VPN, defaultroute, port forwarding

Alles rund um die Hardware der DrayTek Vigor 2910 und Vigor 2910V Dual WAN Router Serie.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

VPN, defaultroute, port forwarding

Beitragvon demonxxl » Di 26.02.2008 - 16:38

Hallo,

ich bin gerade erst hier im Forum angemeldet und hoffe, dieses Thema gabs noch nicht. (Über die Suche hab ich nix gefunden)

Mein Szenario

Firma: PPTP-Server
Zu Hause: NAT hinter 2910

Arbeitsplatz (Öffentliche IP) <-> "mein" Subnetz <-> Firewall <-> INTERNET <-> 2910 <-> 192.168.x.x

Um von zu Hause auf meinen Arbeitsplatz zugreifen zu können, hab ich über "LAN-to-LAN" eine VPN-Verbindung eingerichtet. Da das VPN-Subnetz ein anderes ist das von meinem Arbeitsplatz-PC habe ich alle relevanten Firmennetze unter "4. TCP/IP Network Settings" eingetragen, damit die Route in diese Netze über das VPN-Interface geht.

Soweit so gut.

Hinter meinem Router steht nun allerdings noch ein Linux-PC, auf den ich (von der Firma aus) über SSH zugreifen will.
-> Port Forwarding auf Private IP.

Sobald das VPN aktiv ist funktioniert das allerdings nicht mehr.
Wenn ich es richtig sehe, komme ich über das öffentliche Interface des 2910 rein -> port forwarding -> private ip. Auf dem Rückweg greift aber die Route vom VPN, das heisst, die Pakete gehen über das VPN wieder raus. Das kann doch nicht gehen, oder? :-)

Über die VPN-IP komme ich ins System rein, allerdings kriege ich die IP nicht so einfach raus. (Ausprobieren :)) Also früher der Linux-PC das Routing und VPN gemacht hat, konnte ich nen DYNDNS-Eintrag auf die VPN-IP setzen, allerdings komme ich da jetzt ja nicht mehr dran, oder?

Hat da jemand einen Tipp für mich?

Vielen Dank schonmal! :-)
Gruß,
Thorsten
demonxxl
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 26.02.2008 - 16:16

Zurück zu DrayTek Vigor 2910 / Vigor 2910V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron