Vigor 2900Gi-Konfiguration für Client -> Firmennetz VPN

Lan2Lan, VPN, SSL-VPN, Remote DialIn, statische Routen, Radius Setup

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Vigor 2900Gi-Konfiguration für Client -> Firmennetz VPN

Beitragvon Boxster » So 18.07.2010 - 12:40

Hallo,

ich bin mir fast sicher, dass dieses Thema bereits diskutiert wurde. Ich habe auch schon die Suche benutzt, allerdings bin ich nicht auf einen brauchbaren Thread gestoßen.

Meine Situation:
Ich habe einen Vigor 2900Gi im privaten Netz. Mit meinem Firmen-Notebook (WinXP SP3) möchte/muss ich mich per Checkpoint Endpoint Connect ins das Firmennetz einklinken. Der Laptop hat eine statische Adresse zugewiesen bekommen und ist über WLAN (WPA2) mit dem Router verbunden. Internetverbindungen sind in Ordnung.
Im Router habe ich Firewall-Regeln nach dem Block-All-Prinzip hinterlegt: Im letzten Regelsatz blocke ich alles, was ich vorher nicht explizit durchgelassen habe (alles Rein und alles Raus).

Was muss ich nun alles freigeben, damit die VPN-Verbindung zwischen Notebook und Firmennetz hergestellt werden kann? Ich habe schon verschiedenste Konfigurationen versucht, aber Endpoint Connect antwortet immer: "Negotiation with site failed."

Wichtig sind hier meines Erachtens:
- FW-Regeln mit Ports, Protokollen, Richtungen
- zu öffnende NAT-Ports
- Port-Weiterleitungen
- sonstige erforderliche Einstellungen (ich habe etwas von VPN-Passthrough gelesen, aber keine Einstellung gefunden?!?)

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich bastle hier schon viiieeele Stunden rum, bekomme es aber einfach nicht hin. Interessanterweise habe ich früher schon mal Verbindungen herstellen können. Ich kann nicht sagen, was sich seitdem geändert hat, dass es nicht mehr funktioniert...

Viele Grüße

Boxster
Boxster
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: So 18.07.2010 - 12:13

Zurück zu Fernzugriff und Netzwerkkopplung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste

cron