Vigor 2930 als Router und Firtzbox phon WLAN als Repeater

Wireless LAN Setup und alles was sonst noch zum Thema gehört

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Vigor 2930 als Router und Firtzbox phon WLAN als Repeater

Beitragvon h.muench » Do 26.08.2010 - 16:23

Hallo ihr,

wie es meine Überschrift vermuten läßt, habe ich den Vigor 2930 und die Fritzbox.
Diese möchte ich gerne als Repeater für den 2930 nutzen.

Ich bekomme es nicht hin.

Eine Verbindung zwischen den beiden Geräten bekomme ich hin, aber leider kann ich nicht vom Fritz über den Router auf das Internet zugreifen?

Wo ist der (Denk-)Fehler?

Danke
h.muench
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 26.08.2010 - 16:11

Beitragvon brian » Sa 16.10.2010 - 19:25

hallo,
du bekommst bestimmt deine IP per DHCP von der Fritzbox...
Dann ist auch dein gateway die Fritzbox.
Trage in deinem DHCP die IP für den gateway vom 2930 ein.
Vielleicht ist es das Problem gewesen...

bis dann
brian
Power-User
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 14.10.2010 - 10:15

Beitragvon dewib » Di 06.12.2011 - 22:09

Hallo, ich scheitere an ähnlicher Sache.

Vigor 2710n ist Router ins Web und WLAN Basis.
Fritzbox Fon WLAN 7050 soll Repeater sein.

DHCP an der Fritzbox ist aus (deaktiviert sich automatisch sobald man die Box in den Repeater Modus schaltet).

IP-Adressen sind statisch zugewiesen im gesamten Netzwerk. Keine Adresskonflikte vorhanden.

SSID in beiden Geräten gleich, ebenso Kanal (=13), und das WEP 128bit Passwort. Alles tausendfach geprüft und neu eingegeben.

In der Fritzbox ist der AVM proprietäre g++ WLAN Modus deaktiviert.

Im Vigor sind die WDS Einstellungen aktiviert und auf "Repeater" gestellt. Access Point ist an.

Die gegenseitigen MAC Adressen sind den beiden Geräten jeweils bekannt und wurden an den notwendigen Stellen eingetragen.

WLAN-Clients die an der Fritzbox angemeldet sind kommen nicht ins Internet.

Wo ist der Fehler?
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon nobody » Mi 07.12.2011 - 01:57

was ist denn alles an den LAN anschlüssen der FB dran ?
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 08:49

Die Fritzbox hatte ich nur für die Konfiguration per LAN ans Laptop gestöpselt. Dann im Repeater-Betrieb steht sie alleine, ohne kabelgebundene Clients. Soll wirklich nur WLAN-Repeater sein.
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 09:31

Um die Angaben noch zu erweitern...

Stelle ich den Vigor (der die BASIS sein soll) im WDS-Menü auf "Repeater" zeigt er mir im WDS Link Status die MAC-Adresse der Fritzbox an, er findet sie also, aber als Status krieg ich ein "D" (down). Also keine Verbindung. Auch die Fritzbox zeigt mir im WLAN-Monitor zwar die MAC des Vigor an, aber keine Verbindung.

Stelle ich den Vigor in den WDS-Bridge-Modus, habe ich ein "U" (up) im Link Status zur FB, also eine aktive Verbindung. Das bestätigt auch der Monitor der Fritzbox, der dann einen Connect zur Basisstation anzeigt. Aber WLAN-Clients die an der Fritzbox angemeldet sind, kommen trotzdem nicht weiter.
Ich hab jetzt noch nicht probiert, ob LAN-Clients an der Fritzbox über den Bridge-Modus des Vigor ins LAN oder Internet kommen würden, da die FB etwas doof steht und ich da nicht so einfach einen LAN-Client anstecken kann. Aber letztlich muss ich ja auch nur WLAN-Clients an der FB connecten und daher das WLAN ans Laufen bringen, keine LAN-Bridge via WLAN.

Achja, weil ich's noch nicht erwähnt habe: bei beiden Geräte ist die aktuellste Firmware drauf.
Beim 2710n ist das die 3.3.6.1 (english)
Bei der FB ist das die 14.04.33 (deutsch)
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 10:02

Ich komme der Sache (vielleicht?) gerade etwas näher... ich vermute es liegt an der Verschlüsselung. Habe WEP-128 gewählt, weil WDS ja nichts besseres kann. Die Passphrase ist ein 13-stelliger ASCII-Code (nur Buchstaben und Zahlen, keine Sonderzeichen).

Nehme ich die Verschlüsselung raus, dann scheint's zu funktionieren.

Aber ein offenes WLAN will ich nicht betreiben... wohne zwar auf dem Land, aber soooo die Alleinlage fernab vom Schuss, dass es hier bedenkenlos möglich wäre, ist's dann doch nicht.

Wieso klappt die WEP-Verschlüsselung nicht? Wo kann ich ansetzen mit der Fehlersuche?
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 12:02

So, ich weiß nicht warum und weshalb... aber mit den ursprünglichen Einstellungen geht jetzt plötzlich alles wie es soll.

Dafür hab ich jetzt ein neues Problem: der Vigor startet sich ungefähr alle 5min neu... ARRRGHS!!! Was ist das denn jetzt?
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon nobody » Mi 07.12.2011 - 12:53

Was steht denn in den Draytek einstellungen unter DHCP server ?

Falls dort irgendwas mit DHCP-relay drin ist, unbedingt rausnehmen.

Ansonsten:
mal eine 64/40Bit WEP sicherheit probieren.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 13:55

Nö, nix für DHCP Relay eingetragen.

Diese ständigen Reboots des Vigor nerven... kann die Fritzbox diese Neustarts verursachen? Vorher hatte ich die ja auch nicht. Erst seit ich jetzt die Repeater-Verbinung etablieren konnte ist das so. Ich werd noch verrückt... :roll:
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon nobody » Mi 07.12.2011 - 14:35

oder, doppelte IP Adressen/MAC Adressen im netz ?

auch das führt zu vigor neustarts.
(vor allen dingen, wenn die IP Adresse/MAC Adresse identisch ist zu der Adresse die die Wlan karte im Vigor hat)

Mal alles abklemmen/ausschalten, nur Vigor und die FB anschalten.

und:
Was kommt denn, nachdem der router sich selber neugestartet hat, und, wenn Du mit telnet eine Verbindung zum router aufbaust.
dann:
sys ver dbg
+ENTER.
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 15:38

IP-Adressen gibt's keine doppelten, da bin ich sehr gewissenhaft und führe eine Tabelle (da ich grundsätzlich alle Adressen statisch manuell zuweise). Habe es trotzdem nochmal kontrolliert. Keine doppelten IPs.

Im Zuge dessen habe ich dann auch die MAC Adressen geprüft (hab ich bisher noch nie gemacht). Auch hier keine doppelten.

Der Telnet-Aufruf gibt folgendes aus:
Bild


Mir ist nun auch noch eingefallen, dass ich das Firmware-Upgrade auf dem Vigor mit der .ALL gemacht hatte. Ich weiß, dass immer geraten wird, die .RST zu verwenden... aber ich hatte es halt mal probiert (.RST hätte ich bei Problemen ja immer noch hernehmen können, aber so hab ich mir die Neueingabe aller Einstellungen gespart), und es lief ja problemlos. Bis heute, als ich die FB als Repeater mit ins WLAN genommen habe und darüber eine Xbox Spielekonsole.

Muss ich nun doch den Vigor doch mit der .RST flashen und von Grund auf neu konfigurieren? Nee, oder... da hab ich ja Bock drauf. Wie's so ist, vergisst man ja doch sich das ein oder andere Einstellungsmerkmal oder Passwort zu notieren, und wundert sich dann, warum das Netzwerk danach nicht mehr so will wie vorher noch.
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 18:02

Ich will ja nicht aus reiner Faulheit etwas unversucht lassen.

Also den Vigor mit der .RST geflasht und von neuem begonnen. Alles von Grund auf konfiguriert.
Die Fritzbox ebenfalls geflasht und ab Werkzustand neu konfiguriert.

WDS/Repeater Funktion geht, soweit so gut.

Der Vigor bootet aber weiterhin ständig neu, bis er sich irgendwann ganz aufhängt und von Hand aus-/eingeschaltet werden muss, damit er wieder läuft.

Also mal die Fritzbox vom Strom getrennt, den Vigor sauber neu durchgestartet und siehe da: er läuft stabil.

Sobald die FB dazu kommt, geht der Rotz mit den Reboots des Vigor wieder los.

Habe dann die FB wieder ausgemacht und im WDS-Setup des Vigor mal das Häkchen rausgenommen bei >Send "Hello" message to peers.< Weil da steht ja dabei dass das nur geht, wenn die Gegenstelle das auch unterstützt. Aber das bringt keine Beserung. Sobald ich die Frotzbox einschalte und sie die WLAN-Verbindung etabliert hat, geht das dauernde Neustarten des Vigor wieder los. Bis er sich aufhängt, oder ich vorher die FB ausschalte. Dann ist Ruhe.

Als Auslöser habe ich nun also die Fritzbox ausmachen können. Ist sie nur Auslöser, oder auch Ursache des Problems? Oder hat der Vigor einfach ein Problem mit Repeatern? Dummerweise weiß ich jetzt halt nicht, ob ich das Problem mit einem anderen Repeater nicht auch hätte. Kauf ich mir also ein neues Gerät und hab dann den gleichen Mist auch, beiß ich mir in den ArXXX. Wäre Geld zum Fenster rausgeworfen. Ich brauche aber eine WLAN-Erweiterung, und die Fritzbox hatte ich halt noch rumliegen, kostet mich nix. Wäre so schön, wenn's damit klappen würde.

EDIT (Nachtrag): Wenn ein Neukauf erfolgversprechend scheint, nehm ich ein Draytek Gerät. Da erwarte ich dann ein Höchstmaß an Kompatibilität. Wo ist denn der Unterschied zwischen AP700 und AP800? Aus der Website geht das nicht sooo eindeutig hervor, bzw. sind die Features mir nicht geläufig (dann brauch ich sie wohl nicht). Könnte wohl zum günstigeren 700 greifen, oder?

Ach, einen alten Vigor 2500We hätte ich auch noch im Keller liegen. Der kann aber glaub ich kein WDS, oder? Oder doch? Dann nehm ich den als Repeater.
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Beitragvon nobody » Mi 07.12.2011 - 19:23

Was ich natürlich nicht weiss, ob dieser Vigor mit dieser Fritzbox zusammenarbeiten muss.
Genausowenig, wem man hier die schuldigkeit gibt.

Die Telnetausgabe, die würde ich so interpretieren, das kein Hardware oder Betriebssystemfehler den neustart verursacht hat, sondern das gerät dies absichtlich gemacht hat.

Weiss nicht, ob es noch sinn macht hier zu basteln.
z.B. snmp logging der Draytek anschalten, und, schauen ob in de logs etwas drinsteht ?


Der AP700 und der AP800:
ich habe beide Geräte im Einsatz, und die funktionieren beide. Auch keine probleme dass man die alle x Wochen neustarten müsste. Nur, WDS habe ich nie getestet.
Der AP800 hat noch einen 4port switch, und, USB, wo man, vielleicht im Jahr 2050 einen imaginären Draytek USB Wifi 5GHz stick restecken kann.
der AP800 ist von der haptik deutlich besser verarbeitet. Der AP700 ist china-plastik-muell - aber funktioniert.

Hast Du mal bei Draytek angerufen/gemailt. Eventuell kennen die ja das problem ?

Vielleicht noch das UPNP bei FB abschalten ?
Der neustart geschieht auch, wenn nur die FB + Draytek angeschaltet sind, und, alle anderen netzwerkgeräte (egal ob kabel oder wireless) abgeschaltet sind ?
nobody
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1333
Registriert: So 19.09.2004 - 16:45

Beitragvon dewib » Mi 07.12.2011 - 19:39

nobody hat geschrieben:Hast Du mal bei Draytek angerufen/gemailt. Eventuell kennen die ja das problem ?
Nö, noch nicht. Hast Du Erfahrung mit deren Support? Taugt der was? Also lohmt sich's, da anzufragen?

nobody hat geschrieben:Vielleicht noch das UPNP bei FB abschalten ?
UPnP hab ich grundsätzlich bei allen meinen Geräten immer deaktiviert. Pauschal. Wird - falls wirklich benötigt - nur im Einzelfall gezielt aktiviert.


Der neustart geschieht auch, wenn nur die FB + Draytek angeschaltet sind, und, alle anderen netzwerkgeräte (egal ob kabel oder wireless) abgeschaltet sind ?
Kann ich nicht so einfach testen. Da hängt auch mein Büro mit dran... Server, usw. Kann ich nicht einfach mal alles offline nehmen für ne Stunde zum Rumtesten. ;)
dewib
User
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 13.01.2011 - 12:07

Nächste

Zurück zu Wireless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste