was schaft der draytek 2200 E plus am wan port bei ADSL2+

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2200, Vigor 2200X, Vigor 2200E, Vigor 2200E+, Vigor 2200USB, Vigor 2200We und des DrayTek Vigor 2200W+, sowie der VoIP-Router DrayTek Vigor 2200V und DrayTek Vigor 2200VG.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

was schaft der draytek 2200 E plus am wan port bei ADSL2+

Beitragvon yabahut » Mi 14.06.2006 - 03:55

hallo,

warum schaft der der draytek 2200E plus nicht mehr als 1,2 MByte/s am wan durchsatz.

gibt es nen firmware die das problem begeben kann ?

kann man die CPU irgendwie übertakten ?

PS.: ich habe den hinweis bei www.draytek.de gesehen (das mit schaft ihr draytek adsl 6000)
yabahut
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14.06.2006 - 03:49

Beitragvon kdd » Mi 14.06.2006 - 12:54

Moin,
warum schaft der der draytek 2200E plus nicht mehr als 1,2 MByte/s am wan durchsatz.
1,2 MByte/s entspricht ziemlich genau dem Wert 10Mbit/s (Faktor 8 zwischen Bit und Byte.)

gibt es nen firmware die das problem begeben kann ?
Nein, denn der Vigor 2200 E+ kann nur 10Mbit/s am WAN Anschluss, auch wenn er als 10/100Mbit/s Interface angegeben ist. Er kann also 100Mbit/s Signale lesen und schreiben, aber nur max. 10Mbit/s verarbeiten. Das ist der Wert, den du in dem angegebenen Link findest. 8)
kann man die CPU irgendwie übertakten ?
Bestimmt, aber ich glaube kaum, dass man jemanden findet, der das bereits getan hat, geschweige ob das allein reicht.

(das mit schaft ihr draytek adsl 6000)
Häää
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

danke für die rasche antwort.

Beitragvon yabahut » Do 15.06.2006 - 05:14

hi,

danke für die infos. Aber habe mal zuhause ein testumgebung aufgebaut.

habe dem router zwischen meine lan karte und meinem Home netzwerk gehangen . WAN an PC und switch mit 2 anderen PCs am Lan port.

habe dann Die gateway routen usw. konfiguriert und eine FTP verbindung vom 192.168.3.0/24 subnet zum 192.168.4.0/24 subnetz aufgebaut und paar daten hin und her geschoben.

Der Durchsatz lag bei ca 1,6-1,7 MBytes/s mit der aktuellen firmware.

Bei der Deutschen firmware waren es nur 1,3-1,4 MByte/s.


also müssen die Jungs die möglichkeit haben das teil zu "beschleunigen"

steht ja auch in dem Changelog zur firmware.

es es wirklich so schwer die firmware anzupassen ?

mfg

yabahut

ps: ich meinte zu letzt: http://draytek.de/prod/datendurchsatz.html
yabahut
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14.06.2006 - 03:49

Liebes TwoCom Team

Beitragvon yabahut » Fr 16.06.2006 - 06:54

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir (und tausenden anderen Usern Helfen)

könnt nicht noch etwas mehr leistung aus dem 2200eplus quetschen ?
:oops: :lol: :shock:

Das wäre hammmer.


Mit herzlichen Dank (seit 3 jahren draytek user)
yabahut
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14.06.2006 - 03:49

Beitragvon kdd » Fr 16.06.2006 - 16:15

Moin,
Der Durchsatz lag bei ca 1,6-1,7 MBytes/s mit der aktuellen firmware.

Bei der Deutschen firmware waren es nur 1,3-1,4 MByte/s.
Ich vertraue mit Vorbehalt deinen Messungen, bezweifle jedoch einen Zusammenhang zur FW.

also müssen die Jungs die möglichkeit haben das teil zu "beschleunigen"
steht ja auch in dem Changelog zur firmware.
Ersteres bezweifle ich. Auf welchen Eintrag in den Release Notes beziehst Du dich ?

es es wirklich so schwer die firmware anzupassen ?
Für gute SW Entwickler nicht, wenn sie den Quellcode kennen. Meines Wissens bietet Draytek seine FW nicht als Open Source an. Die ins deutche übersetzte Verion muss sogar in Taiwan neu kompiliert werden. Wenn Draytek seine FW nicht als Open Source anbietet steckt da offensichtlich viel Gehirnschmalz drinnen, mit dem Draytek sein Geld verdient. Die Hürden eine kompilierte FW erfolgreich zu patchen tendieren damit gegen Null. Der Aufwand dafür ist dermassen hoch, dass der Verkauf des 2200E+ an einen LowLevel ADSL Nutzer nebst Neuerwerb eines ADSL2+ fähigen Gerätes ergeblich billiger ausfallen wird.

ich hoffe ihr könnt mir (und tausenden anderen Usern Helfen)
Der 2200E+ wurde, -denke ich-, nicht so häufig verkauft und führt daher eine Schattendasein, wie an der FW Version zu erkennen ist.

könnt nicht noch etwas mehr leistung aus dem 2200eplus quetschen ?
Ich nicht, da ich Hardware Mensch bin. Ein SW Entwickler macht sich in dem Augenblick strafbar, wo er versucht, den FW Code zu rekompilieren, um ihn zu bearbeiten.
Da das Target ein Spezialprozessor ist, wird das rekompilieren auch kein Kinderspiel sein.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 / Vigor 2200V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron