Weiterleitung mit Port 3389 klappt nicht auf Interne IP

Administrator Passwort, LAN, TCP/IP, DHCP, ISDN-Setup, Provider, Dual ISP, PPPoE, PPTP, statische/dynamische IP, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Weiterleitung mit Port 3389 klappt nicht auf Interne IP

Beitragvon matrix-22 » Do 15.07.2010 - 14:28

Hallo Leute,
habe einen Vigor 2900I.
Erste frage kann man von dem Router aus Pingen, also zum Server!

Dann warum klappt nicht die Weiterleitung von Port 3389 auf eine Interne IP Adresse für eine RDP Verbindung!

Habe eigentlich auch alles Konfiguriert wie es sich gehört.
Gibt es noch einen Trick?
Habe einen Lancom mit dem klappt es sofort.

Ach ja habe auch Fest IP Adressen.

Vielen Dank für Eure Hilfe und Tips
Matrix-22
*********
2900 (ISDN)
*********
matrix-22
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11.12.2006 - 19:14
Wohnort: Hamburg

Beitragvon nobody » Do 15.07.2010 - 19:46

Ich kann positiv bestägigen, dass ich mit Geräten der 2900 Serie das schon erfolgreich gemacht habe.

ping:
telnet zum router, einloggen
und dann:
ip ping ip.addr.to.ping
das hat aber nicht jede firmware ->ausprobieren.

Portumleitung:
Du hast 2 möglichkeiten:
Nat port öffnen:
hier trägst du eine IP ein, und wählst den port

oder Portumleitung:
hier wählst Du öffentlicher port, interne IP, zielport.

beides funktioniert (nicht nur mit rdp)
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon matrix-22 » Do 15.07.2010 - 20:20

Vielen Dank für die Antwort.
Aber es klappt einfach nicht, hst Du eventuell noch eine Idee warum ich keine Verbindung bekomme?

Danke.
Matrix-22
*********
2900 (ISDN)
*********
matrix-22
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11.12.2006 - 19:14
Wohnort: Hamburg

Beitragvon nobody » Do 15.07.2010 - 21:13

Firewall testhalber aussschalten ?
ist der Router denn auch die default route für die Maschine auf der der rdp server läuft ?
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon matrix-22 » Do 15.07.2010 - 21:20

Lieder gibt es bei dem alten Modell nicht einfach einen Hebel der die Firewall ausschaltet nicht war?
Der Router geht auch ins Internet, denn es ist ein dauer VPN darauf eingerichtet, und ich komme auch mit dem VPN Client auf dem Server.

Auch komme ich auf dem Server wenn ich über die andere Feste IP komme wo der Lancom das Netz Regelt.

Wir haben 2 Feste IPs bei zwei Unterschiedlichen Provider.
Der eine macht nur Surfen und Mail, der andere wo der Draytek dran hängt macht den Terminal Server wo der dauer VPN aus der anderen Niederlassung drauf läuft.

Auch Firewall auf Server ist aus!
Matrix-22
*********
2900 (ISDN)
*********
matrix-22
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11.12.2006 - 19:14
Wohnort: Hamburg

Beitragvon nobody » Do 15.07.2010 - 22:25

Doch, bei dem router kann man den firewall abschalten.


Wenn ich das richtig verstehe, ist doch hier nur ein routing problem:
Du hast 2 router
1. Lancom
2. 2900i

Defaultroute: lancom

schickst Du über einen offenen port pakete aus dem internet an den Server, versucht der natürlich die antwort über den lancom rauszuschicken.

das geht nicht.

oder ?
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon matrix-22 » Fr 16.07.2010 - 07:58

Ja zwei Router.
Einer Lancom macht nur Mail Verkehr und das Surfen.
Die andere Leitung ist nur für den Terminal Server da!

Sind zwei unterschiedliche IP Adressen und 2 unterschiedliche Anbieter T-Com und QSC.

Stören sich auch nicht!

Verzweifel nur daran das es mit dem Lancom geht und mit dem Vigor halt nicht :o(.
Matrix-22
*********
2900 (ISDN)
*********
matrix-22
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 11.12.2006 - 19:14
Wohnort: Hamburg

Beitragvon nobody » Sa 17.07.2010 - 19:25

Es kann aber so nicht gehen - zumindest, wenn ich hier keinen denkfehler mache.

Nochmals:
Ausgehender Traffic muss über die gleiche route zurücklaufen wie der eingehende.
Ander ist das mit VPN, da könntest du eine route im default router anlegen, der dann z.B. das NEtzwerk 192.168.x.y/24 über den 2ten Router leitet.

Aber bei einem offenen port, muss die default gateway (in Deinem Fall der Lancom router) verwendet werden.

Hier liegt kein problem von lancom oder draytek vor, sondern, das, was du möchtest, das geht nicht - bzw. so wie Du es möchtest, geht es nicht.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45


Zurück zu Grundkonfiguration Rechner und Router

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron