WAN IP - Auslesen der dynamischen Wan IP

Alles rund um IP-Netzwerke im allgemeinen

Beitragvon Phobos » Sa 21.04.2001 - 12:00

hi,
weiss jemand eine Möglichkeit, die dynamisch vergebene Ip-Adresse des Providers mittels Script auszulesen? ( Vigor2200 ) Oder vielleicht bestimmte Log-Files nach extern auszulagern?

Danke im vorraus.
Phobos
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21.04.2001 - 11:54

Beitragvon alf » Sa 21.04.2001 - 20:47

Hi ... !

Was hast Du denn vor ... ?


Alf
Benutzeravatar
alf
Ambitionierter User
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 14.03.2001 - 20:46
Wohnort: Berlin

Beitragvon Phobos » Sa 21.04.2001 - 20:50

na zum beispiel, die ip irgendwo oeffentlich zu hinterlegen um anderen einen ftp zugang zu gewaehrleisten , oder mir selber zugang zu geben falls man unterwegs ist :))
Phobos
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21.04.2001 - 11:54

Beitragvon Phobos » Sa 21.04.2001 - 20:52

mir ist auch soeben passiert, das ich nicht mehr auf den router zugreifen kann. hab normal einen systemneustart gemacht, und der router kam nicht mehr hoch , selbst nach einem restart.
hab jetzt keinerlei zugang mehr ........ne idee ??
Phobos
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21.04.2001 - 11:54

Beitragvon alf » Mo 23.04.2001 - 02:20

Hallo !

Ich mache das über einen Dynamischen DNS Service , wie z.B. unter www.yi.org einer zu finden ist, dort gibt es dann auch Perl Scripte und diverse andere Tools mit denen man seine IP updaten kann, denn wenn der Router erreicht werden soll, wird bestimmt auch ein Rechner dahinter stehen der eingeschaltet ist. Musst Du mal schauen, was für Dich am besten ist ...

Für den Fall :

mir ist auch soeben passiert, das ich nicht mehr auf den router zugreifen kann. hab normal einen systemneustart gemacht, und der router kam nicht mehr hoch , selbst nach einem restart.
hab jetzt keinerlei zugang mehr ........ne idee ??

Wenn man sich zu Administrationszwecken ein ISDN Dial in konfiguriert, kann das bestimmt nicht schaden ... .
Welche Firmware Version benutzt Du ... ?
Benutzeravatar
alf
Ambitionierter User
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 14.03.2001 - 20:46
Wohnort: Berlin

Beitragvon Phobos » Mo 23.04.2001 - 19:24

hi,

das mit dem isdn dialin ist natuerlich ne gute möglichkeit.
leider zu spaet, aber danke fuer den hinweis.
hab bei twocom heute angerufen, man schickt mir ein neues geraet. war wirklich nichts zu machen.

danke das du dir zeit genommen hast :)
Phobos
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21.04.2001 - 11:54

Beitragvon BiN » Mi 25.04.2001 - 22:44

Hi Leute,

Ich wollte nur mal meinen Senf bezüglich der dynamischen IPs dazugeben:

yi.org nimmt leider schon seit längerer Zeit keine Mitglieder mehr auf - es haben nur bereits registrierte Mitglieder Zugriff auf die bisher genutzten Dienste.

Als Alternativen:
dynds.org, homeip.net, etc...
Es gibt eine Reihe von Programmen, die in einem zeitlichem Turnus von einem lokalem Rechner aus die öffentliche IP abfragen und ggf. bei dem DynDns-Dienst dann eintragen.

domainfactory.de wäre ein Provider, der einem direkten Zugriff auf die Nameserver-Einstellungen erlaubt - z.B. wenn man seine eigene Domain auf einen Rechner hinter Vigor legen möchte.

Was ich bis jetzt noch nicht entdecken konnte (das gibts auch scheinbar nicht) ist eine Möglichkeit, Vigor zu überreden, nach dem Onlinegehen eine best. URL/Script aufzurufen. Das muss immer der Client im Netzwerk tun.

Mfg,

BiN
Benutzeravatar
BiN
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 21.04.2001 - 14:54

Beitragvon marv » Mi 02.05.2001 - 16:52

1.) Thema IP finden:
http://www.netzwerk-aktiv.com/cgi-bin/showip?NAME
gibt den DNS-Namen der Verbindung aus.
http://www.netzwerk-aktiv.com/cgi-bin/showip?IP
gibt die IP-Adresse aus.
(kleines Skript von mir)

2.) Ohne rauszuwählen die IP finden:
(für Linux)
-----------< cut after this line >-----------
#!/bin/sh
USR=<username>
PWD=<password>
VIGOR=<vigor_lan_ip>
HTML=/doc/online.sht

GREP=/usr/bin/grep
CURL=/usr/bin/curl
CUT=/usr/bin/cut
IP=`$CURL -s -u $USR:$PWD [url=http://$VIGOR$HTML|$GREP]http://$VIGOR$HTML|$GREP[/url] -A 3 "PPPoE<"|$GREP "[0-9]*\."|$CUT -f1 -d"<"`
echo $IP
------- < cut before this line >-------
Die Zeilen USR=, PWD= und VIGOR= natürlich anpassen.
Die Zeile IP= muß auf einer Zeile stehen (also alles von IP= bis echo $IP auf einer Zeile).

Gruß
Marv
marv
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 02.05.2001 - 16:32

Beitragvon mhonline » Mi 24.10.2001 - 22:39

Hey Marv
Supercool - das hat Gesicht :)

Grad vom testen:
Es zeigt wirklich die richtigen Angaben:
Ich war zuerst über den Telekom-Proxy unterwegs (=srv-t-online-irgendwas mit IP) und dann ohne (=dialin-net-irgendwas und andere IP). Fein, für den Augenblick kann ich damit erstmal mit dem DDNS-gebastel aufhören (was bei einigen Anbietern ja richtiges Geld kostet).

mh
mhonline
User
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 04.09.2001 - 22:23


Zurück zu Sonstiges - Netzwerkfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron