SysLog und Windows7 Firewall

SNMP, Telnet, Syslog, Statustools, RTools, ...

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

SysLog und Windows7 Firewall

Beitragvon Marjorie » Di 02.02.2010 - 09:00

Hallo,
ich habe mir für zu Hause leihweise einen Vigor 2600G besorgt, um per Syslog mal nachzusehen, was mein neuer Windows 7 PC da im Hintergrund alles so treibt. Sobald die Kiste angeschaltet ist, geht mein derzeitiger Router nämlich sofort online.

Mit der aktuellen Syslog Version 4.2.1 verhält es sich nun so, daß zunächst nichts angezeigt wird. Erst wenn ich die Windows 7 Firewall deaktiviere, wird nach einiger Zeit der Routername, seine IP usw. angezeigt und irgendwann dann auch die Logdaten. Danach kann ich die Firewall wieder aktivieren, ich sehe weiterhin die Logdaten.

Solange bis ich Syslog das nächste mal starte, dann muß ich wieder kurzzeitig die Firewall deaktivieren. Schon irgendwie merkwürdig.

Auf der Arbeit habe ich einen 2800er und noch eine alte 3.7.1 Syslog Version. Sowohl diese als auch die neue 4.2.1 laufen hier problemlos (unter XP wohlgemerkt) und zeigen ab der ersten Sekunde den Routernamen an, sowie die Logdaten, sobald welche anfallen.

Ich habe dann versucht auf der Windows 7 Kiste den Port 514 freizugeben. Unter XP hätte ich noch gewußt wie das geht. Aber unter Windows 7 steig ich durch die Firewall nicht mehr durch.

Frage zum Verständnis: Der Router sendet die Syslogdaten selbsttätig an die eingetragene Serveradresse? Oder fordert Syslog diese vom Router an (ohne zunächst seine IP zu kennen?) In welchen zeitlichen Abständen werden die Daten gesendet? Wenn keine Logdaten anfallen, werden doch wenigstens die Grunddaten gesendet (Routername, RX-Pakete usw.)

Muß Port 514 für eingehende Daten geöffnet werden oder für beide Richtungen?
Marjorie
User
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 11.02.2008 - 09:12

Zurück zu Tools und Fernwartung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron