Vigor 2200x kaputt? - Unzuverlässige Erkennung angeschlossener Ethernet-Geräte

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Installation

Beitragvon howy » So 26.08.2001 - 11:02

Gestern habe ich versucht, bei einem Bekannten T-DSL einzurichten und bin auf ganzer Linie gescheitert: Neben dem nicht synchronisierenden Telekom-Modem verhält sich der fabrikneue Vigor 2200e sehr merkwürdig. Der WAN-Port wird generell nicht aktiv, obwohl ich vorschriftsgemäß ein Straight-Kabel verwendet habe (LEDs bleiben aus) und an den LAN-Ports kam ich nur sporadisch mit meinem Notebook drauf. Will heißen: Mit dem gleichen Kabel ging's mal und mal nicht. Mir gelang es dann, per Web-Interface die Zugangsdaten einzutragen und auf einmal war der Link tot, ohne daß jemand das Gerät angefaßt hätte. Außer der blinkenden ACT-LED gibt das Gerät dann keinen Muckser mehr von sich. Da darf ich doch von einem Hardware-Defekt ausgehen, oder? Möchte nur vor dem Einschicken hören, ob es dieses Problem schon öfter gegeben hat und ob man selbst was machen kann.

Ach ja, Reset habe ich mehrfach versucht, ebenso ersatzweise Verwendung von gekreuzten Kabeln. Die Firmware ist 1.0.7 deutsch.
Hermann Bauer - ICQ 7599181
Benutzeravatar
howy
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: So 26.08.2001 - 10:34
Wohnort: Bad Tölz

Beitragvon Petrus » Mi 29.08.2001 - 10:48

-Nur Straight-Kabel verwenden
-in den Wan Port vom Vigor vom 10BaseT des DSL Modems aus gehen
-ms-dosshell öffnen, ARP -D <ip adresse des routers>
-Smartstart-Wizzard nutzen,um auf Vigor zu connecten
-evtl Firmware neu einspielen mit .rst file
mit Ihrem Händler in Kontakt treten,zwecks Vergabe einer RMA Nummer
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - Installation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron