VoIP mit vigor 2500we

VoIP mit DrayTek Routern und dem DrayTek Softphone. SIP (Session Initiation Protocol), CODEC, RTP, SRTP und DTMF, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

VoIP mit vigor 2500we

Beitragvon Ralph Sprenger » Fr 22.04.2005 - 13:24

Hi VoIPler ;)

Falls diese Info jemanden nützlich sein könnte:

VoIP funktioniert bei mir mit einem ATA 286 von Grandstream perfekt hinter dem 2500we (SIP ist 1&1) mit FW 2.54.

Das einzige Problem das ich hatte war, dass der ATA eine amerikanische Telefonbuchsenbelegung hat, sodaß normale RJ11aufRJ11-Kabel nicht funktionieren. Entweder nimmt man da dann spezielle Adapter, oder bastelt sich das Kabel selbst um (so habe ich es gemacht):

1->2
2->1
3->4
4->3

Ralph
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Juergen Ruetzel » Mi 01.06.2005 - 19:20

Hallo
Ich habe seit neuesten einen iPhone Vertrag bei 1&1 für Internet Telefonie über DSL. Ich habe auch den AVM FritzfonWL 3050 Router dazu bekommen. Diesen möchte ich eigentlich nicht nutzen da ich einen Vigor 2500WL Router besitze und sehr zufrieden damit bin. Kann ich diesen Router für iPhone nutzen, was brauche ich dazu an extras? Ich benutze 2 Siemens Gigaset 4015 analoge Comfort Telefone. Oder muss ich mir den neuen 2600 kaufen. Ich bin totaler Neuling auf diesem Gebiet und hoffe das mir jemand helfen kann. Danke
Gruss Jürgen
Benutzeravatar
Juergen Ruetzel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23.05.2005 - 20:20
Wohnort: Bad Kissingen

Beitragvon cne51 » Do 02.06.2005 - 07:09

Hi,

du brauchst einen ATA zB von Grandstrem um analoge Telefone mit VoIP betreiben zu können.

Die Fritzbox kannst du leider nicht hinter dem Vigor anschliessen, da sie auch ein DSL Modem am WAN Port integriert hat.

Das kostengünstigste wäre aber die Fritzbox als VoIP Router zu nutzen.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon Ralph Sprenger » Do 02.06.2005 - 08:11

Es ist derzeit leider so, dass die AVM-Geräte hervorragende Telefon-Features besitzen aber ärmliche Routerfunktionen. Bei den Draytekgeräten ist es gerade anders herum. Beide Geräte zu koppeln geht nicht (wie cne51 schon geschrieben hat) bzw. schafft Probleme (es soll Leute geben, die dies hinbekommen haben).

Du must dich also derzeit entscheiden, auf was du mehr Wert legst.
Ich hatte mich für eine ATA-Lösung hinter dem 2500we entschieden, zuerst mit einem Grandstream 286 jetzt mit einem Sipura 1001.
Beide ATAs liegen im Preisbereich von 60.- Eur. Nachteil bei dieser Lösung: es können nicht mehrere Telefone angeschlossen werden bzw. du benötigst für jedes weitere Telefon einen zusätzlichen ATA.
Weiterer Nachteil: das am ATA angeschlossene Telefon kann dann nur als VoIP-Telefon verwendet werden, raustelefonieren über den normalen Festnetzanschluss ist nicht möglich.

Ich habe es bei mir so gemacht: eine Gigaset-Anlage an den Festnetzanschluss, eine zweite Gigaset-Anlage als VoIP-Telefon.
Dann das Mobilteil von der Festnetzanlage zusätzlich an der VoIP-Anlage registriert, so kann ich mit der Anlage 1 mich an der Anlage 2 anmelden, um auch von da ein VoIP-Telefonat zu führen. Kommt eben alles auf die räumlichen Gegebenheiten und auf die gewünschte Telefonfunktionalität an.

Ein weitere Nachteil: der Draytek kann kein QoS, dies bedeutet, dass bei gleichzeitigem hohen Web-Traffic VoIP-Telefonate problematisch werden können auf Grund zu gering verbleibender Bandbreite. Bei AVM wird dagegen der Webtraffik bei Telefonie so gedrosselt, dass für die Telefonie genügend Bandbreite verbleibt.

Es wird aber nur eine Frage der Zeit sein, bis andere Hersteller dem Beispiel von AVM folgen werden.

Alles weitere zu VoIP evtl. besser hier: http://www.ip-phone-forum.de/forum/portal.php

Das TwoCom Forum ist eher Router-bezogen, weniger VoIP :wink:
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Juergen Ruetzel » Do 02.06.2005 - 12:21

Hallo
Erst mal Danke für die Antworten. So wie ich das sehe ist das für einen Laien wie mich nicht machbar. Ich habe jetzt mal den AVM Router angeschlossen, funktioniert auch gut mit der Telefonie aber ich bekomme über Wlan keinen Internetzugang. Mit Kabel funktionierts. Die Siemens Empfänger zeigen aber an das die Verbindung mit der AVM Box sehr gut ist. Na ja, ich werde mir den 2600ter Vigor kaufen und darauf hoffen das es besser wird. Nochmals Danke
Benutzeravatar
Juergen Ruetzel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23.05.2005 - 20:20
Wohnort: Bad Kissingen

Beitragvon Ralph Sprenger » Do 02.06.2005 - 20:14

1&1 liefert für die Fritzbox eine narrensichere Anleitung mit.
Hast du diese exakt befolgt?

Wenn W-LAN nicht "funktioniert", der Empfang aber als gut quittiert wird, ist es sicherlich ein Problem der Funkverschlüsselung.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Juergen Ruetzel » Do 02.06.2005 - 20:30

Ja sicher, ich habe ja auch eine Verbindung, nur ich komme nicht Online. Über Kabel gehts super. Habe auch heute mit dem Supprt noch einmal Einstellungen überprüft, IP's neu zugewiesen usw., es geht einfach nicht. Der gut Mann hat sich auch nicht mehr zu helfen gewusst. Nochmals, der Statusmonitor des Siemens Gigabyte USB54 zeigt sehr gute Verbindung mit der Fritzbox an, nur Online komme ich nicht. Wenn ich den Punkt ohne Verschlüsselung wähle geht gar nichts mehr. Stecke ich ein Kabel an funktionierts 100%tig. Vielleicht wird es besser wen ich die Originalen Funkmodule von AVM bekomme.
Gruss Jürgen
Benutzeravatar
Juergen Ruetzel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23.05.2005 - 20:20
Wohnort: Bad Kissingen

Beitragvon Ralph Sprenger » Do 02.06.2005 - 20:38

evtl. ist die Router SSID (Broadcast) versteckt. Damit kommen manche Funkmodule nicht klar.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Juergen Ruetzel » Do 02.06.2005 - 21:10

Was heisst SSID (Broadcast) versteckt. Würde dann der Gigabyte Monitor den Router anzeigen?
Mit dem DrayTek Vigor 2500 gehts 100%tig, egal ob Funk oder Kabel. Nur kann ich mit diesem leider nicht Telefonieren.
Benutzeravatar
Juergen Ruetzel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23.05.2005 - 20:20
Wohnort: Bad Kissingen

Beitragvon Ralph Sprenger » Fr 03.06.2005 - 07:33

Tja, ich weiß nicht, wie wir hier weiterkommen sollen.
Eigentlich ist dies ja ein Draytek-Forum :?
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Juergen Ruetzel » Fr 03.06.2005 - 08:24

Na dann beenden wir es halt, ich muss halt sehen wie ich weiterkomme.
Übrigens gehts nicht um den DrayTek Router sondern um die AVM Box.
Danke für den Versuch zu helfen.
Benutzeravatar
Juergen Ruetzel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23.05.2005 - 20:20
Wohnort: Bad Kissingen

Beitragvon Ralph Sprenger » Fr 03.06.2005 - 09:42

Juergen Ruetzel hat geschrieben:Übrigens gehts nicht um den DrayTek Router sondern um die AVM Box.
Danke für den Versuch zu helfen.


Das war mir schon klar, aber ich habe leider keine Fritzbox.
Du bekommst sicherlich reichlich Hilfe in dem oben genannten Forum, dessen Link ich gepostet habe. Dort gibt es extra Forenabteilungen für AVM.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Juergen Ruetzel » Fr 03.06.2005 - 11:45

Habe ich mich schon erkundigt, aber auch da ist man ratlos. Egal, wird schon werden. Danke nochmals
Benutzeravatar
Juergen Ruetzel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23.05.2005 - 20:20
Wohnort: Bad Kissingen

Beitragvon Ralph Sprenger » Fr 03.06.2005 - 12:01

Die letzte Idee, die ich hätte:

sind die mit AVM eingesetzten W-LAN Adaptern dieselben, die mit dem 2500we verwendet wurden?

Falls ja: Netzwerkeinstellungen am Adapter überprüft (IP, Gateway, DNS-Server, Router-IP)?

Falls nein: sind evtl. die Treiber von den 2500we Adaptern noch installiert? Sollten deinstalliert bzw. deaktiviert werden.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Juergen Ruetzel » Fr 03.06.2005 - 12:37

Ja, ist alles das selbe. Das was du Vorschlägst bin ich alles mit dem Mann vom Support schon durchgegangen, der Witz dabei ist ja das der Monitor die Verbindug anzeigt, auch den richtigen Router hat, nur Online komme ich nicht. Wenn ich im Verbindungsmenü nachsehe steht immer Eingang xxxx, Ausgang 0. Sobald ich das Kabel einstecke klappt alles super. Da ich aber zwei PC's habe brauche ich zumindest 1 WLAN Verbindung, beim DrayTek kann ich ja 4 anschliessen.
Manchmal gibt es schon komische Dnge was PC und I-Net betrifft, ich habe da schon Pferde kotzen sehen. War halt ein Versuch hier, hätte ja sein können das jemand das gleiche Problem hatte und die Lösung gewusst hätte. Ferndiagnosen sind halt auch sehr schwer zu machen. Vielleicht stösst du ja irgendwann mal auf einen Bericht der mir helfen könnte, dann würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen. Leider kann ich auch kein Englisch, auch ein sehr grosses Problem.
Vielen Dank das du dir Mühe gegeben hast.
Gruss Jürgen
Benutzeravatar
Juergen Ruetzel
Grünschnabel
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23.05.2005 - 20:20
Wohnort: Bad Kissingen


Zurück zu VoIP - Voice over IP

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron