2200W+ und wireless faxen

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon shadow_77 » Mi 09.07.2003 - 14:12

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir den 2200W+ oder den 2600W zu kaufen.

Ich benötige einen WLAN Router, mit dem ich nicht nur surfen, sondern auch Faxe verschicken kann.

An den Router wird nichts mit Kabel, sondern alles per Funk angeschlossen.

Meine Frage ist nun, wie klappt das versenden von Faxen mit dem Router?
Kann ich da mein vorhandenes WinFaxPro benuzen, oder muß ich das evtl. beiliegende Tool nutzen?
Wie ist der Router so allgemein, Reichweite, Stabilität?

Danke euch schon mal.

Tschüß,
Shadow_77
shadow_77
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 09.07.2003 - 14:02

Beitragvon Petrus » Do 10.07.2003 - 15:08

welches betriebssystem hast du ? win2k oder xp geht mit winfax nicht ...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon shadow_77 » Do 10.07.2003 - 20:10

Ich habe Windows XP.

Wie funktioniert das mit dem faxen?
Wird da nicht ein CAPI-Port Treiber installiert, der mit jedem Faxprogramm genutzt werden kann?
Oder vielleicht virtuelle Modems, auf die auch von jedem Programm zugegriffen werden kann?

Für mich wäre die Faxfunktion des 2200+ ein sehr wichtiger Kaufgrund, deshalb all die Fragen. Ich will nur sicher gehen, bevor ich mir das Teil kaufe, dass ich ohne Probleme Faxe versenden kann.

Deshalb wäre ich sehr dankbar über nähere Informationen zu der ISDN (FAX)-Funktion des 2200+(2600W).
shadow_77
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 09.07.2003 - 14:02

Beitragvon Petrus » Fr 11.07.2003 - 10:43

wie gesagt, es wird eine capi installiert,mit der faxen gehen sollte. mit winfax funktioniert das aber unter win2k/Xp nicht,man bekommt eine fehlermeldung das keine capi2.0 installiert ist und die draytek-capi nimmt er nicht (meine erfahrung,lass mic haber gerne eines anderen belehren) .
das beigelegte bvrp-faxprogramm sollte funktionieren ... wie stabil kann ich nichts genaues zu sagen ... einige kunden sind zufrieden ,andere haben probleme ...
am einfachsten extra faxlösung nutzen .... dann hat man auf jeden fall keine probleme ...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon Doc P » Sa 06.09.2003 - 08:26

Ich habe den Vigor 2200W+ seit gestern neu, war Elsa gewohnt mit ausgezeichneter Faxlösung.
Meine Erfahrung:
Unter Windows ME wird ein virtuelles Faxmodem installiert, mit dem sogar WinFax zurecht kommt, man muß allerdings als Port nicht den TAPI angeben, sondern den (virtuellen) COM3 (zumindest bei mir, nachzusehen in der Systemsteuerung-Modems).
Unter Windows XP können bei der Installation 6 verschiedene virtuelle Modems zur Installation ausgewählt werden, leider ist da ausgerechnet ein Faxmodem nicht dabei. Die von mir bisher verwendete XP Faxkonsole funktioniert mit der CAPI von Virtual TA nicht. Die virtuellen Modems funktionieren zum Faxen ebenfalls nicht, ich hatte bei solchen Versuchen sogar ganz häßliche XP-Bluescreens, die ich nur mit einer Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus beheben konnte, ich kann solche Experimente also nicht empfehlen.
Das mitgelieferte Programm Classic Phonetools funktioniert als Faxdrucker unter XP allerdings ganz gut, einzige Macke, die ich bisher feststellen konnte: Bei Benutzung des Fax-Assistenten wird immer (trotz gegenteiliger Einstellung in den Optionen) ein (blödes) Deckblatt mitgesendet.
Doc P
Ambitionierter User
 
Beiträge: 78
Registriert: Do 21.08.2003 - 15:04


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron