Vigor 2200E - MTU-Wert einstellen

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2200, Vigor 2200X, Vigor 2200E, Vigor 2200E+, Vigor 2200USB, Vigor 2200We und des DrayTek Vigor 2200W+, sowie der VoIP-Router DrayTek Vigor 2200V und DrayTek Vigor 2200VG.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Vigor 2200E - MTU-Wert einstellen

Beitragvon DESASTER75 » Mo 28.11.2005 - 22:28

Hi folks,

hat jemand eine Idee, wie ich den MTU-Wert beim 2200E manuell selbst einstellen kann?

Habe die SuFu bemüht und den Post von 2002 gefunden! Hat sich daran etwas geändert oder geht das immer noch nicht?

Nutze FW: 2.3.10

Greetz
DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52

Beitragvon Rouven » Di 29.11.2005 - 01:53

Hallo!

Versuche es mal per telnet.

Rufe die Dosumgebung auf: unter ausführen cmd eingeben
dann telnet 192.168.1.1
nu Paswort
ein ? und schon bekommt man die Befehlsbersicht

Beim 2900G gehts mit dem Befehl wan ppp_mss 1492
Gruss Rouven
Benutzeravatar
Rouven
Power-User
 
Beiträge: 230
Registriert: Di 19.04.2005 - 11:37
Wohnort: Kiel

Beitragvon DESASTER75 » Di 29.11.2005 - 07:01

Hi,

ich habe, wenn ich telnet 192.168.1.1 und dann das Passwort eingebe nur folgende 'valid commands':
exit, ip, ipf, log, quit, srv, show, mngt, sys, vpn, wan

Welchen denn dann nehmen?

Wie kann man sich denn die einzelnen Sachen anzeigen lassen, was jeder einzelne Wert macht, wenn ich den dann nutze, obwohl ich nicht wirklich weiß, wie ich die nutzen muß!

Greetz
DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 29.11.2005 - 10:53

die Syntax bekommst du mit einem ? nach dem Befehl angezeigt, also
wan ?

mtu wert: je nach Modell entweder

wan mtu 1492

oder

wan ppp_mss 1492
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon DESASTER75 » Di 29.11.2005 - 11:18

Hi!

Also gebe ich z.B.: 'wan ?' ein und dann zeigt der mir sämtliche Möglichkeiten an, die ich nutzen kann?

Wenn dann da mtu steht, dann gebe ich ein: 'wan mtu 1488'?

1488 ist der MTU für/von Arcor

Gruß + Thx 4 support
DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 29.11.2005 - 14:04

genau so,
und danach zeigt dir wan mtu ? den aktuellen Wert im Router an.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon DESASTER75 » Di 29.11.2005 - 15:48

K, I'll try! Da kann ich mir den Router aber auch nicht zerstören, oder? Wäre schad um das teure Stck.!

Und über telnet kann ich definitiv die DrayTek-Voreinstellung '1500' überschreiben und modifizieren, right? Ich will nur 100%ig sicher gehen, damit Nichts passiert.

Greetz
DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 29.11.2005 - 17:03

Du kannst damit nichts zerstören, der Draytek default-Wert ist aber MTU 1440.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon DESASTER75 » Di 29.11.2005 - 17:15

KK!

Jetzt kommt aber das eigentliche Problem, was ich versuche durch einstellen des richtigen Arcor-MTUs (1480) zu beheben.

Angebl. ist DSL6000 + Fastpath bereits aktiviert (Arcor), doch ich erhalte folgende Werte:
Down: max. 450
Up: max. 55
Ping bei CS: bestenfalls 50~55
mittlerer Pingwert bei: ping -l 1460 -f t-online.de ist '88ms'

Kann ich durch die routerseitige MTU-Wertänderung mehr aus der Leitung rausholen?

Gruß
DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 29.11.2005 - 19:12

Routerseitig steht er doch jetzt auf 1480, oder? Mehr geht da nicht.

Aber: du kannst die Einstellungen von Windows optimieren, dies zeigt oft Wunder. Alles weitere hier: http://www.speedguide.net
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon DESASTER75 » Di 29.11.2005 - 19:20

Hmmm,

hier wird beschrieben, wie man MTU und Alles andere einstellt und daß Arcor einen MUT von '1488' hat! *confused* *heul*

Vielleicht kennst den Link ja schon: [url]http://forum.dlink.de/topic.asp?TOPIC_ID=21435[/url]

Habe nun den MUT auf '1480' gestellt, mache mal eben einen Reboot und texte dann die Werte beim Befehl: 'ping -l 1452 -f t-online.de'

Durchscnittlicher Wert liegt weiterhin bei '88'!!!

Was tun? *heul* Beim Speedguide (TCP-Optimizer) steig ich nicht wirklich durch!

Greetz + Biss gleich
DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 29.11.2005 - 20:22

Optimizer: Programm herunterladen und starten, Schieberegler auf 6000 stellen (bei DSL 6000), Häkchen bei "Modify all network adapters" setzen, oder deine Netzwerkkarte/WLAN-Adaper auswählen, Unten anwählen "Optimal Settings", Häkchen rein bei "PPPoE", Button "Apply" drücken, Folgedialoge bestätigen, Win neu starten, das wars. Programm könnte nun gelöscht werden, es werden nur neue optimierte Registry Werte gesetzt.
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon DESASTER75 » Di 29.11.2005 - 22:44

Hi habe Folgendes gemacht, was auch schon eine gewisse Art von Steigerung gebracht hatte (ca. 20 im Down ==> getestet bei Wikipedia), aber dennoch blieb die durchschn. Verzögerung bei 88ms und der Down ging nicht über 500 hinweg.

Also! Hier die Einstellungen, die ich nutzte! Ist da was falsch gewesen?

1) Start - ausführen - cmd - telnet <Router-IP> - Passworteingabe - Eingabe von 'wan mtu 1488' für den Arcor MTU-Wert

Ergebnis: Router läuft jetzt mit einem MTU von '1488'

2) TCP-Optimizer-Einstellerei gem. Speedguide-Seite:
General Settings:
- 'Custom settings' unten rechts ausgewählt
- Schieberegler auf 6000 gestellt
- Netzwerkkarte wurde automatisch korrekt erkannt
- keine Haken bei 'Don't modify ...' + 'Modify All ...'
- MTU-Wert auf '1488' gestellt
- kein Haken bei 'PPPoE'
==> wunderte mich selbst, da ich doch über PPPoE ins Netz gehe
==> bei Klick auf 'PPPoE' wird standardmäßig ein MTU-Wert von '1492' ausgewählt! Muß ich nicht 1488 als Arcor-MTU einstellen?
- RWIN gemäß 'BDP-Rechner im Tool' auf '529408' gestellt (6016x88=529408)
- MTU-Discovery: Yes
- Black Hole Detec: No
- Selective ACKs: Yes
- Max Duplicate ACKs: 2
- Time to Live (TTL): 128
- Haken bei 'Window Scaling'
- kein Haken bei 'Timestamps'

Advanced Settings:- MaxConnectionsPerServer: 10
- MaxConnetionsPer1_0Server: 10
- LocalPriority: 5
- HostPriority: 6
- DnsPriority: 7
- NetbtPriority: 8
- LAN Browsing speedup: Optimized
- bei 'Type/Quality of Service' NICHTS eingetragen
- bei 'DNS Error Caching' ÜBERALL '0' eingetragen
- LAN Reqeust Buffer Size: 16384

Klick auf 'Save' und anschließend auf 'Exit', dann Reboot.

Fragen:
- Sind diese gewählten Einstellungen falsch?
- Wie finde ich denn die optimalsten Einstellungen um das Optimum aus meiner Leitung herauszuholen, damit die momentanen Werte (Down: max. 400; Up: max. 55; Gameping (CS): bestenfalls 50) besser werden und ich die Vorzüge von DSL6000 nutzen kann, sprich mehr als 700 im Down, mehr als 80 im Up und einen Ping von unter 15?
- Habe zwei Rechner: einer ist ausschließlich für P2P-Verkehr und der andere ausschließlich für's OnlineGaming, wobei letzteres überwiegt, also das Gaming. Muß ich da an jedem PC unterschiedliche Einstellungen vornehmen um für die jeweiligen Vorhaben das Optimum herauszuholen? P2P-Kiste soll der schnellstmöglichste Down und Up sein. Am GameRechner der niedrigste Ping, der nur irgend möglich ist.

Greetz + Thx für Deine Mühe
DESASTER75

PS:
Vielleicht noch wichtig! Nutze im 2200E die Firmware 2.3.10!

DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52

Beitragvon Ralph Sprenger » Di 29.11.2005 - 23:17

Warum machst du denn nicht genau das, was ich geschrieben habe? :roll:
Was sagt auf der Seite der Analyzer?
Benutzeravatar
Ralph Sprenger
Super-User
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 20.01.2004 - 17:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon DESASTER75 » Mi 30.11.2005 - 00:04

Kann man die denn wieder retour machen? Bin doch nur dem Link, den Du mir gegeben hattest gefolgt und habe dann die Einstellungen von der Seite genommen. *confused*

Gruß
DESASTER75
DESASTER75
User
 
Beiträge: 28
Registriert: So 24.08.2003 - 21:52


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 / Vigor 2200V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast