon richtertheo » Mi 26.10.2005 - 20:43

läuft hier mit firmware 2.5.6 absolut stabil. 5 adapter, USB, minipci und auch pcmcia gemischt, alles ohne probleme.
richtertheo
Ambitionierter User
 
Beiträge: 69
Registriert: Fr 04.06.2004 - 09:20

Beitragvon Ralph Sprenger » Mi 26.10.2005 - 21:08

Welche 2.5.6 (rc 1 2 3) und von wo (draytek.co.uk ?)
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Rouven » Mi 26.10.2005 - 22:08

WPA bei der 2.5.5 englisch läuft einwandfrei!!!!!!
Gruss Rouven
Benutzeravatar
Rouven
Power-User
 
Beiträge: 230
Registriert: Di 19.04.2005 - 11:37
Wohnort: Kiel

Beitragvon chris66 » Mi 26.10.2005 - 22:10

@ Ralph Sprenger:
Meine Rede... habe ich ja bereits in deinem Thread "MSN Messenger..." geschrieben - da hast du noch geantwortet was an der 2.5.5 WLAN technisch problematisch sein soll... :wink: Also, ich benutze aufgrund der "2.5.5 WLAN Schwäche" die 2.5.6RC2d - es funktioniert alles top, bis auf das hier im Forum mehrfach angesprochene MTU-Problem, was scheinbar alle 2.5.6er RC-Versionen haben. WLAN läuft jedoch einwandfrei. Die 2.5.6RC3 (was wohl die Version auf draytek.co.uk ist) habe ich noch nicht getestet - ich hoffe ja immer noch das endlich mal die 2.5.6 final erscheint, aber bis dahin habe ich wahrscheinlich graue Haare :lol: (Gibt es dazu mal Neuigkeiten???)
Falls du die 2.5.6Rc2d brauchst, kann ich dir die per Mail oder PN zuschicken... oder einfach mal die 2.5.6Rc3 probieren.

Chris
Benutzeravatar
chris66
Ambitionierter User
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 15.04.2005 - 21:50

Beitragvon Ralph Sprenger » Do 27.10.2005 - 16:24

@Chris66: du hast eine PN

Ich verstehe nur eines nicht: wenn das Kommunikationsproblem auftaucht, sich dieses aber durch einen Rechnerneustart (PC) lösen lässt, kann dies trotzdem durch den Router bewirkt worden sein?

An den Adaptern selbst oder an der Adaptersoftware würde ich es logischer finden, nur bei 3 unterschiedlichen Modellen und 3 unterschiedlichen PCs halte ich dies als Ursache für überaus unwahrscheinlich.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ralph Sprenger » Sa 29.10.2005 - 11:22

Nach Tests kann ich nun (für mich) sagen:

alle 2.5.6 RC Firmwares (RC 1-3) laufen im W-LAN Bereich stabiler, insbesondere bei WPA, jedoch funktioniert bei keiner dieser Firmwares UPnP oder MSN Messenger, der ja davon abhängt. Evtl. würde (wegen fehlendem UPnP) der MSN nach Portfreigaben laufen, jedoch ist dies bei mir nicht möglich, da mehrere PCs den Messenger nutzen. Workaround derzeit: MSN über Miranda läuft einwandfrei, auch ohne Portweiterleitung (verstehe es wer will).

Ich bin ein wenig von Draytek enttäuscht: tolles Gerät, schöne Features, Hardware prima aber Firmware-Politik eine Katastrophe. Wenistens wird daran gearbeitet (im Vergleich zu anderen Herstellern).

Beim 2500we war es dasselbe: 2 Jahre FW-Updates bis alles sauber und rund lief, nur dann war das Gerät veraltet. Mir scheint das jetzt beim 2900er genauso zu laufen. Tolle Sache. :cry:

Edit: Auch mit der RC2d schmiert bei WPA die Verbindung nach einiger Zeit ab. Ich bin nun wieder bei der 2.5.5 und WEP, das einzige, was halbwegs sauber über WLAN läuft :(
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon chris66 » Mo 31.10.2005 - 18:47

@Ralph

Die verschiedenen Versionen scheinst du ja jetzt schon zu haben... war die letzten Tage nicht im Forum :oops:

Darf ich fragen wie komplex du deinen PSK bei WPA gestaltest? Als ich vor mehr als einem Jahr meinen Vigor in Betrieb genommen habe (damals noch mit 2.5.4.x glaube ich) war WPA-PSK nur möglich, wenn man keine Sonderzeichen verwendet. Bei "§$%&/() usw. brach die WLAN Verbindung immer wieder zusammen. Seitdem benutze ich nur Groß und Kleinbuchstaben und Zahlen. Aufgrund der verwendeten 63 Zeichen sollte das "auch" sicher genug sein. Vielleicht ist dieses Problem ja immer noch aktuell - ich kann es leider nicht genau sagen, da ich Sonderzeichen seitdem nicht mehr verwende im PSK. Und probieren möchte ich das jetzt auch nicht... never change a runnig system oder so.

Chris

Edit: vielleicht nochmal die 2.5.4.3 probieren... habe ich lange Zeit genutzt und es war die bislang stabilste Version, die es meiner Meinung nach gab. Wenn du die Features die es seit der 2.5.5 gibt nicht brauchst, wäre das vielleicht auch eine Idee.
Benutzeravatar
chris66
Ambitionierter User
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 15.04.2005 - 21:50

Beitragvon Ralph Sprenger » Mo 31.10.2005 - 19:28

Ich verwende in Pins prinzipiell nie Sonderzeichen, nur 0-9, a-z und A-Z.

Die 2.5.4.3 liegt schon seit heute Mittag auf meinem Desktop, nach lesen diverser Threads erschien sie mir auch als kleinster gemeinsamer Nenner zu sein. Teste evtl. morgen. Das blöde halt immer: alles manuell neu eingeben :(

Bei mir wie gesagt mit WEP alles in bester Ordnung, nur WPA macht Probleme.

Die neuen Features sind zwar nett in den neuen Versionen aber nicht existenziell. Ich wünsche mir ausschließlich ein stabiles WPA.


Ansonsten: danke für deine Anteilnahme :)

Gruß
Ralph
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon chris66 » Mo 31.10.2005 - 20:24

WEP wäre mir zu unsicher. Kommt sicherlich auch darauf an, wo man wohnt oder wo sich die Geschäftsräume befinden. Nachbarn weit weg und eine ruhige Gegend? Dann ist es auch eher unwahrscheinlich das einen die "Wardriver" belästigen.

Trotzdem würde ich an deiner Stelle die Funktion VPN over WLAN benutzen. Ein gesicherter VPN Tunnel ist so ziemlich das Sicherste was man momentan einsetzen kann. Und da der Vigor diese Feature anbietet (was ja sonst nur wesentlich teureren AP's und Routern - Cisco, Lancom etc. - vorbehalten ist), sollte man das auch nutzen.
(Mir sind viele Unternehmen bekannt, die auf eine WLAN Verschlüsselung vollkommen verzichten, aber dafür jedem Mitarbeiter ein eigenes Zertifikat für IPSec ausstellen und man somit nur nach Aufbau einer IPSec/L2TP VPN Verbindung Zugriff auf das Netz hat... der Eindringling kommt vielleicht nach Aushebelung der MAC-Kontrolle "bis zum" AP, aber spätestens am Gateway wird er scheitern.)
Benutzeravatar
chris66
Ambitionierter User
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 15.04.2005 - 21:50

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 01.11.2005 - 10:54

Die 2.5.4.3 scheint "meine Wahl" zu sein. Läuft seit paar Stunden mit allen
3 Clients und WPA stabil ohne Abbrüche. Die fehlenden Features zur 2.5.5 kann ich gerne verschmerzen, wenn ich ein stabiles W-LAN dafür erhalte.
Melde mich in ein paar Tagen nochmals, ob das alles so auch bleibt... :?
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon chris66 » Mi 02.11.2005 - 12:11

Noch eine Idee....
Falls du doch nochmal mit den neueren FW-versionen rumprobieren möchtest...

Telnet auf Router, dann Befehl "wl debug on". Dann Syslog starten (vorher im Routerinterface die IP-Adresse des Rechners eintragen, der mitloggt.)
Nun müssten unter User Access Log auch sämtliche WLAN Aktivitäten (WPA Handshake etc.) zu sehen sein. Vielleicht kannst du ja damit den Fehler eingrenzen oder für Trendchiller (anderer Thread) die Fehlerbeschreibung etwas genauer darstellen.

@all:
Gibt es inzwischen irgendwo eine komplette Telnet-Befehlsreferenz für den 2900? Vor allem wl emi .... würde mich mal interessieren!!!
Benutzeravatar
chris66
Ambitionierter User
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 15.04.2005 - 21:50

Beitragvon Ralph Sprenger » Mi 02.11.2005 - 18:37

Tja, bei mir läuft seit 2 Tagen jetzt das W-LAN mit WPA absolut stabil, keinerlei Ausfälle mehr und keine Anmeldeprobleme, bei FW 2.5.4.3. Da kann ich nun leider nicht mehr mit Syslog dienen, weil dieses Theater möchte ich nicht nochmals erleben.

Im englischen Draytekforum (draytek.co.uk) sind übrigens erstaunlich viele ähnliche Fälle rund ums W-LAN gepostet, und alle betreffen die Modelle 2600 und 2900 ab Firmware 2.5.5 und aufwärts.
Es wird dabei (ähnlich wie bei mir es war) von einer Deauthentifizierung gesprochen, also die Funkstrecke steht, es findet jedoch keine Kommunikation mehr statt.
Mir scheint ja echt was nicht rund zu laufen.... :roll:

Edit: seit mehreren Stunden auch ein Apple PowerBook G4 mit integrierter Airport-Karte hier am laufen, alles Bestens.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ralph Sprenger » Fr 04.11.2005 - 19:16

Hier einmal einen Auszug aus dem Syslog, von dem Moment, wo die Kommunikation abrauscht. Kann leider nicht allzuviel damit anfangen:


150Nov 4 18:59:07Vigor[WEB]Wireless Access Setup
150Nov 4 18:59:07VigorWLAN_DBG - ipn_deauth_client 0:b:6b:6b:cb:69
150Nov 4 18:59:07VigorWLAN_DBG - kal_disassoc_indicate: STA(0:b:6b:6b:cb:69)
150Nov 4 18:59:07VigorWLAN_DBG - ipn_deauth_client 0:b:6b:6b:ce:4b
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Ralph Sprenger » Fr 04.11.2005 - 22:43

Teillösung gefunden, das WPA - Problem lag am installierten Virenscanner Panda Internet Security. Deinstalliert und die aktuelle 2.5.6 RC3 läuft erste Sahne, allerdings immer noch mit dem Restproblem, dass MSN Messenger (7.5 Build 311) sich nicht connectet, über Miranda allerdings alles normal läuft im MSN network.

Edit: Messenger unter MAC OS X 10.4 läuft bestens, nur nicht am PC mit 7.5.x

Jetzt bin ich einmal gespannt, was Taiwan zu meiner Panda-Entdeckung sagt :roll:
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Nächste

Zurück zu DrayTek Vigor 2900 / Vigor 2900V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron