VT-Capi unter XP

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Konfiguration

Beitragvon Cardan » Sa 22.09.2001 - 13:40

Wer hat eigentlich Erfahrung mit der VT-Capi unter XP? Bei mir ist das ganze sehr instabil: die meiste Zeit kommt die Meldung "Capi-Gerätetreiber nicht vorhanden oder nicht geladen". Meist funktioniert es nach dem Windowsstart für einige Zeit, dann allerdings kommt eben diese Meldung und RVSCom wird "grau".
Gruß
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen

Beitragvon bundr » Sa 22.09.2001 - 14:56

Hallo,

ich mache über den VT-Capi unter XP nur eine Rufnummernüberwachung. Hatte RVSCom auf einem W2K installiert und nur Ärger, bis zum hin zum Routerreboots. Habs dann wieder gelöscht und bin auf eine ISDN-Karte fürs FAX umgestiegen.

Gruss
BundR
Benutzeravatar
bundr
Power-User
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 02.06.2001 - 15:41

Beitragvon Cardan » Sa 22.09.2001 - 15:21

Also unter WinME auf dem Laptop läufts recht stabil. Wie gesagt: unter XP zwar keine Router-Abstürze, aber eben auch keine auch nur halbwegs vernünftig funktionierende Fax-Schnittstelle. Würd mich ja interessieren, ob es mit den Phonetools besser klappt.
Oder funktioniert die neue VT-Capi gar schon mit WinFax? Das wär ja der absolute Hammer.
Gruß
Das Gesetz, dass alles, was schief gehen kann, auch todsicher schief geht, wird durch den Computer optimiert, von grafischen Oberflächen zu ungeahnter Vollkommenheit ausgebaut und durch das Internet weltweit verbreitet.
Cardan
Power-User
 
Beiträge: 226
Registriert: So 29.04.2001 - 11:04
Wohnort: Tübingen


Zurück zu DrayTek Vigor 2000 Router - Konfiguration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron