Rudimentäres QoS implementiert? - Quality of Service

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2300.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon Rafael_M » Fr 20.06.2003 - 07:53

Hallo,

sind in dem Router bereits rudimentäre QoS-Funktionen implementiert, die es erlauben z.B. den E-Mail-Verkehr etwas Bandbreite zu reservieren während die DSL-Leitung mit anderem Traffic ausgelastet ist? (oder ein verbessertes Antwortverhalten für TCP/IP-Pakete wie beim cFOS für DSL?)

Gruß

Rafael M.

PS
Der neue Draytek 3300 hat QoS-Funktionen, jedoch bezweifle ich, dass der Preis für einen Privatnutzer noch bezahlbar ist.
Rafael_M
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19.06.2003 - 09:25

Beitragvon Petrus » Fr 20.06.2003 - 09:42

also , in den jetzigen Routern ist das nicht implementiert und kommt auch erst einmal nicht . Beim 3300 wird es definitiv eingebaut sein und vom Preis her wird das Gerät auch für einen Endkunden erschwinglich sein,da er aller Voraussicht nach für den Endkunden unter 1000,- Euro kosten wird .
Für ein vergleichbares Modell von Cisco zahlen Sie mindestens das 5fache ...
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin


Zurück zu DrayTek Vigor 2300

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste