Vigor 2600g und Provider

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2600, Vigor 2600X, Vigor 2600W, Vigor 2600We, Vigor 2600plus, Vigor 2600i, Vigor 2600G und des DrayTek Vigor 2600Gi, sowie die VoIP Modelle Vigor 2600V, Vigor 2600Vi, Vigor 2600VG, und des DrayTek Vigor 2600VGi.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Vigor 2600g und Provider

Beitragvon schnurgly » Do 31.08.2006 - 09:04

Moin,

ich gehe derzeit noch über einen Draytek Vigor 2000 via DSL (nicht ISDN)ins Netz.
Ich will ein wenig aufrüsten und mir einen Vigor 2600g zulegen.
Da der 2600 ein integriertes Modem, was man nicht abschalten kann, hat, könnte es Probleme mit dem Provider geben. Da der Router ja gerade nicht preiswert ist, möchte ich eine Fehlkauf vermeiden.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Routern bei dem Provider M-Net?

gruss
schnurgly
User
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 14.08.2003 - 22:56

Beitragvon Egge » Do 31.08.2006 - 13:10

Das Modem ist jedenfalls U-R2 Standard und ist für ADSL bis 8MBit/s geeignet.
Was für Probleme genau meinst Du?
Wenn Du das Gerät neu kaufst hast Du 14 Tage Rückgaberecht und könntest es ausprobieren.
Wenn Du Dir was Gebrauchtes kaufen willst, nimm den 2900G und häng das Modem dran, das jetzt am Vigor 2000 ist.

BTW: Ich habe den gleichen Weg hinter mir. Vigor 2000 -> Vigor 2600Gi ;-)
Der Austausch ist allerdings schon 2 Jahre her. Ich bin bei der Telekom und da funktioniert alles perfekt.

Grüsse
Egge
Power-User
 
Beiträge: 105
Registriert: So 06.08.2006 - 09:47


Zurück zu DrayTek Vigor 2600 / Vigor 2600V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron