Wireless Probleme - Ich mach mal ein neues Topic auf

Alles rund um den Vigor2200w

Beitragvon Jeschi » Di 13.11.2001 - 11:05

Hallo Leute,

habe jetzt seit 5 Tagen den 2200 W, betreibe ihn mit 1 fest(Kabel)angebundenem Rechner und 2 Wireless Rechnern.
Der Kabelgebundene Rechner hat nie Probleme. Das Notebook, mit ELSA Airlancer MC-11, kommt aber desöfteren nicht in Verbindung mit dem Router. Ich ändeere dann den Funkübertragungskanal am Router und am Notebook, dann klappts erst einmal wieder, bis zum nächsten Ausfall.
Weiss da einer RAT ?

Ach so, Betriebssystem ist Windows XP, zu den Karten habe ich ja alles gesagt.
C U Jeschi
Jeschi
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 13.11.2001 - 10:57

Beitragvon Frans Zantvoort » Mi 14.11.2001 - 09:41

In welcher Entfernung steht das Notebook?
Dazu wurde hier schon reichlich diskutiert.
Benutzeravatar
Frans Zantvoort
Ambitionierter User
 
Beiträge: 40
Registriert: So 28.10.2001 - 21:25
Wohnort: Bremen/Germany

Beitragvon Jeschi » Do 15.11.2001 - 14:21

Es ist egal in welcher Entfernung das Notebook steht. Das passiert selbst wenn es direkt neben dem Router steht.

Übrigens Routerfirmware ist 1.07c in Deutsch !
C U Jeschi
Jeschi
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 13.11.2001 - 10:57

Beitragvon Jeschi » Fr 16.11.2001 - 15:30

Hallo Leute,

habe mein Problem selber erkannt, glaube ich. Es liegt nicht am Router sondern an der Wireless Unterstützung von Win XP. Wenn ich Win98SE als Betriebssystem einsetze funzt alles prima am Notebook. Kein Abbruch, keine Verbindungsstörung, nix.
Habe jetzt an ELSA gemailt wegen dem Problem, mal sehen was die dazu sagen.
C U Jeschi
Jeschi
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 13.11.2001 - 10:57

Beitragvon Cardan » Fr 16.11.2001 - 19:01

Unter XP gibt´s auch ne Lösung:
einfach den Dienst "Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung" deaktivieren. Finden tut man den in der Computerverwaltung. Nachteil: evtl. muss man die Einstellungen für das Funknetz von Hand vornehmen.

Normalerweise arbeiten die von XP unterstützten Funkkarten bei abgeschaltetem Dienst ohne Verschlüsselung und nehmen als Netzwerknamen "any" an. Klappen tut´s aber nur mit Treibern, die explizit für XP geschaffen sind, nicht so mit w2k-Treibern (auch nicht im Kompatibilitätsmodus).
CU

P.S. Quelle: aktuelle C`T
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon Jeschi » Di 20.11.2001 - 17:19

Danke für den Tip,

werde ich demnächst dann mal ausprobieren, jetzt läuft das Notebook erst einmal wieder mit Win98SE. Da gibts keine Probleme.
Das mit den Treibern für XP ist ja kein Problem, ELSA bietet welche an !

Kann ich denn dann ohne den Dienst die Netzwerkverbindung konfigurieren, wie das auch sonst geht, oder muss ich irgendwas beachten bei XP ?
C U Jeschi
Jeschi
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 13.11.2001 - 10:57

Beitragvon Cardan » Di 20.11.2001 - 20:04

Meines Wissens nach konfiguriert man das Netzwerk wie gewohnt. Lediglich die Zusammenarbeit von XP und der Wireless Card wird manuell konfigiriert.
CU
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon Juergen » Mi 21.11.2001 - 18:35

Hi, - zur Info -
also nur so vom "Hören-Sagen" (eigenlich hab ich's gelesen) gibts bei den eingebauten WLAN-Features von XP das ein oder andere Problem. Ich denke in einer der letzten CT's wurde darüber berichtet.
Die ELSA-WLAN-Karten bzw. deren Treiber sind auch Diskussions-Inhalt meherer Topics im MS-XP Forum.
MfG Jürgen http://www.vigor-users.de --> Da führt kein Click dran vorbei !
Benutzeravatar
Juergen
Ambitionierter User
 
Beiträge: 82
Registriert: So 19.08.2001 - 08:57
Wohnort: Köln

Beitragvon Cardan » Mi 21.11.2001 - 18:37

Jo, genau. Darum hab ich oben im P.S. auch die C´T als Quellenangabe genannt :-)
CU
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon USW » Di 22.01.2002 - 10:31

Hallo,

ich habe das Problem, das zwar die Wireless-Verbindung sehr gut funktioniert, Reichweite und Durchsatz OK, aber:
Bei kräftigen Datendurchsatz macht der Router irgendwann schlapp (ab ca. 30min), mein Client sendet noch Pakete, aber der Router antwortet nicht mehr. Das Problem ist nachstellbar, und tritt nicht nur bei mir auf.
Bisher haben wir die Erfahrung mit Compaq und Elsa WLAN-Karten gemacht, als Betriebssystem auch WXP.

Ich weigere mich jedoch zu glauben, das es am OS liegt, da die einzige Lösung ist, von einem Wired-Rechner aus den Kanal am Router umzuschalten und wieder zurückzuschalten. Dann gehts wieder weiter. Laptop booten, WLAN karte entfernen und wieder einsetzen, ... Hilft alles nix, nur das Umschalten am Router hilft.

(Geändert von USW um 10:56 am am Jan. 22, 2002)
USW
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 22.01.2002 - 10:08
Wohnort: München

Beitragvon nik » Di 22.01.2002 - 15:16

Also ich darf mal hier anmerken, dass ich mit der ELSA MC11 und WinXP keinerlei Probleme habe (mit Verschlüsselung). Im Gegenteil schätze ich die WLAN-Implementierung in WinXP sehr. Es ist sehr bequem, insbesondere dann, wenn man sich in mehreren verschiedenen WLANs tummelt. Und ich finde, dass gerade die ELSA-Karte sehr gut damit zusammen arbeitet. Wie übrigens auch die anderen Karten, die auf dem Lucent-Design basieren.
Allerdings habe ich nicht den Vigor "W", sondern den 2000er, an den ich einen D-Link Access-Point angeschlossen habe.
Wer aber den WLAN-Dienst von WinXP als Störer vermutet, muss nicht nur den Dienst abschalten, sondern muss dann den W2k-Treiber für die Karte nehmen und ausserdem die Client-Software installieren, sofern sie unter WinXP läuft.
nik
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: So 16.12.2001 - 22:29
Wohnort: Berlin

Beitragvon USW » Mi 23.01.2002 - 15:45

Zitat von nik am 3:16 pm am Jan. 22, 2002
Also ich darf mal hier anmerken, dass ich mit der ELSA MC11 und WinXP keinerlei Probleme habe (mit Verschlüsselung). Im Gegenteil schätze ich die WLAN-Implementierung in WinXP sehr. Es ist sehr bequem, insbesondere dann, wenn man sich in mehreren verschiedenen WLANs tummelt. Und ich finde, dass gerade die ELSA-Karte sehr gut damit zusammen arbeitet. Wie übrigens auch die anderen Karten, die auf dem Lucent-Design basieren.
Allerdings habe ich nicht den Vigor "W", sondern den 2000er, an den ich einen D-Link Access-Point angeschlossen habe.
Wer aber den WLAN-Dienst von WinXP als Störer vermutet, muss nicht nur den Dienst abschalten, sondern muss dann den W2k-Treiber für die Karte nehmen und ausserdem die Client-Software installieren, sofern sie unter WinXP läuft.

Danke, das bestätigt meine Aussage das die Probleme nicht mit WXP zusammenhängen, sondern mit dem Wireless-Teil des Vigor-Routers.
USW
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 22.01.2002 - 10:08
Wohnort: München

Beitragvon MW » Mi 30.01.2002 - 20:38

Hab hier mit ner Compaq WL110 unter XP i.V. mit dem 2200W Firmware 2.0a die gleichen Probleme. Wenn ich via WLan mehrere MBs kopiere steigt der Router aus und keine Kommunikation über WLan ist mehr moeglich - bis zu einem Reboot des Routers -> Client Reboot bringt nichts !

Gruess Max
MW
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 29.01.2002 - 21:08

Beitragvon Petrus » Do 31.01.2002 - 14:13

dann warten wir mal auf Fw 2.0c .... hab gerade hier letzte Beta-Tests abgeschlossen... sieht alles sehr vielversprechend aus.....
Vielleicht bringt das ja Besserung...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon USW » Do 31.01.2002 - 15:32

Dann wollen wir aber auch hoffen, das bei 2.00c die VPN-Probleme die bei allen bisherigen Versionen ausser 2.00 auftreten, nicht wieder da sind (wie z.B. auch in der 2.00a).

Hatte ich im allgemeinen Vigor-Forum geposted, da es auch "wired" das gleiche Problem gab.
USW
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 22.01.2002 - 10:08
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - W wie Wireless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron