VPN ohne feste IP-Adressen? - Frage zur Firmware 2.0

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Konfiguration

Beitragvon javelin » Di 04.12.2001 - 10:08

Hallo liebes Forum,
ich habe mir die englische VPN-Dokumentation für die Firmware 2.0 mal durchgelesen und bin zu dem Schluß gekommen, daß man feste IP-Adressen beim Einwählen benötigt. (nicht LAN)
Gibt es Lösungen für Dynamische Einwahlknoten Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, die eigene IP beim Einwählen auf einem FTP-Server im Internet zu hinterlegen oder Dienste wie DynIP oder DynDNS oder so zu nutzen.
Hat jemand Erfahrung?
Benutzeravatar
javelin
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 04.12.2001 - 09:48
Wohnort: HH

Beitragvon Arie » Di 04.12.2001 - 10:11

Ich habe zusammen mit bundr, das ganze mit dyndns.org Adressen mit Erfolg ausprobiert.
Einfach statt der IP die Webadresse z.B. xyz.dyndns.org angeben.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon madmax1404 » Di 04.12.2001 - 14:54

Lan to Lan VPN funzt bei uns (V2200Wx2) perfekt über dyndns.org. Ich kann alle Rechner aus dem anderen Netz erreichen und andersrum. Das einzige was noch nicht geht, ist die Anzeige der Rechner des anderen Netzes in der Netzwerkumgebung. Da werde ich uns wohl noch einen WINS Server basteln müssen. Hat jemand Ahnung ob man dazu zwingend einen W2K Server braucht? Es gibt auch den Samba, aber der läuft offensichtlich nur unter Linux. Mich würde eine Lösung unter W2K Pro interresieren.
Benutzeravatar
madmax1404
User
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 04.12.2001 - 14:43

Beitragvon javelin » Di 04.12.2001 - 17:04

Rein aus technischem Interesse:
Wie kommt dyndns.org an die aktuelle dynamische IP?
Schickt der Vigor sie?
Eine Software auf einem Client (Win/Linux)?
Benutzeravatar
javelin
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 04.12.2001 - 09:48
Wohnort: HH

Beitragvon Arie » Di 04.12.2001 - 17:50

Im Router gibt des den Menüpunkt Dynamic DNS Setup. Darüber lässt sich ein Account bei Dyndns und 10 anderen Diensteanbietern verwalten. Der Router übergibt dann bei jeder Einwahl seine aktuelle IP an den Dynamic Server.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - Konfiguration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste