QSC / Q-DSL und Vigor 2600x - ADSL-Line LED blinkt und blinkt und ...

Alles rund um die Hardware des DrayTek Vigor 2600, Vigor 2600X, Vigor 2600W, Vigor 2600We, Vigor 2600plus, Vigor 2600i, Vigor 2600G und des DrayTek Vigor 2600Gi, sowie die VoIP Modelle Vigor 2600V, Vigor 2600Vi, Vigor 2600VG, und des DrayTek Vigor 2600VGi.

Moderatoren: TommyTC, alf, Petrus, andreastc, DSL-Hexe, nobody

Beitragvon Pau|chen » Do 16.01.2003 - 14:12

Habe seit heute den Vigor 2600x *freu*!

Nun habe ich das Problem, das er sich nicht ins DSL Netzwerk findet. Die Line LED blinkt und blinkt ...

Muss ich irgendwelche Einstellungen beachten?!

Ich habe auch das Kabel vom alten DSL Modem verwendet, weil ich keinen Splitter dazwischen habe und mir deshalb das RJ45 Kabel nix nützt. Gibt es da Verdrahtungsunterschiede?!

Ich bin für jeden Tip dankbar!

CU Pau|chen
Pau|chen
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 16.01.2003 - 13:26

Beitragvon Petrus » Fr 17.01.2003 - 09:30

bei DSL wirst du immer einen Splitter haben, da ja die Data und Voice Pakete von einer Leitung getrennt werden müssen ... wenn du das alte Modem weiterbenutzt,warum ein 2600 ?
Wie hast du das Gerät angeschlossen ? Da liegt ganz sicher dein Fehler ... auch in der Konfiguration ...
Bitte mehr Details angeben !
TwoCom - www.2-com.de - Die aktuellen DrayTek-Produkte bei mir! DrayTek Vigor Router
Benutzeravatar
Petrus
Hardcore-Poster
 
Beiträge: 1146
Registriert: Fr 27.04.2001 - 13:57
Wohnort: Berlin

Beitragvon Pau|chen » Fr 17.01.2003 - 14:38

... weil ich keinen Splitter habe ...

QSC legt einen zweiten Anschluß - reine DSL Leitung - kein Telefon! Man könnte also die von der Telekom parallel nutzen.
Der Vorteil ist aber, das man DSL ohne irgendeinen Telefonanschluß nutzen kann.

Meine Anschlußfolge ohne Vigor:
Dose - CellPipe (?SDSL Modem?) - Rechner.

Meine Anschußfolge mit Vigor:
Dose - Vigor (?ADSL Modem?) - Rechner.

Das Kabel vom CellPipe ist ein kleiner RJ45?! also nicht so breit. Hat auf der anderen Seite einen normalen TAE Stecker. Die Kabel vom 2600er nützen mir also leider nix.

Ich dachte das bei diesem Kabel die Belegung eventuell nicht stimmt (meine letzte Hoffnung) aber anscheinend ist das egal.

Es ist nun so, das QSC nur reine SDSL Leitungen anbietet. Die Q-DSL home User bekommen auch eine solche, jedoch ist der UpLoad ge***** (keine Ahnung), also gedrosselt und deshalb sagte mir der Support Mensch anscheinend ADSL.

Erläuterung:
SDSL: DownLoad = UpLoad
ADSL: DownLoad = UpLoad / 5 (Beispiel)

Ich hatte dann nach dem 5. Anruf bei QSC endlich etwas mehr Glück. Dieser Mitarbeiter nahm es mit der Informationsrückhaltung bei QSC nicht so genau. DANKE!

Also bleibt für mich nur zu sagen:

Die 2600er Reihe der Vigor Router laufen nicht mit einem QSC Anschluss!!

Auf der Rückseite findet man groß und fett einen ADSLport!

Ich kann leider nicht nachvollziehen wie es einige andere geschafft haben sollen. Jene Board einträge existieren und stiften nur Verwirrung (wie bei mir).

Die einzigste Option die ich nicht getestet habe ist die Bridge Funktion (MoA) für Kabelanschlüsse. Aber das dürfte ja klar sein oder?!

Ich bedanke mich auf diesem Wege für die Unterstützung von Petrus und mal schauen welches Modell die Nachfolge antreten wird ....

... CU
Pau|chen
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 16.01.2003 - 13:26

Beitragvon Hasan » Do 23.01.2003 - 21:33

Hallo,
ich denke, Du kannst den Router zurückgeben. Imho verwendet QSC SDSL. Dieses ist mit ADSL nicht kompatibel. Siehe hierzu den Artikel auf Seite 152 in C'T 1/2003.

Zitat:
Manche Stadtnetzbetreiber verbieten den Anschluss eigener Hardware sogar. Bei einigen Anbietern, zum Beispiel QSC, gibt es auch ein technisches Problem, denn sie schalten auf ihren Leitungen SDSL an Stelle von ADSL. Da diese beiden Verfahren grundsätzlich inkompatibel sind, hilft ein ADSL-Router am SDSL-Anschluss nichts.
Hasan
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: So 05.01.2003 - 21:05

Beitragvon mzc » Fr 24.01.2003 - 21:38

Hasan liegt genau richtig - QSC baut auf SDSL auf (haben wir im Buero), da ist mit DSL nichts zu machen!
mzc
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 24.01.2003 - 20:38


Zurück zu DrayTek Vigor 2600 / Vigor 2600V Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste