2500WE als "Uplink"?

Dynamische IP, Time Setup, Call Controll, PPP/MP Setup, CSM ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

2500WE als "Uplink"?

Beitragvon Sanke » Sa 16.07.2005 - 08:28

Schönen guten Morgen,

ich hoffe mal, das ist das richtige Forum für meine Frage. *g*

Ich habe einen Draytek Vigor 2500WE, der mir z.Z. die Verbindung zum Internet aufbaut, mein WLAN zur Verfügung stellt und an dem 3 Rechner per LAN-Kabel hängen.

In wenigen Wochen will ich nun meinen DSL-Anschluß "upgraden" und auch VoIP nutzen, wobei ich auch einen neues DSL-Modem/Router/WLAN-AP bekomme (u.a. mit Anschlüssen für Telefone, von daher...).

So, jetzt meine Frage:
Kann ich den Vigor per LAN-Kabel an den neuen Router anschließen und dann meine Rechner am Vigor lassen? (ja, ich weiß, dass ich das kann, aber funktioniert das auch? ;) )
Das ganze würde dann also so aussehen, dass statt dem Kabel vom Vigor zum Splitter das Kabel vom Vigor (dann in der noch freien LAN-Buchse) zum neuen DSL-Modem/Router geht.

Und kann ich den Vigor dann trotzdem noch als WLAN-AP nutzen?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten. :)

Schöne Grüße,
Frank
Sanke
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 16.07.2005 - 08:15
Wohnort: 73xxx

Beitragvon cne51 » Di 19.07.2005 - 08:11

Hi,

lies mal diesen Beitrag. viewtopic.php?t=3791

Dort wird beschrieben wie die FBF 7050, ich vermute du meinst dieses Gerät, hinter einem Draytek Router betrieben wird.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS


Zurück zu Sonstige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron