Vigor 2200W+ trennt ständig I-Net Verbindung - I-Net lahm

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2200, Vigor 2200X, Vigor 2200E, Vigor 2200E+, Vigor 2200USB, Vigor 2200We und des DrayTek Vigor 2200W+, sowie der VoIP-Router DrayTek Vigor 2200V und DrayTek Vigor 2200VG.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Vigor 2200W+ trennt ständig I-Net Verbindung - I-Net lahm

Beitragvon Seili » Fr 14.01.2005 - 15:19

Hallo Leutz,

habe mich vor einigen Tagen von meinem "billig" Router meines Providers getrennt und mir dafür einen 2200W+ zugelegt, da ich die ISDN Einwahl gut gebrauchen kan...

Leider habe ich seit dem Tag des Vigor Einbaus in fröhlicher Regelmäßigkeit einen tierischen Hals!
Ständig kappt der Router die I-Net Verbindung und wählt sichirgendwann neu ins Internet ein, zwischendurch lässt sich keine I-Net Seite öffnen obwohl der Router Online ist (anzeigt)
Dann wird hin und wieder ICQ getrennt obwohl ich im I-Net noch surfen kannn and so on... :x Konfiguration des PPPoE steht auf "always on"

Ich habe schon einen Totalreset gemacht und alle Einstellungen neu eingestellt -> keine Chance

Firmware ist v2.3.8P6 Deutsch... Als DSL MOdem hab ich ein Teledat 430 LAN. Provider ist ein ortsansäßiger ISP (Osnatel) bei dem ich mit dem alten Router (eingebautees Modem) keinerlei Probleme hatte... (und eine spürbar schnellere Internetverbindung!)

Wäre euch sehr dankbar wenn mir jemand den entscheidenden Tip gibt.
Ach ja, ausser PPPoE und WLan hat der Router z.Zt. Standardeinstellungen. An meiner Konfig scheint es also auch nicht gelegen zu haben...

ein völlig entnervter Gruß!

Seili
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

was hast du denn für eine wirelesskarte?

Beitragvon toshiboo » Di 18.01.2005 - 11:43

hatte damals das problem, das der router nach einer gewissen zeit immer das netzwerk verloren hatte. das lag daran, das meine wirelesskarte (3com) einen sleep-modus hatte und wenn die karte aus dem standby erwachte der router dieses nicht mehr mitbekommen hat. vielleicht hilft dir das ja weiter.
Grüße aus Bremen,

toshiboo ;-)

www.3-sterne-cock.de
Are you ready for some Schwachsinn?
Benutzeravatar
toshiboo
User
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 22.05.2002 - 13:33

Beitragvon Seili » Di 18.01.2005 - 17:47

Servus!

das Problem tritt nicht über eine WLAN Karte auf, sondern ganz normal im LAN. An dem Router hängt noch ein 8 Port Switch an dem meine Geräte angeschloßen sind. Das WLAN versorgt momentan nur meinen Access-Point im Wohnzimmer. Das sollte aber doch eigentlich kein Problem sein.
(Mit meinem alten Router gabs bei gleicher Konfiguration keine Probleme)

Einige Zeit hatte ich es jetzt so, das der Router zumindest mal eine Stunde Online geblieben ist. (Hab die Max Leerlaufzeit auf 89000 gesetzt), allerdings hat sich das jetzt auch schon wieder erledigt. Mein VURM sagte just in dieser Sekunde Internet Offline.... und da ist es auch schon wieder "Internet Online"... ich denke bis ich die Antwort zuende geschríeben habe, passiert das ungefähr noch 2 mal.
Auf jedenfall bekomme ich max 5 Minuten Onlinezeiten und dann ist der Connect wieder weg...
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Beitragvon cne51 » Di 18.01.2005 - 17:55

Du solltest dich nicht nur auf VURM verlassen, was den Zustand der WAN Verbindung anbelangt.

Je nach Konfiguration und Auslastung des Computers können falsche Werte ermittelt werden.

Zuverlässig kannst du den Onlinezustand über die LEDs im Router bzw auch über das Webinterface => Onlinestatus erkennen.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon Seili » Di 18.01.2005 - 18:32

Hi,

Onlinestatus, VURM und mein ICQ (disconnect) melden ziemlich gelichzeitig das gleiche (Verzögerungen durch die Abfrageintervalle und so sind klar) -> Offline

Die Act-LED am Vigor blinkt schön rhytmisch 1 Sekunde an, 1 Sekunde aus usw....

Die Internetverbindung hat gefühlsmäßig ISDN Perfromance (hab 2MBit DSL) nein, ISDN FAllback ist nicht eingetreten :lol:
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Beitragvon Seili » Di 18.01.2005 - 18:37

@cne51
ich sehe gerade Wohnort MS/OS... wo denn da? Wir sollten doch wohl nicht Nachbarn sein ;)
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Beitragvon cne51 » Di 18.01.2005 - 19:32

Ein direkter Nachbar kann ich nicht sein, da ich Osnatel nicht bekomme :) *freu*

Meine genaue Adresse werde ich aber auch nicht im Internet und einem Forum veröffentlichen ;) Falls es hakt, können wir uns mal im Chat oder per Telefon kurzschliessen um direkter das Problem zu lösen. Bitte dann per PM kontaktieren

Den V2200 kenne ich leider nicht genau um direkte Ratschläge geben zu können.
Aber allgemein:
Auf dem Computer darf kein PPOE Protokoll aktiv sein.
Der Router muss als Gateway und DNS Server eingetragen sein.
Filesharingprogramme sollten erst mal für 48 Stunden nicht laufen.
Alle Computer sollten auf Viren, Würmer und Hijacker geprüft werden.
Die DoS Filter im Router deaktiviert.
Alle Kabelverbindungen prüfen.
Netzwerkkarten Übertragungsrate kontrollieren.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon Seili » Di 18.01.2005 - 19:45

:lol: keine Panik... ist mir nur so aufgefallen... aber danke für Dein Angebot!

Hast Du irgendwelche negativen Erfahrung mit Osnatel? Oder wieso das *freu*
Im Gegensatz zu meinem alten Provider (die gute alte Telekom) bin ich bei dem Laden um Welten besser zufrieden... :)

Einstellungen/zustand der Rechner und des LAN sind in Ordnung. Filesharingprogramme gibts bei mir auch nicht (ja, unglaublich aber sowas solls auch noch geben, es sei denn du zählst ICQ dazu 8) )

Mit meinem alten Router läufts ja auch stabil und schnell....

hab gerade mal das Verbindungskabel zwischen Router und Modem getauscht,
bis jetzt läufts flott und gut...

Also: Alle man Daumen drücken das eben dieses Kabel ne Macke hat... :P
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Beitragvon cne51 » Mi 19.01.2005 - 08:06

[OT]
Hast Du irgendwelche negativen Erfahrung mit Osnatel? Oder wieso das *freu*
Im Gegensatz zu meinem alten Provider (die gute alte Telekom) bin ich bei dem Laden um Welten besser zufrieden...

Das Gebührenmodell und die Vertragsmodalitäten gefallen mir nicht.

Auch mit der von denen bereit gestellten Hardware hakt es öfter.
[/OT]
Das mit dem Kable zwischen Router und Modem kann natürlich für solche Fehler verantwortlich sein.

Da du ja wohl den Zugang in Osnabrück zugewiesen bekommst kannst du auch mal die DNS Server 195.71.96.228 und 193.189.244.205 testen.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon Seili » Mi 19.01.2005 - 13:16

Servus!

Naja, für mich lohnt es auch nur weil ich zu fast 90% den "Hallo Nachbar", sprich umsonst telefonieren, nutzen kann...

Die Hardware (Router z.B.) war OK, hatte damit keine Probleme im Gegensatz zum Vigor... :wink:

Naja ist aber auch egal....

das Kabel war übrigends nicht des Rätsels Lösung... nach einer Stunde oder so war das alt-bekannte Problem wieder da...

Die DNS Server werd ich nochmal testen, allerdings bezweifel ich da den Erfolg... warum sollten die Osnatel-DNS dem Vigor nicht mehr reichen (mit dem alten Router gehts ja auch)!?

Wenn das so weiter geht fliegt der Vigor wieder raus und ich besorg mir nen zusätzlichen ISDN Router für die Einwahl, was mich das schon wieder an Nerven gekostet hat...

Ach ja, zwischenzeitlich habe nochmal mit den Technikern meines Vertrauens gesprochen, das Modem synchronisiert wohl sauber auf 2MBit, also fällt ein Modem-Defekt auch wohl raus... *grummel*

Auf jedenfall werde ich jetzt nochmal zusehen das ich ein anderes Modem zum Testen bekomme, wenn das dann auch keinen Erfolg bringt, habe ich hier wohl einen TOP Vigor zum Verkauf aunzubieten :lol:

Gruß
Seili
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Beitragvon Seili » Fr 21.01.2005 - 16:00

so... nun sind ein paar Tage des bastelns vergangen und es gibt neue erkenntnisse aber leider keine problemlösung.

ch habe mir einen Acer Router geliehen, mit dem funzt das internet wunderbar! Laut dem Onlinestatus des Vigors ist er jetzt tatsächlich mal 3 1/2 Stunden online geblieben.

Habe gestern nochmla alles ratzeputz runtergeschmissen und nochmal die neuste Firmware geflasht.
Aber langsam ist er immer noch. kann es sein, das ihn irgendwas im Netz stört? oder Störungen auf den Kabeln oder was weiss ich?

Naja hab auf jedenfall mal den Draytek-Support angemailt, mal schauen was die dazu sagen.

so long, schönes Wochenende!
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Beitragvon cne51 » Fr 21.01.2005 - 18:15

Und du bist ganz sicher dass der Router nicht die ISDN Verbindung nutzt?

Auf den Computern ist keine Softwarefirewall, kein PPOE Protokoll, kein anderes Netzwerkprotokoll ausser TCP/IP und andere Netzwerkkarten sind deaktiviert?

Dann kannst du noch versuchen die Schnittstellengeschwindigkeit der Netzwerkkarte fest auf 100 MBit Full Duplex einzustellen.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon Seili » Sa 22.01.2005 - 11:57

Servus!

Also: ISDN ist def. nicht aktiv. ich hatte diese Vermutung auch schon und habe deswegen das Kabel abgezogen. Sicher ist sicher.

PC: Keine Software Firewall, kein PPPoE, nur TCP/IP, keine weiteren Karten!

Soooo aber ich habe anscheinend des Rätsels Lösung. Hab den Support von Draytek angemailt und tatsächlich heute schon eine Antwort:

*schnipp*
bitte schließen Sie zwischen den WAN Port des Vigor 2200Wplus und Ihr DSL
Modem einen Hub und prüfen Sie dann die Performance.
*schnapp*

Tja, meinen Switch abgebaut und zwischen Modem und Router gepackt:

Man soooo schnell ist eine 2MBit DSL Leitung??? *goil*

tatsächlich, das Problem ist weg, nur erklären kann ich mir das nicht so ganz, mal sehen was der Support dazu sagt.

Gruß
M.
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Beitragvon cne51 » Sa 22.01.2005 - 12:56

Das Modem kann 10 und 100 MBit Datenrate am LAN Anschluss.

Der Router aber wohl nur 10 MBit.

Das Modem erkennt das aber wohl nicht korrekt und daher gibt es die Probleme. Deer Switch erkennt beide Geräte problemloser.

Oder das Modem muss in Verbindung mit dem Router über ein gekreuztes Patchkabel verbunden werden.
Benutzeravatar
cne51
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 12.09.2003 - 16:37
Wohnort: MS / OS

Beitragvon Seili » Sa 22.01.2005 - 13:58

ja, das leuchtet ein.

mist, also muss ich zussehen das ich ein 10MBit Modem bekomme, damit ich meinen Switch wieder freischaufeln kann....

Ein Crossover-Kabel hatte ich in meiner Verzweiflung auch schon gestestet,
das hats nicht gebracht.

Naja, auf jedenfall ist es gut, das man weiß woran man ist und wie das Problem zu lösen ist ;)

Danke Dir!
Seili
User
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14.01.2005 - 15:06

Nächste

Zurück zu DrayTek Vigor 2200 / Vigor 2200V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste