Traffic messen - Traffic messen mit Vigor 2000

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2000 und seinem Nachfolger dem Vigor 2000plus.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon pgutbrod » Mi 13.11.2002 - 10:42

Ich habe einen guten (alten) Vigor 2000 (Firmware 1.8d). Hängt über sep. Switch am LAN. Zwecks evt. Wechsel in einen Volumentarif würde ich gerne den Traffik pro Monat angezeigt bekommen.

Im Webinterface erhalte ich TX und RX Packets für WAN und LAN. WAN Einträge ist nicht nutzbar, da beim Telekom Zwangsdisconnect, die Einträge resettet werden. LAN TX und RX Packets sind annähernd gleich groß, was eigentlich nicht sein kann, es sei denn, interner Traffic zählt hier mit (sollte nicht sein, da LAN über Switch angebunden)

Frage: Kann ich mit den Angaben am Webinterface den Traffic ermitteln?

Geht's per Telnet?

Habe auch mal Martins SNMP Anpassung für den 2200 probiert, gibt auf dem 2000 aber keinen Output (alle Zeilen leer).

Grüße

Peter
pgutbrod
User
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 13.11.2002 - 10:23

Beitragvon kdd » Do 14.11.2002 - 00:40

Hi,
soweit ich informiert bin, gibt es auch für den Vigor2000 eine neuere FW als 1.8. Da sollte dann ein SNMP Agent bei sein. Dieser Agent kann über die Management Funktion dazu gebracht werden SNMP Daten (z.B. wieviel Bytes auf welchem Interface in welche Richtung geflossen sind) an den Management PC senden. Die Abfrage kann mit Hilfe des kleinen Programmes SNMPView gemacht werden. Man kann dieses Tool auch über den Taskplaner starten. Ich würde dann einen stündlichen einmaligen Durchlauf empfehlen und das Ergebnis in eine LOG Datei schreiben lassen. Die kann man dann ganz gut (mit Excel) analysieren. Eine Anpassung des Tools an den Vigor gibt es bei den Vigor-Users unter Tipps und Tricks bei Statustools.
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon deMattin » Do 14.11.2002 - 18:36

Hallo,
der Vigor2000 kann auch seit der Firmware 1.07 SNMP.
Die auf Vigor-Users stehende Konfigurationsdatei funktioniert allerdings nur mit der älteren Version von SNMP-View.

Ich habe die Konfig für die aktuelle Version 2.5 fertig und werde sie demnächst (gleich?!) online stellen.

Gruss,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon kdd » Do 14.11.2002 - 19:50

Hi,
das find ich ja Klasse :p
Ich hab nämlich mit dem Lutz Schulze schon Kontakt aufgenommen, ich bekam nämlich die Substitutionen für die Zahlen und Farbhintergründe für die Version 2.5 von SNMPView nicht hin. Der Rest funzte schon und konnte weiterverarbeitet werden. Wichtig ist für mich eh nur die Logdatei. Nun geht alles wie vorher. Auch die Webausgabe ist ganz nett.

Derzeit arbeite ich mit folgender Datei Devices.txt -wobei man sich den LAN Printerport wegdenken kann- und dieser Datei snmpview.cfg
Das Ergebnis sieht dann ungefähr so aus!
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon deMattin » Do 14.11.2002 - 21:01

Die neue Version der Konfigurationsdatei für SNMPView 2.5 ist online.
Direktlink auf den Artikel bei vigor-users

@pgutbrod
Ich denke für dich wäre auch der neue T-DSL-Manager interessant. Der misst den Traffic zwar nur auf dem Rechner, auf dem er installiert ist, aber das dann sehr zuverlässig und unabhängig von Routerabstürzen o.ä.
Ich habe den jetzt hier seit 3 Monaten mit der Volumenmessung hinter einem 2200Wplus laufen und es läuft absolut sauber.
Und wenn du es auf jedem Rechner im LAN installierst, kannst du den kompletten Traffic ja leicht ausrechnen.
Das schöne an diesem Tool ist eben auch, dass es vollkommen egal ist, welcher Router benutzt wird, da es nur den Traffic über den default-Gateway (ist bei Routernutzern eben der Router) misst.
Schau mal hier auf Vigor-Users, da findest du die Links zum Download und noch einige Anmerkungen.

Gruss,
Martin



Edited By deMattin on Nov. 14 2002 at 21:11
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon Elwood » Do 14.11.2002 - 21:28

deMattin hat geschrieben:Hallo,
der Vigor2000 kann auch seit der Firmware 1.07 SNMP.
Die auf Vigor-Users stehende Konfigurationsdatei funktioniert allerdings nur mit der älteren Version von SNMP-View.

Ich habe die Konfig für die aktuelle Version 2.5 fertig und werde sie demnächst (gleich?!) online stellen.

Gruss,
Martin

Hallo deMattin,

der Vigor2000 kann auch seit der Firmware 1.07 SNMP.
Die auf Vigor-Users stehende Konfigurationsdatei funktioniert allerdings nur mit der älteren Version von SNMP-View.

Ich habe die Konfig für die aktuelle Version 2.5 fertig und werde sie demnächst (gleich?!) online stellen.


falls Du Dich mal richtig austoben moechtest: wie waere es mit mrtg (Multi Router Traffic Grapher). Das Programm gibt es unter http://www.mrtg.org in den Geschmacksrichtungen Win32 und Unix. Es ist zwar ein ziemlicher Overkill fuer einen einzelnen Vigor, dafuer aber sehr lehrreich und unterhaltsam.

Viel Spass, Elwood
Benutzeravatar
Elwood
Ambitionierter User
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 25.09.2001 - 22:37

Beitragvon deMattin » Fr 15.11.2002 - 03:10

falls Du Dich mal richtig austoben moechtest: wie waere es mit mrtg (Multi Router Traffic Grapher).

Soweit ich weiss, haben das schon einige User umgesetzt. Ich hatte mir das auch schon mal angeschaut, aber nur für diese "netten Bildchen" so ein Tool inkl. Perl auf dem Rechner laufen zu lassen - naja. Für Webserver mag es ja ganz nett sein...
Die Anpssung sollte aber jedenfalls kein grösseres Problem sein. Ich kann mir nur nicht vorstellen, das dafür wirklich Bedarf besteht, oder?

Gruss,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon pgutbrod » Fr 15.11.2002 - 12:01

Merci für die SNMP 2.5 Anpassung. Jetzt bekomme ich tatsächlich Output (zumindest via Browser).

Für den 2000er scheint es aber nicht viel zu bringen. Download einer 4MB Datei counted den Traffic sowohl bei IN als auch bei Out, vermutlich weil er durch dasselbe Interface wandert.
In/Out unterscheiden sich dennoch um ein paar hundert kb, keine Ahnung warum.

Sieht für mich so aus, als wäre mit dem 2000er somit prinzipiell keine vernünftige Trafficmessung möglich.

Der Tipp mit dem DSL Manager ist somit wohl der richtige Weg. Leider habe ich hier aber eine ganze Batterie von Systemen (Win98, Linux, Mac OS X, Mac OS 9) und den Manager gibt es nicht für alle Betriebssysteme, deshalb auch die Überlegung, den Traffic über den Router zu messen.

Grüße

Peter
pgutbrod
User
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 13.11.2002 - 10:23

Beitragvon deMattin » Fr 15.11.2002 - 14:28

Download einer 4MB Datei counted den Traffic sowohl bei IN als auch bei Out, vermutlich weil er durch dasselbe Interface wandert.

Genau - beim 2200er sieht es aber genauso aus, wenn man seine beiden Interfaces bei DSL als eine Black Box betrachten würde.

In/Out unterscheiden sich dennoch um ein paar hundert kb

Das ist korrekt, da du ja auch traffic produzierst, der nur zum Router geht, aber nicht in das WAN weitergeleitet wird. Z.B. eben auch diese SNMP-Daten oder das Webinterface.

Sieht für mich so aus, als wäre mit dem 2000er somit prinzipiell keine vernünftige Trafficmessung möglich


Sehe ich nach deiner Beschreibung anders. Es hört sich hier für mich erst mal nur so an, dass du keine getrennten Werte für Down- und Upload erhältst.
Da dies aber für Traffictarife irrelevant ist (es wird die Summe Up- und Download berechnet), bekommst du mit dem angezeigten Wert eigentlich genau das, was du haben möchtest.

Du solltest vielleicht mal einen Test machen.
1. Verbindung herstellen
2. Werte mit SNMPview auslesen und darauf achten, dass sie sich nicht nennenswert ändern (ansonsten hast du eventuell einen Messenger o.ä. laufen)
3. 10 MB ins Web laden, dann Werte auslesen
4. 10 MB Downloaden (gleiche Datei), dann Werte auslesen

Dabei kein Webinterface-Status o.ä. laufen lassen.

So und als zweites schaltest du den Router mal offline und öffnest das Webinterface (Status-Seite). Diese Seite refresht ja alle 5 Sekunden. Tut sich hier was an einem der Werte von SNMPview?
Wenn sich hier alle Werte ändern sollten, dann dürfte man entweder kein Statustool laufen lassen, oder den Tooltraffic rausrechnen oder einfach ignorieren, weil im Verhältnis zu den MBs die interessieren, ist dieser ja wirklich gering.

Übrigens produziert ja auch schon SNMPView einen gewissen Traffic - einer der Werte wird sich also auf jeden Fall immer dadurch minimal erhöhen.

Eventuell machst du von deinen Testläufen jeweils am Ende Screenshots von SNMPview und schickst sie mir per Mail zu - oder du postest hier die entsprechenden Werte.

Wenn das nämlich so läuft wie ich das verstanden habe, lohnt sich für den 2000er durchaus der Einsatz von SNMPview - man erhält aber eben andere (weniger) Infos als bei den 2200ern.
Ich würde dann auch eine angepasste Konfig für den 2000er um das VPN reduziert, mit sinnvollen Bezeichnungen und mit Erläuterung der entsprechenden Werte (wie für den 2200er) machen.

Achja - und für ISDN-User lohnt sich das auf jeden Fall, da ISDN ja separat aufgezeichnet wird (ist ein getrenntes Interface).

Gruss,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott

Beitragvon kdd » So 17.11.2002 - 22:21

Hi,
zu dem Thema SNMP und Draytek mal was generelles ohne einen neuen Thread aufzumachen!
Gibt es zu den Draytek MIB's etwa eine Dokumentation? Es scheint zumindest, dass sie Enterprise Nummern haben. Derzeit verbirgt sich jedoch nichts dahinter.
Die "normalen" MIB2 Angaben sind auch nicht das gelbe vom Ei. Z.B. werden die Statusmeldungen der ISDN Interfaces im SNMP Speicher immer als UP=1 gemeldet, über Telnet mit sys iface erfährt man aber den wirklichen Status als down. Ebenso sieht es aus, wenn man mal den WAN-Stecker abzieht. Intern wird der Link auf down gesetzt. Die SNMP MIB erfährt davon jedoch nichts! Auch die Meldungen über die "vermeintlichen" VPN Schnittstellen bleiben -unabhängig, wie viele VPN Verbindungen ich habe- auf den Voreinstellungen stehen.
Der Vigor 2200, 2200X und 2200W+ geben nur den Interfaces 0-3 Namen; ethernet, BRI0:1, BRI0:2 und ethernet1. Die weiteren Variablen der MIB2 sind "" also leer. Das die MAC Adressen als String Variable abgelegt sind, ist auch nicht gerade die Norm.
Kann man da noch was von Draytek erwarten? Oder sind meine Router alle kaputt?
Hat jemand (andere) Erfahrungen?
TelAs: T-ISDN Call & Surf
DSLAs: TDSL Call & Surfl; dn/up = 11300/1000
HW: FBF 7390 mit LCR; FW FRITZ!OS 05.21
als DSL Router mit sipgate VoIP Account

mfG
kdd
Benutzeravatar
kdd
Foren-Ass
 
Beiträge: 716
Registriert: Di 13.11.2001 - 21:21
Wohnort: Hamburg

Beitragvon deMattin » Di 19.11.2002 - 04:24

Hättest dafür ruhig 'nen neuen Thread aufmachen können ;)

Ich glaube ich habe zu dem Thema auch schon mal was geschrieben, aber egal - hier ein Teilauszug aus einem Posting, das ich gerade in einem anderen Forum dazu gemacht habe, das passt hier auf deine Frage 100%ig ;):

...
Ich habe mit entsprechenden Tools alle erdenklichen OIDs gescannt und auch dabei nichts weiter gefunden.

Es ist bisher eben nur ein Grundgerüst der MIB-II implementiert, dass nach Aussage Draytek zur Firmware 1.07 (wieder gem. Mailanfrage von mir an den Entwickler) in einer der nächsten FW-Versionen erweitert werden sollte. Das war in 06/2001!!

Es kamen anscheinend nicht genug Anfragen bzw. Beschwerden von Usern und daher ist dieser Teil der Firmware regelrecht eingeschlafen oder vergessen worden.
Das einzige, was du mit dem SNMP des Vigor sinnvoll machen kannst, ist die Überwachung des Traffics ISDN B1/B2, WAN (DSL, o.ä.), LAN (zum/vom Router).
Selbst die schon vorbereiteten bzw. definierten Interfaces für VPN wurden immer noch nicht aktiviert und zeigen immer "0" an.

Beschwer dich bei Draytek - je mehr das tun, desto eher passiert da was!


Zusammengefasst kann man also sagen, dass SNMP auf dem Vigor eigentlich eine Zumutung ist, wenn man bedenkt, dass es 06/2001 eingeführt wurde.

Das gilt aber leider für alle diese "Überwachungs-Dienste" - auch Syslog ist nur teilweise gelöst, hier scheint aber wenigstens die Entwicklung weiterzugehen, wenn man sich die aktuellen Firmwares anschaut.

In diesem Sinne: Mail an support@draytek.com.tw! ;)

Gruss,
Martin
http://www.vigor-users.de - Die Seite für User der Vigor-Router
Benutzeravatar
deMattin
Super-User
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 23.07.2001 - 19:40
Wohnort: Nordpott


Zurück zu DrayTek Vigor 2000 / Vigor 2000plus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste