2600G und Emule/Bittorrent

NAT, Open Ports, Port Redirect, Address Mapping, Port Trigger, Instant Messenger, Netmeeting, Serveranwendungen wie FTP und Gameserver, Peer2Peer, eDonkey, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

2600G und Emule/Bittorrent

Beitragvon AnD3rS » Sa 10.12.2005 - 12:41

Ich hab hier einen Draytek Vigor 2600G stehen, daran hänge 3 PCs. Auf 2 wird Filesharing betrieben (nie gleichzeitig, da kann man das surfen sofort vergessen).
Wenn auch nur einer Emule und Bitcomet laufen hat, geht das surfen sofort nur noch sehr zäh, obwohl nicht übermäßig viele Verbindungen eingestellt wären (Emule: 800, Bitcomet auf Auto, bewegt sich unter 100). Macht also nicht mal 1000 Verbindungen, dabei war das Hauptargument für eine Draytekrouter die höhere Verbindungszahl, die er angeblich schaffen sollte. (aktive Verbindungen in Emule bewegen sich auch immer unter 100)

Firmware ist 2.5.7_Y von der deutschen HP, also die aktuellste. Portweiterleitungen sind alle i.O., bekomme auch HighID.

Warum ist das surfen dann so langsam? Gibts irgendeine Lösung für das Problem?
AnD3rS
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 08.12.2005 - 23:25

Beitragvon nobody » Sa 10.12.2005 - 15:03

verbinde dich doch mal mit telnet zum router (start, ausführen, telnet ip.des.vigor.routers), anmelden mit dem gesetzen kennwort.
Dann:
show session

Was kommt als ausgabe ?
Ein weiterer grund neben der max. anzahl der Verbindungen kann die geringe upload bandbreite des dsl-anschlusses sein.
Wenn Du einen DSL anschluss mut 192kbits/s upstream hast, sollte die updload-rate nie wesentlich mehr als 12Kbytes/s sein.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon AnD3rS » Sa 10.12.2005 - 15:56

Die Uploadbandbreite ist auf 7-8kb/s eingestellt.

Aus Ausgabe kommt:
Maximum Session Number: 5000
Maximum Session Usage: 3471
Current Session Usage: 3287

/edit
QoS war aktiv, kurz deaktiviert und sofort war die Sessionzahl auf 5000 droben.
Wie stellt man QoS richtig ein?
AnD3rS
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 08.12.2005 - 23:25

Beitragvon nobody » Sa 10.12.2005 - 19:03

Guck dir doch mal diesen Link an:
http://www.draytek.com/support/support_ ... os/qos.php
Aber das ist natürlich kein kochbuch.

Qos oder nicht,
Du solltest es auf jedenfall erstmal ohne QoS hinkriegen, dass Deine P2P-Anwendungen nicht 100% der möglichen Verbindungen verwenden. Denn sonst ist schnell kein Internet möglich.

Ich bin kein Emule Nutzer, aber, wie gross ist denn deine Client queue ?
D.h., die Maximale anzahl, der User, die bei Dir auf einen upload warten.
Wenn sich das irgendwo einstellen lässt, mach doch mal nur 1000 ( jeder user in der client queue braucht 1 Verbindung.

Bitcomet kenn ich gar nicht, nur azureus. Auch bei Azuerus kann man das eigentlich alles schön einstellen.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon Adula » So 08.01.2006 - 01:39

Hallo,

bei emule gibt es 2 wichtige Einstellungen:

1. max. Anzahl der Verbindungen
2. max. Anzahl der neuen Verbindungen in 5 sek

mit beiden Einstellungen sollte man probieren einen günstigen Wert zu finden. Inbesondere mit der letzteren Einstellung kann man auch die Last der Router-CPU sehr beeinflussen.

@nobody
Ich habe bei mir mal den Link mit dem QoS(SiP) ausprobiert. Ich schaffe es bisher nicht SiP in eine QoS-Class zu kriegen. Ist das evt. inzwischen in der Firmware integriert?
Adula

DSL: T-DSL 2000
Provider: T-Online
VoIP: T-Online
Router: V2900VGi Rev 2
Betriebssytem: Linux/Windows
Benutzeravatar
Adula
Ambitionierter User
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 13.08.2005 - 06:33
Wohnort: Berlin


Zurück zu Anwendungen und Server

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron