Umsetzung fixe IP auf NAT - Betrieb eines Vigors an Standleitungsrouter mit fixer IP?

Fragen, Antworten und Hilfen rund um die Konfiguration

Beitragvon howy » Mi 30.01.2002 - 10:07

Ich bin bei einem Carrier im Vertrieb für SDSL tätig. Wenn der Kunde Sprache und Internet über SDSL haben will, bekommt er ein Siemens-Endgerät (IAD) mit einer Ethernet-Buchse, über die 8 statische IP-Adressen präsentiert werden.
Da viele Kunden mehr Adressen brauchen, habe ich mir überlegt, den Vigor 2200E hinter das IAD zu hängen. Kann man dem WAN-Port auch eine der fixen IP-Adressen zuordnen, so dass der Vigor nur NAT erledigt, jedoch keine Einwahlprozedur (PPPoE, PPTP, o.ä.)? Wäre für eine rasche Info sehr dankbar.
Hermann Bauer - ICQ 7599181
Benutzeravatar
howy
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: So 26.08.2001 - 10:34
Wohnort: Bad Tölz

Beitragvon Held » Mi 30.01.2002 - 13:29

Hi
Habs nie getestet weil ich sowas nicht habe aber der Draytek sollte glaube ich eher was für small office und fürs Heim sein, also nur eine 1IP aber man hat ja 14 tage rückgabe recht!
cu
Held
Hier könnte ihre Werbung stehen!
Held
Power-User
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 01.01.2002 - 14:19
Wohnort: Winningen

Beitragvon valshare2000 » Mi 30.01.2002 - 18:26

Naja, mal ehrlich. So oft wie der Router abstürzt (Vigor 2200X) würde ich doch eher auf mir nen anderen Router suchen. Es vergeht bei mir keine Woche wo ich den Router nicht reseten muss und neu programmieren muss (Firmware 2.0a). Ich denke das würde den Kunden nur in den Zorn treiben.

PS: Warum gehen eigentlich meine Account nach ein paar tagen nichtmehr ? Musste schon 2 Accounts machen (valle, valshare) doch leider sind die Passwörter nicht mehr gültig und auch ein zustellen der Passwörter über E-MAIL geht nichtmehr. Mal schauen wie lange der noch funktioniert.
valshare2000
Ambitionierter User
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 30.01.2002 - 18:24

Beitragvon sbellon » Mi 30.01.2002 - 18:52

Ich habe genau die gegenteilige Erfahrung gemacht. Der Router läuft absolut stabil. Ich hatte noch mit keiner Firmware Stabilitätsprobleme. Bei mir läuft der Router ohne Reset immer seit dem letzten Firmware-Update pausenlos durch.

Gruß, sbellon.
sbellon
Ambitionierter User
 
Beiträge: 80
Registriert: Mi 22.08.2001 - 18:48

Beitragvon Held » Mi 30.01.2002 - 19:38

Hi
Der Draytek Vigor 2200E ist noch nie bei mir abgestürzt, es scheint so als ob der 2200x mit dem isdn überlastet sei oder die firmware nit sauber ist.
cu
Held
Hier könnte ihre Werbung stehen!
Held
Power-User
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 01.01.2002 - 14:19
Wohnort: Winningen

Beitragvon bundr » Mi 30.01.2002 - 19:39

Hallo valshare2000,

welche Anwendungen hast Du über den Router laufen?

DSL und/oder ISDN-Verbindungen?

Wenn man "normal" suft und keine Serveranwendungen über den Router laufen habe ich in der neuen Firmwareversionen keine Reboots.

Beschreib mal kurz was du so über das Netz am laufen hast.

Gruß
BundR
Benutzeravatar
bundr
Power-User
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 02.06.2001 - 15:41

Beitragvon Arie » Mi 30.01.2002 - 21:30

Ich muss auch sagen bis zu einem Stromausfall in Nürnberg heute nachmittag ist der Router jetzt seit 550 Stunden problemlos gelaufen.
Ich habe DHCP aktiviert, habe 3 PC's dranhängen und versende und empfange Faxe darüber.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon valshare2000 » Mi 30.01.2002 - 22:05

Hallo,

mhhh...also ich habe erstmal die Firmware 2.00a drauf. Als Anwendungen habe ich eigentlich nur ICQ,IncrediMail, ZoneAlarm und IE6 laufen. Ich habe 2 PC´s und eine DBOX2 am Netz hängen mit DHCP. Ich war jetzt 2 tage nichtmehr Online. Als ich mich heute einwählen wollte (DSL) bekamm ich einfach keine Verbindung mehr zum INET. Das einzige was half war das ich den ROUTER komplett RESETEN musste incl. DEFAULT Einstellungen danach lief wieder alles sauber. Ich habe öfters das Problem das ich den Router komplett reseten muss sonst geht nix mehr mit INET. ISDN habe ich zwar auch mit am ROUTER nutze ich aber nie. Naja vielleicht hat ja jemand nen tip. So wie das aussieht laufen ja eure Kisten absolut sauber. Faxen habe ich noch nie hinbekommen da der VT-Client erst garnicht den Router findet über XP.

(Geändert von valshare2000 um 10:07 pm am Jan. 30, 2002)
valshare2000
Ambitionierter User
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 30.01.2002 - 18:24

Beitragvon Arie » Mi 30.01.2002 - 22:21

Lass doch mal testweise ein Traceprogramm für deine Netzwerkkarte mitlaufen, ob alle Pakete fehlerfrei über die Leitung gehen, oder ob Packet-Errors auftreten.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon valshare2000 » Mi 30.01.2002 - 22:28

Hi Arie,

welches Programm kannst du empfehlen ?

Ich habe da LanGuard. Taugt das für solche zwecke ?

Gruß, Valle
valshare2000
Ambitionierter User
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 30.01.2002 - 18:24

Beitragvon Arie » Mi 30.01.2002 - 22:57

Ich habe das Tool von Realtek genommen, da ich einen Chip RT8139B Chip auf meiner Netzwerkkarte habe. Das Tool ist kostenlos und von der Homepage www.realtek.com.tw downloadbar.

Gruß Arie
Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Arie
Power-User
 
Beiträge: 236
Registriert: Fr 22.06.2001 - 23:27
Wohnort: Fürth

Beitragvon valshare2000 » Mi 30.01.2002 - 23:03

Danke, ich habe auch einen Realtek8139 chip auf meiner Karte. Den VT-Client habe ich jetzt auf beiden Rechner am laufen bekommen. Es lag an der DVB-S Karte die sich ja auch als Netzkarte registriert. Nachdem ich die Karte disabled habe gings dann. Jetzt werde ich erstmal das Tool testen.

(Geändert von valshare2000 um 11:06 pm am Jan. 30, 2002)
valshare2000
Ambitionierter User
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 30.01.2002 - 18:24

Beitragvon howy » Do 31.01.2002 - 15:03

Wäre prima, wenn ich auch noch eine Antwort zu meiner ursprünglichen Frage bekommen würde ;-)
Hermann Bauer - ICQ 7599181
Benutzeravatar
howy
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: So 26.08.2001 - 10:34
Wohnort: Bad Tölz

Beitragvon bundr » Sa 02.02.2002 - 15:25

Hallo Howy,

da diese Frage sehr speziell ist und wir hier "normale User" sind und die technische Umgebung von Dir nicht haben, ist es besser Du wendest Dich direkt an den Support von Draytek oder TowCom. Die Telefonnummern sind auf der Home-page. Da findest Du sicher die Spezialisten.

Denke aber das es möglich ist, da man der MAC-Adresse eine IP zuweisen kann. Habe ich aber noch nie getestet, da ich das nicht brauche.

Gruß
BundR
Benutzeravatar
bundr
Power-User
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 02.06.2001 - 15:41


Zurück zu DrayTek Vigor 2200 (X/E/W) Router - Konfiguration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron