Vigor 2850 an VPN eines SBS 2011 anmelden

Lan2Lan, VPN, SSL-VPN, Remote DialIn, statische Routen, Radius Setup

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Vigor 2850 an VPN eines SBS 2011 anmelden

Beitragvon KLinnebank » Mi 16.07.2014 - 10:21

Hallo zusammen,

ich habe die Suchfunktion benutzt, leider kein Erfolg,
deswegen traue ich mich mal meine Frage zu stellen:

Ich möchte einen Draytek Vigor 2850 mittels LAN to LAN-VPN an
das VPN eines Small Business Servers 2011 Standard anbinden.

Am Standort des SBS steht ein Vigor 2750. Dieser ist ja nicht für
eine Dial-In-VPN-LAN to LAN-Verbindung geeignet (oder eta doch?).

Deswegen wird die Routing und RAS-Funktionalität des SBS 2011 herhalten
müssen. Ein entsprechender Benutzer ist eingerichtet, die VPN-Verbindung
über den Windowsclient funktioniert auch prima.

ICh habe in der Rounting-und -RAS.Konsole zunächst alle möglichen Verbindungstypen
eingeschaltet und möchte nun den Benutzer im Drytek 2850 LAN to LAN-Bereich
für Dial-out so konfigurieren, dass er die Verbinung mit dem SBS herstellt.
ICh hoffe ich drücke mich klar aus....

ICh habe bereits mehrere VPN-Netze aufgebaut, meist zwischen 2 Vigor-Routern, die auch prima
funktionieren, aber diese Konstellation schafft mich....

Kann mir bitte jamdn den eintscheidenden Tipp geben oder mir erklären,
warum das so nicht funktioniert???

Herzlichen Dank für jede Hilfe.

Lieben Gruß

Kay
KLinnebank
User
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 28.07.2005 - 12:24

Re: Vigor 2850 an VPN eines SBS 2011 anmelden

Beitragvon brian » Do 17.07.2014 - 09:14

Hallo Kay,

natürlich ist auch eine VPN-Einwahl in den Vigor 2750 möglich.
Die Einrichtung ist nur etwas "anders", weil der 2750 ein anderes Betriebssystem hat.
Das entsprechende Menü findest du unter VPN and Remote Access >> LAN-to-LAN.

MfG
brian
brian
Power-User
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 14.10.2010 - 10:15

Re: Vigor 2850 an VPN eines SBS 2011 anmelden

Beitragvon KLinnebank » Do 17.07.2014 - 10:21

Hey brian,

vielen Dank für die Antwort.

ICh habe auch schon ein Verbindung hergestellt bekommen,
das ging eigentlich zunächst gewohnt easy.

Das Problem war aber, das ich keine Verbindung zu den Geräten hinter
dem 2750 bekam, da - so sah es für mich aus -
keine Route in der Routingtabelle des 2750 für die VPN-Verbindung
eingetragen wurde.
Diese Route wird bei allen anderen Draytek-Verbindungen durch
die beteiligten Router automatisch eingetragen.

Eine manuell eingetragene Route für die
VPN-Verbindung wurde immer abgelehnt/verworfen.

Hast Du dazu einen Tipp? Dann würde das das Problem wohl lösen....

Auf der Produktseite von Draytek habe ich zum
2750 gefunden, dass er für zwei VPN-Dial-Out-Verbindungen konfiguerierbar
wäre, also hatte ich angenommen, er wäre für Dial-In ungeeeignet.

Vielen Dank für Deine Hilfe und Mühe.

Lieben Gruß

Kay
KLinnebank
User
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 28.07.2005 - 12:24

Re: Vigor 2850 an VPN eines SBS 2011 anmelden

Beitragvon KLinnebank » Do 17.07.2014 - 11:55

So,

Problem gelöst.

Es lag am USernamen für den PPTP-Benutzer im Draytek 2750.
Dieser hatte ursprünglich 9 Zeichen. Ein Kürzen auf 5 Zeichen
brachte sofort eine funktionierende Verbindung....

Warum aber die Länge des Benutzernamens darauf Auswirkungen
hat, ob bei einer ___bestehenden___ VPN-Verbindung eine
Route in der Routing-Tabelle eingetragen wird oder nicht,
kannn wohl nur Draytek beantworten....
Oder könnt Ihr das?

Danke nochmals für die Hilfe.

Lieben Gruß

Kay
KLinnebank
User
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 28.07.2005 - 12:24

Re: Vigor 2850 an VPN eines SBS 2011 anmelden

Beitragvon brian » Do 17.07.2014 - 15:33

Irgendwie macht das für mich keinen Sinn.
Wenn das Passwort zu lang ist oder falsch ist, dann wird der Tunnel überhaupt nicht aufgebaut.

Ich würde mir da jetzt aber keinen großen Kopf drum machen.
Zur Not teste es nochmal mit 9 Zeichen.

MfG
brian
brian
Power-User
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 14.10.2010 - 10:15


Zurück zu Fernzugriff und Netzwerkkopplung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste