2200, VirtualTA, RVS Com - funktioniert, funktioniert nicht, ...

Faxen, virtuelles Modem

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon Duke Eiter » Mi 09.04.2003 - 17:41

Hallo alle miteinander,

ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe schon vieles ausprobiert, jedoch mit mäßigen Erfolg.
Mein erster Versuch war direkt von Erfolg gekrönt:
- Virtual TA (v1.6 glaub ich) installiert
- RVS Com installiert
- Faxe empfangen und gesendet (Firmware des Routers 2.2v)

heute allerdings Bluescreen beim Starten des Rechners (Win2K, Sp3) und Ereignisprotokolleinträge, Virtual TA deinstalliert (keine Bluescreens mehr), neueste Version (2.0 von Draytek HP) installiert.
Nun funktioniert aber weder Faxempfang noch -versand, beim Versand erhalte ich keine Fehlermeldung, sondern der Spooler wartet unendlich lang.
Ich habe mittlerweile die aktuelle Firmware des Router (2.3.1v) aufgespielt, keinen Erfolg!

Eine Antwort, eine Fritz-Karte einzubauen und auf die Capi-Funktionen des Routers zu verzichten, ist für mich nicht aktzeptabel. Konstruktive Beiträge sind gefragt!!!
Danke im Voraus!

-----
Erreignis:

Ereignistyp: Warnung
Ereignisquelle: VirtualTA
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 54
Datum: 09.04.2003
Zeit: 17:27:10
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: __
Beschreibung:
Die Beschreibung der Ereigniskennung (54) in (VirtualTA) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Ereignisinformationen: \Device\CAPI20.
Daten:
0000: 00 00 00 00 01 00 5c 00 ......\.
0008: 00 00 00 00 36 00 04 80 ....6..€
0010: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
0018: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
0020: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
Duke Eiter
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 09.04.2003 - 17:19

Beitragvon elha » Do 10.04.2003 - 06:40

Hallo, ich hab mit anderem Router (DI-304) ähnliche Probleme und vom Support folgende Antworten bekommen:

RVS (LivingByte):
"Guten Tag,
das Problem liegt an der Virtual TA, wir haben D-Link bereits
unsere Testergebnisse gesandt, warten aber immer noch auf eine Rückantwort. In seltenen Fällen treten Ihre genannten Probleme mit der Virtual TA auf."

D-Link:
"Sehr geehrter Kunde,
zur Ihrer Anfrage:
Wann gibt es endlich einen funktionierenden Vitual TA Clienten?(Siehe Forum!)
haben wir folgende Antwort für Sie:
Das Problem ist nicht die Virtual TA, sondern die RVS Com Software, die den Router zum Absturz bringen kann.
...
Diese Informationen finden Sie auch in unserem Support-Portal unter http://support.dlink.de
Ihr D-Link Support Team"
elha
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 10.04.2003 - 06:24

Beitragvon Duke Eiter » Do 10.04.2003 - 13:20

Der Router stürzt aber gar nicht ab!!!
Ich hab jetzt mal die Phonetools 4.0 (mit VirtualTA2.0 von der Draytek HP) installiert und drei Faxe an unterschiedliche Adressaten in die Warteschlange geschickt. Nach ca. einer halben Stunde waren dann mal auch alle versandt. Zuerst hat er bei allen dreien die Meldung ausgespuckt, die Leitungen seien besetzt, aber auf einmal waren alle drei Faxe raus.
Naja, ich werde das jetzt erstmal bei dieser Konfiguration belassen und hier weitere Erkenntnise posten...
Duke Eiter
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 09.04.2003 - 17:19

Beitragvon elha » Mo 14.04.2003 - 11:30

Bei mir stürzt der Router ja auch nicht ab, da kann man mal sehen wie leichtfertig der Support Anfragen vom Tisch wischt...
elha
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 10.04.2003 - 06:24

Beitragvon Duke Eiter » Di 15.04.2003 - 14:30

So, ich hab jetzt die "Faxen dicke". Teilweise ist sogar mein komletter ISDN-Bus belegt, wenn der Router versucht hat, Faxe zu verschicken. Ich muss dann den Router vom NTBA trennen und etwas warten. Erst dann ist es mir wieder möglich Telefonate zu empfangen oder selber raus zu wählen.
Ich schick das Gerät ein... evtl. ist das integrierte Modem defekt....
Duke Eiter
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 09.04.2003 - 17:19

Beitragvon kdd » Di 15.04.2003 - 15:36

Hi,
Ich schick das Gerät ein... evtl. ist das integrierte Modem defekt....
ich fürchte, das wird nicht viel helfen, aber es galt ja
Eine Antwort, eine Fritz-Karte einzubauen und auf die Capi-Funktionen des Routers zu verzichten, ist für mich nicht aktzeptabel. Konstruktive Beiträge sind gefragt!!!
So, ich hab jetzt die "Faxen dicke". Teilweise ist sogar mein komletter ISDN-Bus belegt, wenn der Router versucht hat, Faxe zu verschicken. Ich muss dann den Router vom NTBA trennen und etwas warten. Erst dann ist es mir wieder möglich Telefonate zu empfangen oder selber raus zu wählen.
..... Sorry, die Erfahrung haben schon viele gemacht :o

Also definitiv:
Keine
Kaufentscheidung für einen Vigor mit ISDN, wenn es hauptsächlich für/als LANCAPI eingesetzt werden soll!

Die Sonstigen ISDN Funktionen tun aber! Wahrscheinlich auch bei Dir.
Und nun halte ich wieder den Mund, weil nix konkretes bei rüberkommt ;)
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Virtual TA und Remote CAPI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste